13 Möglichkeiten, deinen Kindern eine gute Kindheit zu bieten

13 Möglichkeiten, deinen Kindern eine gute Kindheit zu bieten

Alle Eltern möchten ihren Kindern die bestmögliche Kindheit ermöglichen. Du arbeitest hart und gibst dein Bestes, aber eine wundersame Kindheit für deine Kinder zu schaffen, kann sich wie eine Menge Druck anfühlen.

Was macht wirklich eine tolle Kindheit aus? Ziemlich viel dieser Antwort auf diese breite Frage ist subjektiv, aber diese dreizehn Knackpunkte sind hervorragende Möglichkeiten, um sicherzustellen, dass du in diesem Spiel, das Erziehung heißt, alles gibst. Gute Kindheit: volle Kraft voraus!

Schaffe eine sichere häusliche Umgebung

Kinder können nicht gedeihen, wenn sie sich nicht sicher fühlen. Daher ist es ein wesentlicher Bestandteil deines Bestrebens, deinen Kindern eine gute Kindheit zu ermöglichen, sicherzustellen, dass dein Zuhause ein sicherer Ort ist.

Stelle sicher, dass du jeden Tag seines Lebens die Grundbedürfnisse deines Kindes nach Unterkunft, Nahrung, Kleidung, medizinischer Versorgung und Schutz erfüllst.

Studien zeigen, dass, wenn ein Kind in einer sicheren Umgebung aufwächst, die positiven Auswirkungen negativen Ereignissen in seinen späteren Jahren entgegenwirken können.

Laut Experten wie dem national renommierten Erziehungsexperten Hartley Robart, M.D., ist Sicherheit eine der acht wesentlichen Voraussetzungen, die Kinder brauchen, um zu glücklichen und erfolgreichen Erwachsenen heranzuwachsen.

Fördere ein Zugehörigkeitsgefühl

Stabilität und Zugehörigkeitsgefühl sind Schlüsselelemente einer guten Kindheit.

Die Verbindung zwischen Zugehörigkeit und Gemeinschaft wird als eine der sieben positiven Kindheitserfahrungen bezeichnet, die mit einer verringerten Wahrscheinlichkeit einer Depression im Erwachsenenalter verbunden sind.

Kinder sollten sich mit ihrer Gemeinschaft und Familie verbunden fühlen, wenn sie aufwachsen. Die Einbeziehung von Kindern in Schulgemeinschaften, Sportgemeinschaften und allgemeine Wohngemeinschaften ermöglicht es ihnen, sich mit Menschen zu verbinden, die sich um sie kümmern, und gleichzeitig Empathie für diejenigen in ihren Gemeinschaften zu entwickeln.

Gemeinschaftsereignisse können positive Erfahrungen für Kinder sein, die es ihnen ermöglichen, in ihren prägenden Jahren bedeutsame Erinnerungen an die Zugehörigkeit zu etwas Größerem als sie selbst zu haben.

Gib Kindern gute Vorbilder

Die Eltern eines Kindes sind seine ersten und wichtigsten Vorbilder, aber um die Hoffnung auf eine gute Kindheit zu festigen, musst du möglicherweise ein paar weitere vertrauenswürdige Erwachsene in den engeren Kreis deines Kindes ziehen.

13 Möglichkeiten, Deinen Kindern Eine Gute Kindheit Zu Bieten

Es wird empfohlen, dass Kinder ein paar nicht-elterliche Vorbilder in ihrer Ecke haben sollten, während sie ihre Kindheit meistern.

Tanten, Onkel, Großeltern, Nachbarn, Lehrer und Betreuer können ideale positive Einflüsse im Leben des Kindes sein und haben das gemeinsame Ziel, einem Kind und seiner Familie zu helfen und sie zu unterstützen.

Lies auch:  Natürliche Folgen, die du deine Kinder erleben lassen solltest

Sei ein Vorbild für Glück in deinem eigenen Leben

Glückliche Eltern erziehen glückliche Kinder. Es ist schön einfach und trocken. Studien haben die Vorstellung unterstrichen, dass man, wenn man glückliche Kinder haben möchte, nach innen schauen sollte.

Bist du ein glücklicher und zufriedener Mensch? Wenn die Antwort nein ist, könnte deine Stimmung und Lebenseinstellung deine Kinder und ihre Kindheit beeinflussen. Verbringe etwas Zeit damit, deine eigenen Freuden und Interessen zu finden und deine eigenen Bedürfnisse zu befriedigen.

Es ist nicht egoistisch. Es ist wichtig für eine gute Elternschaft und um Kindern eine gute Kindheit zu ermöglichen!

