45 Einfache Selbstpflegepraktiken für einen gesunden Geist, Körper und Seele

Selbstpflegepraktiken für einen gesunden Geist, Körper und Seele

“Es gibt Tage, an denen ich tröstende Worte wie fallende Blätter auf mich fallen lasse und daran denke, dass es ausreicht mich um mich selbst zu kümmern.” ~ Brian Andreas

Vergisst du manchmal, dich um dich selbst zu kümmern?

Ich weiß. Du bist beschäftigt und es kann schwierig sein, die Zeit zu finden, um sich richtig um sich selbst zu kümmern. Wenn du dies nicht tust, wird es nicht lange dauern, bis du vor Erschöpfung erschlagen bist und in einem mentalen Nebel funktionierst, in dem es schwierig ist, sich um irgendetwas oder irgendjemanden zu kümmern.

Ich sollte es wissen.

Vor ein paar Jahren hatte ich einen Firmenjob in London und arbeitete eine reguläre 60-Stunden-Woche. Ich habe es genossen, mit meinen Kunden und Kollegen zusammenzuarbeiten, und ich wollte es gut machen.

Aber ich hatte kein Leben.

Ich habe mich selten um mich selbst gekümmert und mich immer auf Ziele, Erfolge und die Erfüllung der übermäßigen Erwartungen konzentriert, die ich an mich selbst hatte. Meine hohe Toleranz für Unbehagen bedeutete, dass ich alle Bälle jonglierte, die ich in der Luft hatte – aber auf Kosten eines erschlagenen Menschen.

Also habe ich eine ungewöhnliche Wahl getroffen. Ich kündigte meinen Job und zog nach Thailand, um freiberuflich in vielen verschiedenen Ländern und Unternehmen zu arbeiten, wodurch ich meine eigenen Stunden und Verpflichtungen festlegen konnte.

Ich fing an, mich mehr um mich selbst zu kümmern, indem ich die Zeit alleine, für Bewegung und für Spaß einplante.

Ich lernte mich besser kennen und wusste, was ich brauchte – nicht nur um zu funktionieren, sondern um zu gedeihen.

Aber rate mal was?

Ende letzten Jahres verbrachte ich Weihnachten völlig erschöpft allein im Bett.

Warum ist das passiert?

Nun, ich hatte meine geschäftige Website und Beratung in nur zwei Monaten in sieben Ländern in Betrieb genommen. Ich hatte vergessen, wieder auf mich selbst aufzupassen, und ich wurde krank.

Selbstpflege ist kein einmaliges Ding

Die Halsentzündung war eine harte Erinnerung daran, dass Selbstpflege nichts ist, was du einmal tust, und es auf deiner Liste abhakst.

Es ist die ständige Wiederholung vieler winziger Gewohnheiten, die dich zusammen beruhigen und sicherstellen, dass du optimal funktionierst – emotional, körperlich und geistig.

Der beste Weg, dies zu tun, besteht darin, jeden Tag winzige Selbstpflegegewohnheiten zu implementieren. Regelmäßig ein wenig Liebe und Aufmerksamkeit für deinen eigenen Körper, Geist und deine Seele in dein Leben aufzunehmen.

Lies auch:  7 sensible Dinge über deine Beziehung, die nicht mit anderen besprochen werden dürfen

Die folgenden Ideen sind winzige Selbstpflegeaktivitäten, die du in kurzer Zeit anpassen kannst, normalerweise mit geringen Kosten.

Wähle eine aus jeder Kategorie aus und nimm sie diese Woche in dein Leben auf.

Selbstpflegepraktiken für einen gesunden Geist, Körper und Seele

Winzige Selbstpflege-Ideen für den Geist

1. Starte eine Kompliment-Datei. Dokumentiere die großartigen Dinge, die die Leute über dich sagen, um sie später zu lesen.

