Warum empathische Menschen es vorziehen, Single zu bleiben

empathische Menschen

Warum bleiben empathische Menschen lieber Single?

„Als empathische Person bedeutet unser hohes Maß an Sensibilität, dass wir uns leicht als ewige Außenseiter fühlen, die auf der Welt sind, aber nicht ganz von der Welt.“

– Aletheia Luna

Single zu sein ist für manche Menschen ein Segen und kein Fluch. Obwohl die meisten von uns eine sinnvolle und dauerhafte Beziehung wünschen, ziehen es einige vor, ledig zu sein und die damit verbundene Unabhängigkeit zu genießen. Dies gilt besonders für empathische Menschen.

Obwohl sie dafür bekannt sind, sensible, intuitive, selbstlose, verzeihende und mitfühlende Menschen zu sein, die tiefe Verbindungen entwickeln, bevorzugen die meisten von ihnen, allein zu bleiben. Warum?

Empathische Menschen in Beziehungen können oft das perfekte Rezept für eine katastrophale Katastrophe sein.

Falls du nicht auf dem neuesten Stand bist, haben empathische Menschen die angeborene Fähigkeit, andere tief zu verstehen. Sie können die Energien, Emotionen, Gedanken und Handlungen der Menschen, mit denen sie zusammen sind, leicht aufnehmen und von ihnen beeinflusst werden.

Da sie leicht die Energie aufnehmen können, die bewusst oder unbewusst zwischen zwei Individuen fließt, werden die Beziehungen für sie tiefer und komplizierter. Sie können die Energie und die Schwingungen ihres Partners absorbieren und fühlen sich überfordert, ängstlich, überlastet und erschöpft. Sie meiden Beziehungen oft bewusst, weil sie Angst haben, sich zu sehr auf die Beziehung einzulassen und sie zu konsumieren.

Empathische Personen und Beziehungen

Jede empathische Person ist empfindlich gegenüber Emotionen und Energien, die sie umgeben, ob von Menschen, Tieren oder irgendetwas anderem. Sie können nicht nur intuitiv die Gedanken und Gefühle anderer Menschen verstehen, sondern auch ihren mentalen, physischen und emotionalen Zustand genau verstehen.

Sie entwickeln normalerweise eine tiefe Verbindung zu Menschen in ihrer Nähe, entweder während der Heilung oder der körperlichen Intimität. Wenn sie ihre Herzen öffnen und ihre Energien verletzlich werden, können äußere Energien leicht in ihre eigenen eindringen und mit ihnen verschmelzen.

„Die empathische Person soll oft ein so hohes Maß an Empathie haben, dass sie buchstäblich fühlen kann, was andere fühlen, und so viele der Sehnsüchte, Empfindlichkeiten, Geschmäcker und sogar Denkmuster der Menschen, mit denen sie zusammen ist, intuitiv kennt.“ – Aletheia Luna

Sie fühlen sich oft überreizt und müde, da sie stark auf Schwingungen und Energie eingestellt sind, insbesondere wenn sie diese von jemandem aufnehmen, den sie lieben und für den sie sich interessieren. Dies kann zu einer Reihe von Komplikationen in einer romantischen Beziehung führen. Darüber hinaus benötigen sie viel persönlichen Freiraum, Unabhängigkeit und Zeit, um sich wieder aufzuladen und neue Energie zu tanken, was für ihre Partner möglicherweise schwer zu verstehen ist.

Interessanterweise lieben sie tief und ernsthaft, wenn sie in einer Beziehung sind, da sie tiefe und bedeutungsvolle Verbindungen schätzen. Wenn sie jedoch tief intim und nah bei jemandem sind, kann dies zu einem leichten Ausbrennen führen. Hochsensible empathische Menschen geben der Beziehung oft viel mehr, als sie erhalten, und dies kann dazu führen, dass sie sich emotional ausgelaugt fühlen.

Lies auch:  Was bedeutet es, eine Frau zu lieben, die ein Trauma durchgemacht hat?

