13 bewährte Wege, um Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl aufzubauen

13 bewährte Wege, um Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl aufzubauen

Ein geringes Selbstwertgefühl kann dazu führen, dass wir unser eigenes Leben sabotieren, was es schwierig macht, positive Veränderungen vorzunehmen. Wenn uns das Selbstvertrauen fehlt, treffen wir eher Entscheidungen auf der Grundlage von Angst und Unglück. Wenn wir nicht an uns selbst glauben, haben wir das Gefühl, dass wir die Zeit oder die Mühe anderer nicht wert sind.

Es ist möglich, dein eigenes Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen aufzubauen. Sich die Zeit zu nehmen, in sich selbst zu investieren, wird sich auf dem Weg auszahlen.

HIER SIND 13 GROSSARTIGE MÖGLICHKEITEN, DAS SELBSTVERTRAUEN AUFZUBAUEN UND DEIN SELBSTVERTRAUEN ZU STÄRKEN:

1. MACHE EINEN SCHRITT NACH DEM ANDEREN

Niemand erwartet, dass du dein Leben über Nacht ändern kannst. Wie bei vielen großen Veränderungen im Leben ist es am besten, kleine Veränderungen vorzunehmen, die sich im Laufe der Zeit zu positiven Veränderungen summieren. Sei nicht ungeduldig mit dir selbst, wenn es schwierig ist, deine Einstellung zu ändern.

2. UMGIB DICH MIT POSITIVEN MENSCHEN

Es ist sehr schwer, ein gesundes Selbstwertgefühl zu haben, wenn man mit Leuten zusammen ist, die einen ständig runterziehen. Ob sie dein Leben oder deine Entscheidungen missbilligen oder sich einfach nur so über ihr eigenes Leben beschweren, dass du dich schlecht fühlst, es lohnt sich, die Zeit mit ihnen zu begrenzen.

3. LASS DEN INNEREN KRITIKER LOS, UM SELBSTVERTRAUEN AUFZUBAUEN

Wenn wir Selbstvertrauen aufbauen, hilft es, die ständige kritische Stimme im Hinterkopf auszuschalten, die uns sagt, dass wir unwürdig sind. Wenn du in Gedanken mit dir selbst sprichst, denke daran, wie du einen Freund behandeln würdest. Würdest du einem Freund sagen, dass seine Ideen schrecklich waren und dass sie die Zeit der Leute nicht wert sind? Du würdest es nicht tun, warum also so mit dir selbst reden?

4. GIB DIR SELBST BELOHNUNGEN

Wenn du etwas Positives für dich tust, gönnst du dir etwas Gutes. Ein Tagesausflug, ein besonderes Dessert oder einen ruhigen Nachmittag mit deiner Lieblingssendung sind großartige Ideen.

5. LERNE AUS DEINEN FEHLER

Selbstvertrauen aufbauen und stärken

Anstatt dich selbst zu bestrafen, wenn du einen Fehler machst, baue Selbstvertrauen auf, indem du deine Fehler als Lerngelegenheiten betrachtest. Wenn du einen Fehler machst, überlege dir, was ihn verursacht hat und was du beim nächsten Mal ändern würdest. Dann mach weiter.

6. VERWENDE YOGA UND MEDITATION

Yoga und Meditation eignen sich hervorragend, um Selbstvertrauen aufzubauen. Diese bringen deinen Körper in Kontakt mit deinem Geist und helfen dir, die Bedürfnisse deines Geistes und Körpers zu verstehen.

7. VISUALISIERE DICH

Um eine Grundlage für positive Veränderungen zu schaffen, verbringe Zeit damit, dir die Person vorzustellen, die du gerne sein möchtest. Sieh dir deine Stärken und Schwächen realistisch an und visualisiere dann die Person, die du gerne werden möchtest. Dieses positive Denken wird auf dem Weg Früchte tragen, wenn du Vertrauen aufbaust.

8. SEI PERSISTENT

Wenn du auf ein Hindernis stößt, wende dich nicht sofort ab und denke darüber nach, was für ein schwacher Mensch du bist. Weiter versuchen. Du wirst feststellen, dass du fähiger bist, als du dachtest. Deine Beharrlichkeit wird dir helfen, Selbstvertrauen aufzubauen.

9. VERMEIDE VERGLEICH

Vermeide es so gut es geht, dein Leben mit anderen zu vergleichen. Es ist beispielsweise schädlich, Zeit damit zu verbringen, das Leben anderer in sozialen Medien zu beneiden. Jeder hat seine eigenen Kämpfe und Probleme. Wenn du dies verstehst, wird dein Selbstwertgefühl gestärkt.

10. HABE EINE POSITIVE EINSTELLUNG

Das kann schwieriger sein, als es scheint. Wenn du ein geringes Selbstwertgefühl hast, verbringst du oft Zeit damit, dein Leben in negativen Begriffen zu betrachten: Deine Persönlichkeitsfehler, deine Unzulänglichkeiten und deine Fehler. Versuche dein Denken umzudrehen und an die Hindernisse zu denken, die du überwunden hast, um dort zu sein, wo du bist.

11. NIMM DIR ZEIT FÜR FREIWILLIGENDIENST

Freiwilligenarbeit in der Gemeinschaft kann Vertrauen aufbauen, indem sie dir einen positiven Ausgang für deine Energie gibt. Die Unterstützung beim Aufbau deiner Gemeinschaft kommt nicht nur der Organisation, der du hilfst, zugute, sondern auch dir selbst.

12. FORDERE DICH SELBST HERAUS

Lehne dich nicht zurück und segele durch das Leben. Langeweile wird dich feststecken lassen und dein Selbstwertgefühl schwächen. Stelle dich zunächst kleinen und überschaubaren Herausforderungen und arbeite dann an größeren und besseren Dingen. Dies wird dich neu beleben.

13. VON FREUNDEN LERNEN

Lerne durchsetzungsfähiges Verhalten von den Menschen um dich herum. Es ist großartig, Vorbilder zu haben, zu denen man aufschauen kann, wenn man Selbstvertrauen aufbaut.

FAZIT

Der Aufbau von Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen ist etwas, das bei Veränderungen getan werden muss. Beginne mit kleinen, positiven Veränderungen in deinem Leben und baue darauf auf. Nimm dir die Zeit, unnötige negative Einflüsse aus deinem Leben zu entfernen.

Wenn du diese 13 Tipps befolgst, wirst du feststellen, dass es einfacher denn je ist, ein selbstbewussteres Selbst aufzubauen.