2. Hake etwas auf deiner To-Do-Liste ab, etwas, das dort schon seit Ewigkeiten gibt und das du niemals tun wirst.

3. Ändere die Art und Weise, wie du Entscheidungen triffst. Entscheide mit deinem Herzen, wenn du normalerweise deinen Kopf benutzt. Oder wenn du dazu neigst, mit deinem Herzen zu gehen, entscheide mit deinem Kopf.

4. Mache Wolkenschauen. Lege dich auf den Rücken, entspanne dich und beobachte den Himmel.

5. Nimm einen anderen Weg zur Arbeit. Wenn du deinen Alltag auf kleine Weise änderst, entstehen neue Nervenbahnen im Gehirn, um es gesund zu halten.

6. Achte genau auf etwas, das du normalerweise mit dem Autopiloten tust, z.B. Zähneputzen, Fahren, Essen oder Ausführen deiner Morgenroutine.

7. Hänge ein bisschen ab. Plane fünf Minuten „Spielen“ (keine bestimmte Aktivität) mehrmals im Laufe deines Tages ein.

8. Erstelle eine absichtliche Angewohnheit und mache etwas Kleines in deinem Leben zum Alltag, indem du es jeden Tag auf die gleiche Weise tust – was du dienstags trägst oder die Zahnseide benutzen, bevor du deine Zähne putzt.

9. Behebe einen kleinen Ärger zu Hause, der dich nervt – einen verlorenen Knopf, eine Schublade, die feststeckt, eine Glühbirne, die kaputt ist.

10. Vollende deinen Tag mit einer Mini-Meditation mit einer Minute Bewusstsein für deine Gedanken, Gefühle und Empfindungen. Eine Minute konzentrierte Aufmerksamkeit auf das Atmen; und eine Minute Bewusstsein für den Körper als Ganzes.

11. Sei egoistisch. Mach heute eine Sache, nur weil es dich glücklich macht.

12. Führe eine Mini-Entsorgung durch. Entsorge drei Dinge aus deinem Kleiderschrank, die du nicht liebst oder regelmäßig trägst.

13. Ziehe den Netzstecker für eine Stunde. Stelle alles in den Flugzeugmodus und befreie dich von den ständigen Störungen durch soziale Medien und E-Mails.

14. Verlasse deine Komfortzone, auch wenn du einfach nur mit einem Fremden an der Bushaltestelle sprichst.

15. Bearbeite deine Social-Media-Feeds und entferne alle negativen Personen. Du kannst sie einfach „stumm schalten“. Du musst sie nicht löschen.

Winzige Sebstpflege-Ideen für den Körper

1. Schenke deinem Körper zehn Minuten achtsame Aufmerksamkeit. Verwende die Body-Scan-Technik, um jeden Teil deines Körpers abzuchecken.

Lies auch:  So entwaffnest du einen Manipulator

2. Sauerstoff durch drei tiefe Atemzüge. Atme in deinen Bauch und lass die Luft aus deinem Bauch und deiner Brust strömen.

3. Schalte ab und Tanze. Mach deine Lieblingsmusik an und lass deine Knochen tanzen.

4. Dehne dich. Wenn du bei der Arbeit bist, kannst du jederzeit ins Badezimmer gehen, um seltsame Blicke zu vermeiden.

5. Laufen (oder gehen, abhängig von deiner aktuellen körperlichen Gesundheit) einige Minuten lang. Oder dreimal die Treppe rauf und runter gehen.

6. Grenze deine Essensauswahl ein. Wähle zwei gesunde Frühstücke, Mittag- und Abendessen, um sie abwechselnd zu essen.

7. Aktiviere dein selbstberuhigendes System. Streichle deinen eigenen Arm oder wenn sich das zu komisch anfühlt, creme ihn ein.

8. Lerne dich genau kennen. Schau dich liebevoll und ohne Urteil nackt an. (Verwende einen Spiegel, um sicherzustellen, dass du alles kennenlernst!)

9. Nimm eine kleine Änderung deiner Ernährung unter der Woche vor. Trinke jeden Tag ein zusätzliches Glas Wasser oder nimm zu jeder Mahlzeit eine zusätzliche Portion Gemüse zu dir.