Beziehungen sind so kompliziert wie sie sind. Die Chancen auf eine dauerhafte Beziehung sind jedoch außergewöhnlich gering, wenn einer der beiden empathisch ist. Dies ist vielleicht einer der Hauptgründe, warum empathische Menschen, die meistens introvertiert sind, es vorziehen, Single zu sein.

Von emotionaler Investition zu gebrochenem Vertrauen: Liebe ist nie einfach

Menschen zu finden ist eine leichte Aufgabe für empathische Menschen dank ihrer hochgradig abgestimmten intuitiven Sinne. Sie können leicht Eigenschaften, Motivationen, Emotionen und Absichten anderer entschlüsseln, die verborgen bleiben könnten.

Wenn sie jedoch emotional mit jemandem verbunden sind, versagen ihre intuitiven Fähigkeiten oft und sie ignorieren ihre Instinkte und ihre innere Stimme. Ihre starken Gefühle für ihren romantischen Partner können das Urteilsvermögen und die intuitiven Sinne eines empathischen Menschen leicht trüben.

Vielleicht ist dies einer der Hauptgründe, warum sie häufig in dysfunktionale und toxische Beziehungen geraten und ungesunde Bindungen zu ihrem Partner entwickeln. Und deshalb werden sie zu einfachen Zielen für Narzissten, die die fürsorgliche und heilende Natur ausnutzen.

„Empathische Personen sind nicht als Opfer auf diese Welt gekommen, wir sind Krieger geworden. Sei mutig. Bleib standhaft. Wir brauchen alle Hände an Deck.“

– Anthon St. Maarten

Empathische Menschen und Beziehungen funktionieren fast nie. Wenn sie einem narzisstischen Partner zum Opfer fallen und Gas geben, fällt es ihnen möglicherweise schwer, ihren eigenen Instinkten zu vertrauen. Sie beginnen an ihren eigenen intuitiven Fähigkeiten zu zweifeln und neigen dazu, die Version der Wahrheit ihres Partners zu akzeptieren. Und hier tauchen die Risse auf.

Ein empathischer Mensch kann sich dafür entscheiden, auch nach einem Vertrauensbruch bei seinem Partner zu bleiben und sich bereitwillig weiteren emotionalen Schmerzen zu öffnen. Aber sie werden sich in eine schützende mentale Barriere einschließen.

Wenn das Vertrauen in die Beziehung zu brechen beginnt, werden sie neugierig und stellen ihren Partnern ständig Fragen, um die Antworten zu erhalten, die sie benötigen. Und bald beginnt die Beziehung zu verblassen, da sie sich zunehmend ungeliebt und nicht geschätzt fühlen.

Lies auch:  6 überraschende Gründe, warum Männer ihre Partner betrügen

empathische Menschen-Single zu bleiben

Beziehungen können schädlich sein

Empathische Menschen sind außergewöhnlich mitfühlende Seelen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten zur Vergebung, Akzeptanz und zum Verständnis und können toxischen Partnern oft zu viele Chancen geben. Dies kann zu ernsthaft schädlichem Verhalten in der Beziehung führen.

Sie können auch Missbrauch in Beziehungen erfahren, wenn ihre liebevolle Natur als Schwäche wahrgenommen wird. Dies kann zu Depressionen, Angstzuständen, vermindertem Selbstwertgefühl und geringem Selbstwertgefühl führen, wenn der Empathiepartner beginnt, die negativen Energien des missbräuchlichen Partners zu absorbieren.

Als natürliche Heiler fühlen sie sich normalerweise von Menschen angezogen, die emotional verwundet sind und geheilt werden müssen. Wenn sie den emotionalen Schmerz ihres Partners absorbieren, beginnt die empathische Person bei der geringen Schwingung zu funktionieren, in der sich sein Partner befindet.

Wenn sein verwundeter Partner von ihm wegen Heilung und Bestätigung abhängig wird, wird er selbst von seinem Partner abhängig, um sich würdig und wichtig zu fühlen und gebraucht. Dies ist die perfekte Grundlage für eine ungesunde, zusammenhangslose Beziehung, in der die emotionale, mentale und physische Gesundheit beider Partner beeinträchtigt wird.

