Wie du die spirituellen Ungleichgewichte löst, die dich krank machen und dich davon abhalten voran zu kommen

Wie du die spirituellen Ungleichgewichte löst, die dich krank machen und dich davon abhalten voran zu kommen

Der menschliche Körper enthält Wirbel konzentrierter Energie zwischen unserem physischen und spirituellen Körper.

Diese Energiezentren werden Chakren genannt. Die Ebenen der Lebenskraft in unserem Körper wirken sich auf unsere innewohnende Heilungsfähigkeit aus, da Chi, unsere Lebenskraft, hilft, Organe und Systeme des Körpers zu nähren, sie in ihren lebenswichtigen Funktionen zu unterstützen und zum gesunden Wachstum und zur Erneuerung von Zellen beiträgt.

Allerdings wird die Chi-Menge nicht immer ausreichend aufgefüllt. Es gibt viele Verunreinigungen, die als Nadis bekannte Energiekanäle blockieren können.

Blockaden und Ungleichgewichte bestehen aus Energieformen, die wir aus unserem eigenen Verhalten erschaffen haben. Spirituelle Ungleichgewichte selbstbegrenzender Gedanken und Motive machen den Großteil der meisten Energieblockaden aus.

Der feinstoffliche und der physische Körper sind durch ätherische Materie miteinander verbunden. Praktisch alles, was das eine betrifft, wirkt sich automatisch auf das andere aus. So verursachen auch körperliche Verunreinigungen wie Körpergifte durch ungesunde Ernährung, Drogen, Tabak, Alkohol, nervöse Anspannung etc. entsprechende Blockaden im feinstofflichen Körper.

Die Folgen ständiger Blockaden

Wenn es im Laufe der Zeit zu konstanten Blockaden kommt, wird der Energiekörper erschöpft.

Dies ist der Zeitpunkt, an dem wir schwächer und anfälliger für Krankheiten, vorzeitiges Altern und sogar den physischen Tod werden, weil unsere Lebenskraft niedrig ist und nicht richtig durch den Körper zirkuliert. Diese „Energie“ ist die Urquelle aller Energieformen und manifestiert sich in verschiedenen Frequenzen. Dein Bewusstseinsgrad (Bewusstsein) bestimmt die Chi-Frequenzen, die du empfangen und speichern kannst.

Jedes Ungleichgewicht, jede Krankheit oder Störung, die eine Person manifestiert, ernährt sich von negativen Gedanken und Gefühlen. Je mehr Dichte in deinem Geist ist, desto mehr Treibstoff muss dein Körper degenerieren.

Der erste Schritt zur Heilung besteht darin, sich die Absicht zu setzen, dass du bereit bist, dich zu verbessern. Der nächste Schritt besteht darin, zu lernen, deine Blockaden und die Angewohnheiten, die sich daraus manifestieren, zu verstehen.

Heilung sollte jeden Aspekt deines Wesens umfassen, einschließlich deiner körperlichen Gesundheit und Fitness, deines emotionalen Wohlbefindens, deiner geistigen Einstellung, deines energetischen Wohlergehens und deiner spirituellen Stärke.

Es ist wichtig zu verstehen, dass dein Körper sich selbst heilt, und mit dem richtigen Wissen und bewussten Handeln kannst du nicht nur deinen physischen Körper, sondern auch dein Leben heilen.

Lies auch:  Hygge-Lebensstil: 15 Möglichkeiten, das Leben von Kindern ein wenig mehr "hyggelig" zu machen

Der Weg zur inneren Transformation

Wie Du Die Spirituellen Ungleichgewichte Löst, Die Dich Krank Machen Und Dich Davon Abhalten Voran Zu Kommen

Heilung bedeutet innere Transformation.

Um zu heilen, musst du deine Gedanken, Gefühle und Handlungen von Sabotage zu Fruchtbarkeit und Ermächtigung ändern. Welcher Teil des Körpers auch immer ein Problem hat, muss als metaphorische Darstellung der Herausforderungen betrachtet werden, mit denen du in deinem Leben zu tun hast.