Belohne Bemühungen und halte dich von Perfektionismus fern

Laut der Arbeit der Stanford-Psychologin Carol Dweck betonen glückliche und erfolgreiche Menschen die Anstrengung und nicht das Endergebnis.

Eltern, die Kinder dazu erziehen, nur perfekt zu sein, laufen Gefahr, Schaden anzurichten und sogar eine gute Kindheitserfahrung zu beeinträchtigen.

Bringe deinen Kindern bei, dass es in Ordnung oder sogar wunderbar ist, unvollkommen zu sein. Akzeptiere Fehler und Misserfolge, denn dort findet das Lernen statt. Helfe ihnen zu verstehen, dass das Leben eine Reise ist, die es zu genießen gilt, und kein Rennen zu einer unsichtbaren Ziellinie.

Nehme dir Zeit zum Spielen

Die meisten Kinder interessieren sich nicht für ein perfektes Handwerk oder einen tadellos gebackenen Kuchen. Sie sind wegen des Spaßes und der hochwertigen Zeit dabei, die sie mit dir verbringen.

In der Hoffnung, deinem Nachwuchs eine gute Kindheit zu bereiten, denke daran, loszulassen, dich im Moment zu verlieren und dir Zeit zum Spielen zu nehmen!

Die Vorteile des unstrukturierten Spielens sind enorm und die positiven Auswirkungen werden deine Kinder wahrscheinlich bis ins Erwachsenenalter begleiten. Was also, wenn das Geschirr in der Spüle steht, die Wäsche sich einen Tag lang stapelt und die Mahlzeiten nicht für Gourmets geeignet sind?

Die Kinder werden darauf zurückblicken, dass du mit ihnen gespielt hast, und darüber nachdenken, was für aufmerksame, präsente und wunderbare Eltern sie hatten … und eine gute Elternschaft führt oft zu einer guten Kindheit.

Kindern beibringen, etwas zurückzugeben

Wenn du deinen Kindern finanziell die Welt schenken kannst, ist das großartig. Noch besser ist es jedoch, wenn du deinen Kindern die Kunst des Schenkens beibringen kannst.

Bringe sie dazu, sich freiwillig für eine Sache zu engagieren, die ihnen am Herzen liegt. Zu lernen, zu geben, ohne eine Gegenleistung zu erwarten, wird ihre empathische Natur sowie ihr Selbstwertgefühl stärken.

Es kann ihnen zeigen, dass es im Leben um mehr geht, als Dinge zu bekommen; und die Förderung eines gebenden Geistes schafft glückliche Herzen und glückliche Menschen.

Lies auch:  Beziehung zwischen Eltern und Kindern: 15 Gründe, warum sich Kinder ihren Eltern möglicherweise nicht nahe fühlen und warum sie sich deswegen keine Vorwürfe machen sollten

Halte die Stimme ruhig

Ja. deine Kinder werden die Kindheit mit Erinnerungen daran verlassen, dass du von Zeit zu Zeit wütend wurdest.

Niemand geht durch achtzehn Jahre Elternschaft, ohne die Beherrschung zu verlieren (und wenn jemand das tatsächlich getan hat, würden wir ihn gerne treffen und seine Geheimnisse erfahren)!

Während deines Elternabenteuers ist es fast eine Garantie, dass du irgendwann mal dein Kind in eine Auszeit schickst, selbst in eine Auszeit gehst und mehr als ein Mal … oder zwei … oder hundert Mal Konsequenzen durchsetzen wirst.

Versuche jedoch, das Geschrei in deinem Zuhause einzuschränken. Es gibt andere Möglichkeiten, deinen Kindern die gewünschten Reaktionen zu entlocken, als aus vollem Hals zu schreien.

Schreien kann dauerhafte negative Auswirkungen auf Kinder haben, Auswirkungen, die dem Konzept einer glücklichen, gesunden Kindheit zuwiderlaufen.

Verbringt Zeit als Familie

Familienzeit ist wichtig! Es verbindet die Familieneinheit, gibt den Familienmitgliedern die Möglichkeit zu reden, sich auszutauschen und einander zu helfen, und ermöglicht es, Erinnerungen zu formulieren.

Haltet Familientreffen ab, macht Ferien oder gemeinsame Ausflüge und nehmt häufig an Familientraditionen und -ritualen teil. Die Forschung sagt uns, dass Familienrituale Kindern helfen, sich sozial zu entwickeln und den familiären Zusammenhalt zu stärken.

Was du als Familie tust, ist nicht so wichtig wie die einfache Tat, zusammen zu sein und sich an einer gemeinsamen Aktivität zu beteiligen.

