Die narzisstische Mutter, die empathische Tochter und das Syndrom der guten Tochter

Die narzisstische Mutter, die empathische Tochter und das Syndrom der guten Tochter

Wahrscheinlich ist das Beste, was ein Narzisst sich jemals erhoffen kann, einen Empathen in der Familie zu haben. Für eine narzisstische Mutter ist es das Ultimative, eine empathische Tochter zu haben. Narzissten fühlen sich zu Empathen hingezogen, weil sie mitfühlend sind und helfen wollen. Sie können den Schmerz des Narzissten spüren und wollen ihm helfen, zu heilen.

Zu diesem Zweck werden sie auf die Bedürfnisse des Narzissten eingehen. Für die empathische Tochter läuft es jedoch nicht so gut.

Die empathische Tochter einer narzisstischen Mutter ist normalerweise erschöpft. Ihre narzisstische Mutter wird ihr das Leben aussaugen. Es ist auch nicht ungewöhnlich, dass Empathen das sogenannte „Gute-Tochter-Syndrom“ erleben. Dies geschieht, weil sie darauf trainiert wurden, die Bedürfnisse ihrer Mutter zu priorisieren.

Empathen sind Menschen, die sehr auf die Emotionen und Bedürfnisse anderer Menschen eingestellt sind. Einige können sogar die Emotionen anderer buchstäblich spüren, als wären es ihre eigenen. Es macht sie zu sehr mitfühlenden Menschen, die anderen helfen wollen, zu heilen, und es ist sehr attraktiv für den Narzissten.

Wenn eine empathische Tochter von einer narzisstischen Mutter aufgezogen wird, hat sie jedoch nie die Gelegenheit, gute Grenzen zu setzen, um sich vor der Bedürftigkeit ihrer Mutter zu schützen. Lies weiter, um zu erfahren, wie sich das auf sie auswirkt und was die Symptome für das Gute-Tochter-Syndrom sind.

Die Beziehung zwischen einer narzisstischen Mutter und einer empathischen Tochter

Eine narzisstische Mutter ist eine der schlimmsten Eltern, die ein Kind haben kann, besonders wenn dieses Kind eine Tochter ist. Narzisstische Mütter sind bedürftig, manipulativ, egozentrisch und äußerst kritisch. Sie sehen ihre Kinder als bloße Erweiterung ihrer eigenen Identität und erwarten daher die Welt von ihnen.

Das Problem ist, dass, egal wie sehr sich ihre empathische Tochter bemüht, sie niemals in der Lage sein wird, die Bedürfnisse ihrer narzisstischen Mutter zu befriedigen. Narzissten sind berühmt dafür, unglaublich hohe Erwartungen an ihre Lieben zu stellen. Du wirst nie genug für einen Narzissten tun können.

Für den Empathen wird die Situation durch die Tatsache kompliziert, dass er das zugrunde liegende zerbrechliche Selbstwertgefühl und die emotionalen Wunden spüren kann, die den Narzisst überhaupt erst geschaffen haben. Es ist, als könnten sie durch die Fassade das verwundete innere Kind im Inneren sehen.

Lies auch:  Sind sich Narzissten bewusst, was sie tun? Handeln sie absichtlich?

Als sensible und fürsorgliche Personen möchten Empathen den verletzten Menschen helfen, denen sie begegnen. Für die Tochter der narzisstischen Mutter war sie immer in der Lage, die Schwäche und die Ängste ihrer Mutter zu spüren. Sie arbeitet hart, um sicherzustellen, dass es ihrer Mutter gut geht, aber die Probleme ihrer Mutter sind nichts, was sie lösen kann. Außerdem ist es nicht ihre Aufgabe, sie zu reparieren.

Dennoch fordert und zehrt und kritisiert die narzisstische Mutter alles, was ihre empathische Tochter tut. Sie trainiert sie darin, alle Bedürfnisse ihrer Mutter zu trösten und zu unterstützen. Tatsächlich bringt sie ihrer empathischen Tochter bei, die Bedürfnisse ihrer Mutter über ihre eigenen zu stellen. Da ihre Tochter ihre unmöglichen Forderungen nicht erfüllt, erntet sie vernichtende Kritik.

Ich weiß nur zu gut, wie es geht. Meine Mutter war eine Narzisstin. Ich erinnere mich, wie schrecklich ich mich fühlte, wenn sie mir nie dankte oder mich nie für irgendetwas lobte, was ich tat. Es war einfach verheerend.

Was sind die Anzeichen des Gute-Tochter-Syndroms?

Wie die Lebensberaterin, Therapeutin und Autorin Katherine Fabrizio feststellt, ist das Syndrom der guten Tochter für die empathische Tochter einer narzisstischen Mutter „eine Falle, die ihnen das Leben aussaugt und sie an die Pathologie ihrer Mutter kettet“. Die narzisstische Mutter ist einzigartig positioniert, um ihre empathische Tochter zu zerstören.

Die Anzeichen des Gute-Tochter-Syndroms veranschaulichen, wie sie es tut. Erstens wird nichts, was du tust, jemals gut genug sein. Deine narzisstische Mutter wird niemals loben, was du getan hast. Das zerstört das Selbstwertgefühl ihres Kindes. Du versuchst es, aber du kannst deiner narzisstischen Mutter nicht gefallen.