Als meisterhafter psychischer Heiler sehe ich viele Patienten, die ihr Leben ändern und Probleme loslassen, wenn sie beginnen, die Verbindung zwischen ihrer Lebensweise und dem Problem, das sie erfahren, zu verstehen.

Dein Körper ist dein Lehrer. Er gibt dir Möglichkeiten zu lernen und dich zu erweitern. Sobald du deine Lektionen gelernt hast, heilt es, weil du den Schmerz nicht länger festhalten musst. Unsere Körper lehren uns geistliche Lektionen, um unser Bewusstsein zum höheren Bewusstsein zu entwickeln.

Persönliches Lernen durch intime Erfahrungen von Liebe, Mitgefühl, Vergebung, Mut und vielem mehr.

Heilung führt dich durch viele verschiedene Stadien und Ebenen der Entdeckung, wer du bist. Manchmal geschieht die Veränderung schnell, manchmal langsamer. Heilung geschieht auf vielen Ebenen; körperlich, geistig, emotional und energetisch. Sei also geduldig mit deinem Prozess.

Psychologische und spirituelle Bedeutungen der Körpersysteme und metaphysische Heilung

Das Nervensystem

Das Nervensystem hilft uns, eine Verbindung zwischen unserer äußeren und inneren Welt herzustellen. Es lehrt uns, dass sich das, was wir im Inneren erleben, auch im Äußeren widerspiegelt. Das Nervensystem beginnt zusammenzubrechen, wenn wir innere und äußere Konflikte, Stress und Angst erleben.

Um mit dem Nervensystem zu arbeiten, erstelle eine tägliche Praxis, die Körper-Geist-Medizin, Yoga oder Krafttraining umfasst, um die Art und Weise, wie der Körper mit Stress umgeht, zu verbessern.

Weitere Vorschläge zur Unterstützung der Heilung und Rekonditionierung des Nervensystems: Atemarbeit, ayurvedische Entgiftungsarbeit, Energiepsychologie und Ernährung.

Das Kreislaufsystem

Das Kreislaufsystem versorgt unseren Körper mit Nahrung und Nährstoffen. Es lehrt uns etwas über Beziehungen zu anderen Menschen und zu uns selbst. Das Kreislaufsystem beginnt zusammenzubrechen, wenn wir andere für unsere Erfahrungen verantwortlich machen und an Wut, Angst und Selbsthass festhalten.

Lies auch:  "Time-out" vs. "Time-In": Gibt es einen besseren Weg? Warum Sie die Flexibilität einer Gefühlsunterbrechung benötigen

Um das Kreislaufsystem zu regenerieren, müssen wir bereit sein, Risiken einzugehen und unser Herz für die Liebe zu öffnen.

Das Lymphsystem

Das Lymphsystem hilft, unseren Körper zu reinigen und Bakterien zu zerstören. Es lehrt uns, für uns selbst einzustehen und für das zu kämpfen, woran wir glauben. Das Lymphsystem beginnt zusammenzubrechen, wenn wir zulassen, dass Angst, Schuld und Zweifel unser Leben bestimmen.

Um das Lymphsystem wiederherzustellen, brauchen wir Selbstwertgefühl, und müssen Selbstvertrauen und Kreativität entwickeln. Wir müssen uns erlauben zu spielen und spontan zu sein.

Das Atmungssystem

Das Atmungssystem hält uns am Leben, indem es das Blut mit Sauerstoff versorgt und Abfallprodukte freisetzt. Es gibt uns Energie und hilft uns zu wachsen und uns zu bewegen. Es lehrt uns zu erkennen, was in unserem Leben funktioniert und hilfreich ist und was wir loslassen müssen.

Das Atmungssystem beginnt zusammenzubrechen, wenn wir Gefühle von Groll, Bitterkeit, Verurteilung und Wut in uns tragen.

