Was ist ein high need baby: High-Needs Baby-Intelligenzniveaus

Was ist ein high need baby: High-Needs Baby-Intelligenzniveaus

Gibt es einen Zusammenhang zwischen bedürfnisstarken Babys und höherer Intelligenz? Das ist die Frage der Stunde! Unter Eltern herrscht die allgemeine Auffassung vor, dass Babys mit hohem Bedarf intelligenter sind als normale Kinder.

Lasst uns eintauchen in das Thema, was es bedeutet, ein Baby mit hohen Bedürfnissen zu haben und ob es tatsächlich mit hoher Intelligenz verbunden ist oder nicht.

Was ist ein High Needs Baby?

Elternschaft ist schwer. Es kann viel schwieriger werden, wenn du ein Baby mit hohen Bedürfnissen hast. Was gilt also als High Needs Baby?

Eines der am einfachsten zu bemerkenden Dinge sind bestimmte Verhaltenstendenzen.

Während es viele Faktoren gibt, die zum Verhalten eines Säuglings beitragen, neigen Eltern dazu, den Begriff „Baby mit hohen Bedürfnissen“ einem Säugling zuzuschreiben, der sich nicht so verhält, wie man es bei einem typischen Säugling erwartet.

Was sind also einige gemeinsame Merkmale eines Babys mit hohen Bedürfnissen?

  • Bedürfnis nach übermäßiger Aufmerksamkeit
  • Unruhe
  • Ständiges Weinen
  • Leichte Reizüberflutung durch Bewegung oder Lärm
  • Unregelmäßige Schlaf- und/oder Ernährungsmuster
  • Unbehagen beim Wickeln

Ein anderer Begriff, der häufig für Babys mit hohem Bedarf verwendet wird, ist „High Maintenance Babies“. Im Allgemeinen erfordern sie von ihren Eltern viel mehr Anstrengung und verlangen mehr Aufmerksamkeit.

Lies auch:  Wie man ehrgeizige Kinder großzieht

Warum werden manche Babys als „bedürfnisstark“ bezeichnet?

Manche Säuglinge reagieren einfach sensibler auf ihre Umwelt. Alles um sie herum neigt dazu, sie zu überreizen. Das zeigt sich oft durch Weinen und Unbehagen.

Dies ist genau das, was Eltern dazu bringt, das Gefühl zu haben, dass ihre Babys mit hohen Bedürfnissen viel mehr Aufmerksamkeit benötigen.

Wie gehe ich mit einem Baby mit hohen Bedürfnissen um?

Was Ist Ein High Need Baby High-Needs Baby-Intelligenzniveaus

Einer der besten Ratschläge für Eltern mit pflegebedürftigen Babys ist, ruhig zu bleiben. Scheue dich nicht, um Hilfe zu bitten.

Es ist leicht, überwältigt und erschöpft zu werden. Meistens wirst du feststellen, dass du keine Zeit mehr für dich selbst hast. Aber du darfst dich selbst nicht vernachlässigen. Denke daran, wenn du gesund bist, ist auch dein Baby gesund.

Nimm dir Zeit, um dich auszuruhen, zu duschen, zu schlafen und gut zu dir selbst zu sein. Wenn du dein Baby nicht immer im Auge behalten kannst, denke über die Anschaffung eines guten Babyphones nach.

Es wird jederzeit deine Augen und Ohren sein. Außerdem kannst du jederzeit die bidirektionale Kommunikationsfunktion verwenden, um mit deinem Baby zu sprechen und es zu beruhigen.

Kann ich mein Baby mit hohen Bedürfnissen „richten“?

Es ist wichtig zu wissen, dass deinem Baby nichts fehlt. Ein Baby mit hohen Bedürfnissen ist einfach ein sensibles Baby.

Im Allgemeinen lenkt das Eingehen auf die Bedürfnisse deines Babys die Dinge in eine optimalere Richtung.

Lass die Erwartungen und Standards deiner Freunde und Familie los. Jedes Baby ist auf seine Weise einzigartig. Nur du als Mutter oder Vater weißt, wie du dein Kind bestmöglich versorgen kannst.

Eine Lösung, die für Eltern sehr gut funktioniert hat, ist das Tragen von Babys.

Lies auch:  8 Anzeichen dafür, dass du in einer toxischen Familie aufgewachsen bist

Wenn Sie Ihr Kind in einer Babytrage satteln, während Sie Ihren täglichen Aktivitäten nachgehen, haben Sie die Zeit, sich auf sich selbst und Ihre Pflichten zu konzentrieren, während Sie Ihr Kind trösten und es festhalten. Yay!

Bedeutet ein Baby mit hohen Bedürfnissen ein höheres Maß an Intelligenz?

Nun zur Frage der Stunde: Obwohl es keinen direkten Zusammenhang zwischen höheren Intelligenzniveaus und Babys mit hohen Bedürfnissen gibt, gibt es einen indirekten.

Babys mit hohen Bedürfnissen verlangen Aufmerksamkeit. Sie warten nicht darauf, gepflegt zu werden. Eltern können diese Eigenschaft bei ihren heranwachsenden Babys fördern.

Die eigenen Bedürfnisse zu verstehen und sicherzustellen, dass sie erfüllt werden, ist eine wichtige Lebenskompetenz. Tatsächlich fehlt es vielen Erwachsenen in dieser Abteilung fast vollständig.

Diese Qualität spiegelt sich in einem höheren Maß an Intuitivität und sozialen Fähigkeiten wider. Wenn sie verfeinert werden, können diese weiter zu mehr Kreativität führen.

Insgesamt fördern diese Qualitäten ein höheres Maß an Intelligenz, um die eigene Umgebung zu verstehen und das Leben im Allgemeinen zu manövrieren.

Obwohl es also keine wissenschaftlichen Beweise dafür gibt, dass dein Baby schlauer wird, wenn du ein Baby mit hohen Bedürfnissen hast, kannst du dein Kind sehr gut dazu erziehen, die richtigen Fähigkeiten zu erwerben und sie angemessen anzuwenden, was letztendlich zu einem höheren Intelligenzniveau führt.

Du wirst das verstehen!

Letztendlich ist es zwar schwieriger, mit Babys mit hohen Bedürfnissen umzugehen, aber sie sind nicht unmöglich.

Du kannst ihre Eigenschaft, besonders sensibel zu sein, nutzen, um ihre Lebenskompetenzen zu verbessern, damit sie beim Wachsen aufblühen können.