Auch Eltern können toxisch sein! So können sie deine geistige Gesundheit beeinträchtigen

Auch Eltern können toxisch sein! So können sie deine geistige Gesundheit beeinträchtigen

Jedes Kind verdient es, in eine liebevolle, glückliche Familie hineingeboren zu werden. Tatsächlich möchten alle Eltern in der Lage sein, das Richtige für ihre Kinder zu tun.

Aber bestimmte Dinge stehen zwischen der Art von Eltern, die ein Kind braucht, und dem, wie es tatsächlich ist. Während die meisten Eltern ihr Bestes geben, um ihren Kindern eine glückliche und gesunde Erziehung zu ermöglichen, kann ihre Liebe manchmal toxisch werden.

Es ist kein Geheimnis, dass wir alle von verschiedenen Arten von Menschen umgeben sind, einschließlich der toxischen. Solchen Menschen kann man überall begegnen, sei es am Arbeitsplatz, im Freundeskreis oder sogar zu Hause. Wenn eine Person, die versucht, dich zu Fall zu bringen, deine Mutter oder dein Vater ist, kann das ein Kind verletzen.

Aber die Wahrheit ist, dass Eltern auch Menschen sind. Und das bedeutet, dass sie ihre Kinder auch unbeabsichtigt verletzen können.

Toxische Elternschaft beinhaltet jedoch Eltern, die ein Versprechen von Liebe und Fürsorge tragen, aber gleichzeitig ihre Kinder misshandeln. Dies kann zu Demütigung, Böswilligkeit, traumatischen Ereignissen und missbräuchlichem Verhalten gegenüber Kindern führen. Dies wirkt sich auf die geistige und emotionale Gesundheit eines Kindes aus.

Hier sind nun ein paar verräterische Anzeichen, auf die du achten musst, um zu erkennen, ob deine Eltern toxisch sind.

Toxische Eltern können kritisch, kontrollierend und missbräuchlich sein. Sie neigen dazu, deine Bedürfnisse zu vernachlässigen. Sie reagieren oft übertrieben, werden dramatisch oder übertreiben bei Zwischenfällen.

Sie sind egozentrisch und kümmern sich nur um ihre eigenen Wünsche und Bedürfnisse und denken nie an andere Menschen. Sie sind emotional reaktiv und unberechenbar.

Lies auch:  Was uns einsam macht und wie es unseren Körper und Geist verändert

Toxische Menschen können respektlos sein. Sie behandeln dich nicht einmal mit einem grundlegenden Maß an Respekt und Freundlichkeit. Du fühlst dich, als würdest du zu etwas manipuliert, was du nicht tun willst.

Wenn deine Eltern also Schuldgefühle, Verleugnung und Herunterspielen einsetzen, um zu bekommen, was sie wollen, sind sie toxisch.

Sie müssen nicht nur immer Recht haben, sondern sie tun auch so, als würden sie mit dir im Wettkampf stehen. Das wichtigste Zeichen dafür, dass deine Eltern toxisch sind, ist, dass sie sich nicht um Grenzen kümmern. Sie dringen rücksichtslos in deine Privatsphäre ein und haben kein Problem damit, dein Leben zu kontrollieren.

Ihr eingreifendes, kontrollierendes, missbräuchliches und manipulatives Verhalten kann das Leben ihres Kindes zum Ersticken bringen.

Hier sind einige der Auswirkungen von toxischer Erziehung auf dich:

Wenn du ein Kind von toxischen Eltern bist, hast du ein höheres Risiko, eine Angststörung zu entwickeln. Kinder missbräuchlicher Eltern leiden eher an einer posttraumatischen Belastungsstörung (PTSD). Wenn du eine sensible Person bist, und wenn du einen Fehler machst, der deine Eltern verärgert, kannst du übermäßig selbstkritisch werden und dich für alles verantwortlich machen.

Du kannst aufgrund von toxischen Eltern in deinem Leben chronischen Stress erfahren, daher ist es wahrscheinlicher, dass du auch andere Gesundheitsprobleme hast. Selbstsabotage ist definitiv ein ungesundes Verhalten, es ist weit verbreitet und sehr normal, wenn man von toxischen Menschen umgeben ist.

Wenn du mit toxischen Eltern aufgewachsen bist, gibt es keine Grenzen, und daher ist es ziemlich schwierig, zu Dingen nein zu sagen. Deine Stressreaktionen werden leichter ausgelöst, was sehr häufig vorkommt.

Lies auch:  Diese ZWEI Zutaten können Ohrenschmalz und Ohreninfektionen beseitigen

Bei toxischen Eltern verbringst du oft viel Zeit damit, passiv-aggressive Kommentare, Schuldgefühle und gemischte Signale zu sichten, weshalb du möglicherweise häufiger Erschöpfung verspürst. Tatsächlich hatten Personen mit den am stärksten gestörten Beziehungen ein höheres Risiko, Herzprobleme in ihrem Leben zu entwickeln.

Wenn die Familie toxisch wird, kann dies erhebliche Auswirkungen auf das geistige und emotionale Wohlbefinden haben, und daher ist es äußerst wichtig, den toxischen Kreislauf zu durchbrechen. Aber denke daran, dass es nicht die Lösung für dieses Problem ist, deine Eltern zu hassen, weil sie toxisch sind.