Montessori Ansatz: Musik für das Montessori Kind

Montessori Ansatz: Musik für das Montessori Kind

Der Montessori-Lehrplan umfasst eine Vielzahl von Fächern, darunter auch Musik, obwohl es oft übersehen wird. Kreative Künste wie Musik oder bildende Kunst werden in der Bildung, sowohl in der traditionellen als auch in der Montessori-Pädagogik, oft leider unterschätzt.

Dabei bringen sie tatsächlich eine komplexe Vielfalt an reichen Erfahrungen mit sich und haben eine immense Bedeutung für die Entwicklung Ihres Kindes und sein gesamtes Leben.

Vorteile des Musikunterrichts für Kinder

Musik ist entscheidend für die Verfeinerung des Gehörsinns eines Kindes.

Der Montessori-Sensorik-Lehrplan beginnt mit dieser Arbeit, aber Musik bringt viel komplexere Reize mit sich, indem sie einem Kind beibringt, verschiedene Qualitäten von Klang zu verstehen: Farbe, Lautstärke, Ton.

Dies verbessert andere Aspekte der Gehirnentwicklung, insbesondere die Sprach- und Kommunikationsfähigkeiten sowie das mathematische Denken.

Die Erstellung von Musik, sei es durch Singen oder das Spielen von Instrumenten, integriert auch den Geist und den Körper und bereichert unsere motorischen Fähigkeiten – die bekanntlich die Grundlage für den Aufbau menschlicher Intelligenz bilden.

Natürlich ist Musik viel mehr als nur Wissen und Fähigkeiten – sie bringt Schönheit, vermittelt Emotionen und trägt unsere Kultur.

Wenn Kinder Freude an der Musik einer bestimmten Zeit und eines bestimmten Ortes finden, bereichern sie ihre Erfahrung als Mensch.

Das Lernen über verschiedene Instrumente und wie sie gespielt werden, bringt Kinder in Kontakt mit ihrer Kultur und Geschichte.

Einbeziehung von Musik im eigenen Zuhause

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Musik in die tägliche Routine deines Kindes einzubeziehen, wie zum Beispiel:

  • Kinderfreundliche Instrumente
  • Musikunterricht
  • Musik in ihrer Umgebung abspielen
Lies auch:  Manipuliert Ihr Kind Sie durch sein Verhalten? Wie Sie aufhören können, darauf hereinzufallen

Vorstellung von Musikinstrumenten

Montessori Ansatz Musik Für Das Montessori Kind

Einfache Musikinstrumente sollten einen festen Platz im Raum deines Kindes haben. Idealerweise sollten sie kindergerecht, schön und von hoher Qualität sein, um klaren Klang zu erzeugen.

Wenn es gestimmte Instrumente sind, sollte auch der Ton sehr genau sein. Anfangs mag das überwältigend und teuer klingen, und es ist möglicherweise nicht möglich, eine Vielzahl von professionellen Instrumenten zu kaufen.

In diesem Fall empfehlen wir, sich auf Qualität statt Quantität zu konzentrieren.

Wahrscheinlich wirst du gute Qualität bei Schlaginstrumenten finden, wie Claves, Rasseln, Maracas, kleinen Trommeln, Tamburinen und Glocken; kleine Flöten und Pfeifen haben oft einen schönen Klang, genauso wie einfache Metallophone oder Kalimbas.

Es gibt auch viele DIY-Optionen, die wunderbar funktionieren können, insbesondere für Rasseln, Trommeln und Tonstäbe. Es gibt viele Ressourcen darüber, wie man Instrumente selbst herstellen kann, und dies könnte eine unterhaltsame Bastelaktivität sein, die du zusammen mit deinem Kind machst.

Nicht nur fördert das Spielen von Instrumenten die auditorischen Fähigkeiten deines Kindes und die Feinmotorik (es ist viel Hand-Auge-Koordination erforderlich, um mit einem Schlagzeugstock auf eine Trommel zu schlagen, und zarte Fingerbewegungen, um Kastagnetten zu spielen), es kann auch eine wundervolle soziale Zeit in deiner Familie werden.