10. Gib deinem Körper eine Belohnung. Wähle etwas aus deiner Garderobe, das sich auf deiner Haut gut anfühlt.

11. Sei still. Setze dich an einen grünen Ort und bleibe ein paar Minuten ruhig sitzen.

12. Hole dir 15 Minuten Sonne, besonders wenn du in einem kalten Klima bist. (Verwende gegebenenfalls Sonnenschutzmittel.)

13. Atme einen optimistischen Geruch ein. Versuche Pfefferminze, um Heißhungerattacken zu unterdrücken und die Stimmung und Motivation zu steigern.

14. Lache gut. Lies ein paar Comics, die dir Spaß machen.

15. Mache ein kurzes Nickerchen. Zehn bis zwanzig Minuten können deine fehlenden Schlafstunden reduzieren und dich einsatzbereit machen.

Winzige Selbstpflege-Ideen für die Seele

1. Stelle dir vor, du bist dein bester Freund. Wenn du es wärst, was würdest du dir jetzt sagen? Schau in den Spiegel und sag es dir.

2. Nutze dein Weg zur Arbeit für eine “Schatzsuche”. Finde auf deinem Weg zur Arbeit fünf unerwartet schöne Dinge.

3. Hilf jemandem. Trage eine Tasche, öffne eine Tür oder bring deinem Nachbarn einen Pack Milch.

4. Rechne mit deinen Emotionen ein. Setze dich ruhig hin und nenne einfach ohne Urteil, was du fühlst.

5. Schreibe deine Gedanken auf. Gehe für fünfzehn Minuten durch alles, was dich stört. Lass es dann los, während du das Papier verbrennst oder wegwirfst.

Lies auch:  Ein Brief an die andere Frau

6. Wähle aus, mit wem du deine Zeit heute verbringst. Triff dich mit „Strahlern“, die Begeisterung und Positivität ausstrahlen, und nicht mit „Räubern”, deren Pessimismus und Negativität Energie rauben.

7. Streichele ein Haustier. Wenn du keines hast, gehe in den Park und suche eines. (Frag zuerst!)

8. Erhalte positives Feedback. Bitte drei gute Freunde, dir zu sagen, was sie an dir lieben.

9. Stelle eine kleine Verbindung her. Führe ein kurzes Gespräch mit jemandem im Kundenservice, z.B. einem Verkäufer oder Barista.

10. Verwöhne dich ein wenig. Kaufe einen kleinen Luxus, um dich selbst zu bewerten.

11. Habe ein Selbst-Date. Verbringe eine Stunde allein mit etwas, das dich nährt (Lesen, dein Hobby, Besuch eines Museums oder einer Galerie usw.)

12. Übe dich in etwas. Überlege, was du kannst und finde heute eine Gelegenheit dafür.

13. Mach ein Spa zu Hause. Nimm ein langes Bad oder eine Dusche, sitze im Bademantel herum und lies Zeitschriften.

14. Bitte um Hilfe – groß oder klein, aber strecke die Hand aus.

15. Plane einen zweitägigen Urlaub für das nächste Wochenende. Schalte dein Telefon aus, sage den Leuten, dass du nicht da bist und mache dann etwas Neues in deiner eigenen Stadt.

Wenig und oft, macht deine Tage aus

Mit ein wenig Aufmerksamkeit für deine eigene Selbstpflege hebt sich der Nebel.

Du fühlst dich mehr mit dir selbst und der Welt um dich herum verbunden.

Du wirst dich über kleine Freuden freuen, und nichts wird so schwierig erscheinen wie zuvor.

Wie bei einem Auto musst du dich auf dem Laufenden halten, um sicherzustellen, dass du keine vollständige Überholung benötigst.

Wenn du einige dieser winzigen Selbstpflegeideen in deinen Tag integrierst, bleibst du auf dem Laufenden.

Welche Idee wirst du zuerst versuchen?