Im Gegensatz zu einer ausgewogenen romantischen Beziehung zwischen Geben und Nehmen gibt die empathische Person am Ende mehr als sie sollte, während der andere Partner sie fast vollständig energetisch konsumiert. Dadurch fühlt sich er sich emotional ausgebrannt, ausgelaugt und müde.

Sich langsam nicht mehr zu lieben, kann auch leicht sein

Das Absorbieren von hohen und niedrigen hohen Schwingungsenergien von anderen bedeutet, dass sie leicht an jemanden gebunden und vollständig von ihm getrennt werden können. Sie können sich mühelos von Beziehungen und Emotionen trennen, sobald sie von ihrem Partner entfernt sind.

In dem Moment, in dem sie eine Beziehung beenden oder getrennt werden, verliert eine empathische Person die Verbindung, unabhängig davon, wie stark die Bindung war. Sie können leicht und sofort weggehen, ohne negative Emotionen zu spüren.

Obwohl es kalt und herzlos erscheinen kann, ist es meistens instinktiv und unbeabsichtigt. Dies ist einer der Hauptgründe, warum sie es vorziehen, ledig zu bleiben und sich von Beziehungen fernzuhalten, da sie wissen, wie berauschend und ansteckend die Energie eines Menschen sein kann. Sie können es auch hassen, Gedankenspiele in Beziehungen zu spielen, und können leicht erkennen, wann jemand vorgibt oder gefälscht ist.

Empathische Menschen sind sehr emotionale Wesen

„Für uns empathische Personen ist es so wichtig, ein Gefühl der Verbundenheit mit dem Leben aufrechtzuerhalten. Wenn wir Mauern errichten, um uns zu schützen, werden wir am Ende anstrengend, schikanieren und entfremden uns. Es ist weitaus befriedigender, effektiver und gesünder, mit unseren Gaben zu arbeiten, als gegen sie.“

– Aletheia Luna

Sie sind normalerweise verletzlich und denken meistens an ihre Herzen. Wenn eine empathische Person ihre tiefsten Gefühle teilt, ist sie roh, ehrlich und offen.

Lies auch:  9 klare Zeichen, dass du in deiner Beziehung zu viel gibst

Aber ihre Partner fühlen sich mit solch brutaler Ehrlichkeit und Kommunikationstiefe oft unwohl. Da sie ihre wahrsten und dunkelsten Gefühle nicht mit ihren Partnern kommunizieren können, ziehen sie sich zurück und entscheiden sich dafür, ihre Gedanken und Gefühle für sich zu behalten.

Infolgedessen werden sie gebrochen, bitter und entmutigt. Die meisten empathischen Menschen verlieren schließlich die Hoffnung, jemals ihre Seelenverwandten zu treffen und eine echte Verbindung mit einem Partner zu erfahren, der sich so tief fühlt wie sie. Emotionales Trauma, Missbrauch und toxische Beziehungserfahrungen sind oft die Hauptgründe, warum er schließlich Single bleiben möchte, anstatt in einer unerfüllten Beziehung zu sein.

Selbstbewusstsein ist der Schlüssel

Wenn sich eine empathische Person bewusst wird, dass sie äußere Energien absorbiert und dass niedrige Schwingungsenergien dazu führen können, dass sie sich ausgelaugt und müde fühlt, treten sie bewusst vorsichtig in Beziehungen ein. Selbstbewusstsein wird ihnen dabei helfen keine giftige Energien aufzunehmen, die sich auf ihre eigenen Schwingungen auswirken können.

Selbstschutz und Selbstliebe können es empathischen Menschen ermöglichen, ihr Energieniveau mental, emotional und spirituell aufrechtzuerhalten. Wenn sie sich weigern, niedrigere Schwingungsenergie aufzunehmen, können sie sich ein gesundes und harmonisches Leben schaffen. Deshalb müssen sie allein bleiben und dringend ihre Zeit alleine brauchen, da sie sich zuerst selbst heilen müssen, bevor sie an andere denken, insbesondere nach einer zerbrochenen Beziehung.

Single zu bleiben ist vielleicht der beste Weg für eine empathische Person eine sinnvolle, glückliche und erfüllende Beziehung aufzubauen.