Gebe deinen Kindern Familienerlebnisse, auf die sie eines Tages zurückblicken und darüber nachdenken können, wenn sie die großartige Kindheit erkennen, die sie hatten, und wie ihre Erinnerungen an Familientreffen zu dieser Kindheit beigetragen haben.

Zusammen Abendessen

Bemüht euch, so oft wie möglich gemeinsam mit der Familie zu essen. Nutzt diese Zeit, um euch zu versammeln und mit euren Lieben in Kontakt zu treten.

Gemeinsames Essen hat mehrere Vorteile und kann zum Erfolg eines Kindes in der Schule beitragen, das Selbstvertrauen stärken und die Wahrscheinlichkeit verringern, dass Kinder schlechte Gewohnheiten wie Trinken, Rauchen, Drogenkonsum oder psychische Probleme entwickeln.

Wenn Familien beschäftigt sind, wird es schwieriger, sich zum Essen zu treffen. Gebt eurer Bestes, um mindestens einen Tag in der Woche für ein Familienfrühstück, Mittag- oder Abendessen festzulegen.

Stellt sicher, dass dieses Treffen wertvolle Zeit zum Reden, Teilen und Verbinden bietet, also setzt die „keine Bildschirme“-Regel während der Familienessen durch.

Gib ihnen das Geschenk einer Ausbildung

Eine gute Kindheit beinhaltet wahrscheinlich ein Element einer qualitativ hochwertigen Bildung. Kinder besuchen vom Alter von fünf Jahren bis zum Erwachsenenalter die Schule, um sich darauf vorzubereiten, eine höhere Ausbildung oder einen Beruf zu ergreifen.

Hier lernen sie, ihre Flügel wirklich auszubreiten, sich in ihre Zukunft zu lehnen und als voll funktionsfähige Erwachsene abzuheben.

Lies auch:  Gedächtnis und Erinnerung: 10 erstaunliche Fakten, die du kennen solltest

Ihre Ausbildung, die du voll und ganz unterstützt, ist ein Geschenk, und von all den Geschenken, die du ihnen machst, wird dieses hoffentlich dazu beitragen, sie als Erwachsene in außergewöhnliche Erfahrungen und Möglichkeiten zu katapultieren.

Schaffe Struktur in deinem Zuhause

Kinder danken dir vielleicht nicht in Echtzeit für das Element der Struktur, Erwartung, Grenzen und Einschränkungen, die du ihnen in der Kindheit auferlegst, aber eines Tages werden sie es tun.

Ohne diese Elemente, die mit ihrer Erziehung verwoben sind, können sie sich unsicher fühlen und sind häufig gezwungen, schneller erwachsen zu werden, als sie sollten.

Kinder sollten mit dem Wissen aufwachsen, was sie in ihrer häuslichen Umgebung erwartet. Um ein Gefühl von Struktur in deinem Zuhause zu bewahren, versuchen Sie Folgendes:

  • Regeln und Erwartungen für alle Familienmitglieder klar identifizieren
  • Erkläre und befolge die Regeln und zeige Konsequenzen auf, wenn Regeln nicht befolgt werden
  • Habe vorhersehbare Zeitpläne und Routinen für das tägliche Geschehen
  • Sei ein gegenwärtiger, emotional verfügbarer Elternteil
  • Sei kein Helikopter-Elternteil, der jede Sekunde seines Lebens über deinem Kind schwebt, sondern stattdessen ein emotional verfügbarer und präsenter Elternteil.
  • Wenn Kinder das Bedürfnis verspüren, zu dir zu gehen, sei da, höre unvoreingenommen zu und helfe ihnen, sie zu führen, wenn sie eine Anleitung benötigen.
  • Kinder sollten mit dem Wissen aufwachsen, dass, wenn sie sich jemals an ihre Eltern wenden müssen, diese im Handumdrehen zur Stelle sind. Das Konzept der emotionalen Verfügbarkeit für Kinder hilft ihnen, sich in ihren Erfahrungen emotional sicher zu fühlen.

Gute Kindheit versus perfekte Kindheit

Weil du dein Kind so sehr liebst, möchtest du ihm die idyllischste Kindheitserfahrung geben, die nur möglich ist.

Denke daran, dass es wichtig ist, deinen Kindern eine gute Kindheit zu geben, nicht eine perfekte. Perfektion und Elternschaft sind zwei Wörter, die nicht zusammenpassen. In einem großartigen Versuch, ein perfekter Elternteil zu sein, kannst du das Ziel einer guten Elternschaft verfehlen.

Konzentriere dich darauf, das Beste zu sein, was du sein kannst, und darauf, das Beste zu tun, was du tun kannst. Deine Bemühungen werden ausreichen, und deine Kinder werden dich für die Erfahrungen lieben, die du in ihre Erziehung eingebaut hast.