Du musst kein Opernsänger sein, um große Freude daran zu haben, gemeinsam mit deinem Kind zu singen und Musik zu machen.

Beim Vorstellen von Musikinstrumenten solltest du darauf achten, den Namen mit deinem Kind zu teilen und ihm zeigen, wie es richtig gehalten und verwendet wird.

Erlaube viel freie, altersgerechte Erkundung, aber nimm ein Instrument weg, wenn dein Kind noch nicht bereit dafür ist – zum Beispiel sollte ein Metallophon nicht gegen den Boden geschlagen oder darauf gestiegen werden!

Lies auch:  Das Selbstwertgefühl eines Kindes stärken: Warum es wichtig ist und 15 Wege zur Unterstützung

Musikunterricht

Viele Eltern melden ihre Kinder frühzeitig für Musikunterricht an.

Dies ermöglicht es ihren Kindern, Musikstile und Instrumente kennenzulernen, zu denen sie sonst möglicherweise keinen Zugang hätten, sowie eine wunderbare soziale Gelegenheit: das Spielen mit anderen und das Befolgen von Anweisungen (Abwechseln, Anweisungen folgen, gemeinsames Starten und Stoppen).

All dies bringt unglaubliche Vorteile für die Entwicklung eines Kindes mit, ganz zu schweigen davon, dass es eine Menge Spaß macht!

Musik in der Umgebung

Es gibt viele Möglichkeiten, Musik in dein Zuhause zu integrieren. Es ist besonders schön, einen Ort im Raum zu haben, an dem das Kind die Kontrolle darüber hat, was und wann Musik gespielt wird, sei es ein CD-Player mit einer Auswahl an CDs, ein iPod mit altersgerechten Liedern oder die Möglichkeit, „Alexa“ nach Musik zu fragen. Dies gibt deinem Kind Freiheit und Unabhängigkeit.

Beim Hören von Musik zum Vergnügen versuche, dein Kind verschiedenen Genres auszusetzen. Begrenze dich nicht auf „Kinderlieder“ oder einfache Melodien – wie überall sonst empfiehlt Montessori reiche, vielfältige Erfahrungen!

Alles ist möglich, von klassischer bis moderner Musik, von Showtunes bis zu akustischen Klängen, von traditioneller Weltmusik bis zu zeitgenössischer Popmusik. Achte auf die Reaktionen deines Kindes und schalte Musik aus, die sie stören oder verärgern könnte – jedoch könntest du überrascht sein, woran sie Freude finden!

Musik ist ein großartiges Werkzeug, um die Stimmung bei Kindern zu beeinflussen. Spiele Tanzmusik oder Musik mit Bewegungen, wenn Energie abgegeben werden muss, oder langsamere, entspannte Musik, um eine ruhige Phase einzuleiten oder sich auf das Schlafengehen vorzubereiten.

Lies auch:  Wie eine konsequent durchgeführte Kontinuität deine Elternschaft verbessert

Musik kann ein großartiges Übergangswerkzeug sein, und es muss keine professionelle Musik sein – du kannst versuchen, während Routinen konsequent ein Lied zu singen (wie ein Bade-Lied, Aufräum-Lied, Bereit-machen-für-das-Mittagessen-Lied). Diese bieten Kindern einen großartigen Bezugspunkt, und oft singen sie kräftig mit.

Das gesagt – fühle dich nicht verpflichtet, jeden Moment mit Musik zu füllen. Denke daran, dass auch die Stille ihren Wert hat und uns Freiheit und Frieden bringt. Musik sollte genossen werden und nicht einfach im Hintergrund existieren.

Musik ist ein so integraler Bestandteil der Montessori-Methode und der Entwicklung deines Kindes. Mit so vielen Möglichkeiten, sie in dein Zuhause zu integrieren, gibt es definitiv etwas, das zu den Bedürfnissen deiner Familie passt.