Das Verdauungssystem

Unser Verdauungssystem baut Nahrung für Energie ab, um den Körper zu erhalten und zu reparieren. Unsere Verdauung beginnt zusammenzubrechen, wenn wir unseren Fortschritt sabotieren, uns der Angst hingeben, an Schuldgefühlen festhalten und uns wie Opfer verhalten.

Um das Verdauungssystem zu verbessern, müssen wir uns selbst nähren, lieben und ehren, indem wir auf unsere Intuition hören, Geduld üben und unsere kreativen Talente und Fähigkeiten einsetzen.

Das Muskelsystem

Die Muskulatur gibt uns Kraft, Halt und die Fähigkeit, uns zu bewegen. Sie hilft uns, Dinge aus verschiedenen Blickwinkeln zu sehen und Flexibilität in unserem Körper und Leben zu haben.

Die Muskulatur beginnt zu brechen, wenn wir Stress haben, zu viel Verantwortung auf unseren Schultern tragen und stecken bleiben. Um das Muskelsystem zu heilen, müssen wir uns entspannen, unser Selbstvertrauen aufbauen und unsere Gefühle ausdrücken.

Das Fortpflanzungssystem

Das Fortpflanzungssystem ermöglicht es uns, sexuelle Verbindung, Nahrung und Leben zu erfahren. Es hilft uns, Liebe auszudrücken, Freude zu erleben und zu gebären. Das Fortpflanzungssystem beginnt zusammenzubrechen, wenn wir an Schuld, Scham und Demütigung aus früheren Beziehungen festhalten.

Lies auch:  JUNGFRAU: ASTRALKLIMA FÜR SEPTEMBER 2021

Um das Fortpflanzungssystem zu heilen, müssen wir lernen, uns selbst wertzuschätzen, anderen zu vergeben und unsere Sinnlichkeit zu genießen.

Das Harnsystem

Das Harnsystem entfernt Abfallstoffe aus dem Körper. Das Harnsystem beginnt zusammenzubrechen, wenn wir uns gereizt, wütend und verbittert fühlen oder unser Selbstwert „angepisst“ ist.

Das Skelettsystem

Das Skelettsystem bietet Unterstützung, Schutz und Struktur für den Körper. Es hilft uns, die anderen Körpersysteme vor der äußeren Umgebung zu schützen und lehrt uns über Grenzen. Das Skelettsystem beginnt zusammenzubrechen, wenn wir uns selbst und andere hart verurteilen, uns betrogen, nachtragend und verbittert fühlen.

Um das Skelettsystem zu stärken, müssen wir flexibel und unabhängig werden und lernen, in herausfordernden Situationen nach Segen zu suchen.

Das endokrine System

Das endokrine System produziert und gibt Hormone ins Blut ab, die als Botenstoffe fast jeden Teil des Körpers beeinflussen. Es hilft uns, unsere Emotionen, unser Verhalten und unseren Stoffwechsel zu regulieren.

Das endokrine System beginnt zusammenzubrechen, wenn wir Stress, Verwirrung und Frustration erleben. Nehme zweimal täglich Meditation in deinen Zeitplan auf, um zu einem ausgewogeneren, gesünderen und glücklicheren Lebensstil beizutragen.

Das Immunsystem

Das Immunsystem schützt uns vor Viren, Krankheiten und anderen schädlichen Ungleichgewichten. Das Immunsystem beginnt zusammenzubrechen, wenn wir uns unsicher fühlen, innere Konflikte erleben und uns gestresst fühlen.

Um das Immunsystem zu stärken, müssen wir uns auf unser Inneres konzentrieren und der angeborenen Weisheit unseres Körpers erlauben, jedes Ungleichgewicht zu heilen und das allgemeine Wohlbefinden aufrechtzuerhalten.

Wir müssen uns selbst treu bleiben und den Mut haben, für das einzustehen, woran wir glauben.