Sie gibt ihrer empathischen Tochter auch ständig unaufgefordert Ratschläge zu allem in ihrem Leben. Sie will ihr beibringen, auf die Zustimmung ihrer Mutter angewiesen zu sein. Sie wird niemals die Zustimmung ihrer Mutter erhalten.

Die Kinder von Narzissten haben auch nie Grenzen, und das gilt für die empathische Tochter. Sie erkennt wahrscheinlich nicht einmal, was persönliche Grenzen sind, weil sie sie nie in ihrem Leben setzen konnte.

Sie wurde darauf vorbereitet zu glauben, dass sie für das Glück ihrer Mutter verantwortlich ist, und jede Ablehnung dieser Prämisse wird als Ablehnung ihrer Mutter ausgelegt.

Lies auch:  Merkmale von Kindern mit narzisstischen Eltern

Natürlich wird ihre Mutter nicht zögern, sie das wissen zu lassen, sie zu kritisieren und die Vorstellung zu bekräftigen, dass die empathische Tochter dafür verantwortlich ist, wie ihre narzisstische Mutter aussieht und sich fühlt.

Da dies ein fortlaufender Prozess im Laufe ihres gesamten Lebens ist, ist es für die empathische Tochter fast unmöglich, sich gegen ihre Mutter zu behaupten.

Schließlich erzeugt die ständige Kritik und das Zurückhalten von Liebe seelenzerstörende Selbstzweifel und Unsicherheit in der empathischen Tochter. Ohne Hilfe kann es schwierig sein für die empathische Tochter diese emotionalen Wunden zu heilen.

Was passiert mit der guten Tochter?

Es gibt eine Reihe von Konsequenzen für eine empathische Tochter als Folge des emotionalen Missbrauchs ihrer narzisstischen Mutter. Erstens hat die empathische Tochter, wie bei anderen Kindern von Narzissten, ein geringes Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen.

Alles, was sie für ihre Mutter tut, wird kritisiert, und ihre narzisstische Mutter hat ihr beigebracht, für jede Zustimmung von ihr abhängig zu sein. Diese Zustimmung wird jedoch nur erteilt, wenn es den Bedürfnissen des Narzissten entspricht.

Die empathische Tochter hinterfragt immer alles, was sie tut und sogar was sie denkt, weil die Botschaft, die sie ihr ganzes Leben lang erhalten hat, lautet, dass sie nicht gut genug ist.

Als nächstes ist die empathische Tochter dem Risiko einer Co-Abhängigkeit ausgesetzt. Dies geschieht, wenn ein Kind ständig seine eigenen Bedürfnisse zugunsten seines dysfunktionalen Elternteils untergraben muss.

Mit der Zeit werden sie tatsächlich von ihren eigenen Bedürfnissen dissoziiert. Sie sehen ihre Bedürfnisse einfach darin, ihre narzisstische Mutter glücklich zu machen.

Deshalb gibt sich die empathische Tochter oft damit zufrieden, „gut“ zu sein, anstatt echt zu sein. Es schafft eine weitere Ebene der Unsicherheit, weil es ihr das Gefühl gibt, eine Betrügerin zu sein, die nur darauf wartet, entlarvt zu werden. Ironischerweise befürchtet ihre narzisstische Mutter etwas Ähnliches, was ihr Identitätsgefühl zerstört hat.

Was ist die Behandlung für das Syndrom der guten Tochter?

Die Behandlung des Syndroms der guten Tochter bedeutet, das emotionale Trauma zu heilen, das durch ihre missbräuchliche narzisstische Mutter verursacht wurde.

Lies auch:  Was deine Lebenswegzahl über dich verrät

Gute Töchter müssen mit ihrem authentischen Selbst in Kontakt treten und ihre einzigartigen Persönlichkeitsmerkmale zurückgewinnen. Sie müssen lernen, ihre eigenen Bedürfnisse und Gefühle auszudrücken.

Sie müssen auch lernen, dass es in Ordnung ist, jemandem zu widersprechen. Sie dürfen ihre eigenen Meinungen und Ideen haben, auch wenn andere damit nicht einverstanden sind. Sie müssen auch lernen, starke Grenzen zu setzen und aufrechtzuerhalten, um ihr geistiges und körperliches Wohlbefinden zu bewahren.

All diese persönliche Wachstumsarbeit ist ohne die Hilfe eines Therapeuten schwer zu leisten, und es ist sehr schwierig, dies zu tun, wenn du noch in Kontakt mit deiner narzisstischen Mutter bist. Es ist oft so, dass es besser ist, zumindest für eine Weile keinen Kontakt zu haben, um den Heilungsprozess zu beginnen.

Für jemanden, der die Bedürfnisse seiner narzisstischen Mutter über seine eigenen gestellt hat, kann das sehr herausfordernd sein. Wenn du diesen Schritt jedoch tust, wird es sich wahrscheinlich anfühlen, als wäre das Gewicht der Welt von deinen Schultern genommen worden.

Abschließende Gedanken

Die Kombination einer narzisstischen Mutter und einer empathischen Tochter ist ein Rezept für eine Katastrophe für das Kind. Empathische Töchter untergraben oft ihre eigenen Bedürfnisse zugunsten ihrer Mütter und geraten dadurch in Co-Abhängigkeit.

Dieses Muster kann ihr ganzes Leben lang bestehen bleiben, auch nachdem ihre Mutter verstorben ist. Es gibt jedoch Hoffnung, aber es bedeutet, einige schwierige Schritte zu unternehmen, um zu lernen, sich selbst wertzuschätzen.