Bist du rechthirn-dominant? (7 Merkmale der rechten Gehirnhälfte)

Bist du rechthirn-dominant? (7 Merkmale der rechten Gehirnhälfte)

Zeichnest du lieber als zu schreiben? Wenn ja, bist du höchstwahrscheinlich rechthirn-dominant.

Wenn wir die Merkmale einer rechthirn-dominanten Person aufschlüsseln, können wir an jemanden denken, der sehr visuell, ein wenig spontan und oft als emotional bezeichnet wird. Sie hat möglicherweise Probleme mit dem Auswendiglernen und der Aufmerksamkeit für Details.

Wir bezeichnen diejenigen, bei denen die rechte Gehirnhälfte dominiert, höchstwahrscheinlich als „kreativ“. Ihre Lernstile unterscheiden sich oft von denen einer linkhirn-dominierten Person, die traditionell in westlichen Schulsystemen sehr gut abschneidet.

Eine rechthirn-dominante Person hingegen kann es schwierig finden, sich an Routinen zu gewöhnen. Die Arbeit in Gruppenumgebungen ist jedoch ideal für sie, dies hilft ihnen, die kreative Natur zu fördern, die mit der Dominanz der rechten Gehirnhälfte einhergeht.

Hier sind 7 Merkmale der rechten Gehirnhälfte:

1. Du zeichnest lieber als zu schreiben

Wenn du rechthirn-dominant bist, würdest du höchstwahrscheinlich lieber ein Bild erstellen, um deine Geschichte zu erzählen, als sie Wort für Wort aufzuschreiben.

Rechthirn-dominante Menschen stellen oft fest, dass sie Visualisierungen für fortlaufende Lernmethoden erstellen.

2. Du bevorzugst offene Fragen gegenüber Multiple-Choice-Fragen

Da rechthirn-dominante Menschen in Gruppensituationen gedeihen, ist die Beantwortung von Fragen, die in einem offenen Format gestellt werden, für sie tendenziell natürlicher als die Beantwortung von Fragen im Multiple-Choice-Format.

Einstellungen, die Diskussionen und Freiheit beim Finden von Lösungen zulassen, sind für eine rechthirn-dominante Person besser als das Finden von Lösungen durch „Schwarz-Weiß-Methoden“.

3. Du neigst dazu, unorganisiert zu sein

Eine rechthirn-dominante Person kann Schwierigkeiten haben, bei der Sache zu bleiben und die Dinge in Ordnung zu halten.

Dies kann so einfach sein wie die Pflege eines ordentlichen und sauberen Schreibtisches oder die Erledigung bestimmter akademischer Aufgaben.

Lies auch:  Wenn er in diesen 3 Dingen schlecht ist, ist er wahrscheinlich ein verdeckter Narzisst

4. Du hast Schwierigkeiten, dich über längere Zeit zu konzentrieren

Eine rechthirn-dominante Person benötigt ständige Stimulation. Sie sind nämlich visuelle Wesen.

Bist Du Rechthirn-dominant (7 Merkmale Der Rechten Gehirnhälfte)

Wenn du eine rechthirn-dominante Person in eine traditionelle westliche Schule integrierst, wird es ihr schwer fallen, sich zu konzentrieren, da sie ständige Stimulation benötigt.

5. Du hast weniger als durchschnittliche Gedächtnisfähigkeiten

Wenn es um das Auswendiglernen geht, benötigen Menschen mit dominanter rechter Gehirnhälfte eine einzigartige Möglichkeit, Informationen abzurufen, die sie verdaut haben.

Anstelle von Wiederholungen, um sich an bestimmte Details zu erinnern, verwenden sie Bedeutungen, Farben, visuelle Darstellungen und Emotionen.

6. Du bist ein ganzheitlicher Denker

Eine rechthirn-dominante Person bezieht sich auf das Gesamtbild, ist also ein ganzheitlicher Denker. Sie haben die Fähigkeit, die Zusammenhänge der kleineren Teile zu erkennen, die das große Ganze ausmachen.

7. Du kannst spontan und intuitiv sein

Rechthirn-dominante Menschen mögen Abenteuer und leben von Energie und Spontaneität. Sie sind emotional intuitiv und neigen dazu, von Natur aus emotional zu sein.

Wie kann man die Eigenschaften der rechten Gehirnhälfte gut nutzen?

Wenn du Neigungen zur rechten Gehirnhälfte hast, musst du wissen, dass einige der oben aufgeführten Eigenschaften zu deinem Vorteil genutzt werden können.

Du kannst einen Beruf wählen, der diesen Stärken entspricht, um dein kreatives Selbst zu fördern.

Habe keine Angst, auch in die entgegengesetzte Richtung zu gehen – einige Eigenschaften der rechten Gehirnhälfte halten dich nicht davon ab, Aktivitäten der linken Gehirnhälfte nachzugehen und deine eigenen Schwächen zu stärken.

Abschließende Gedanken

Denke daran, dass die Bezeichnungen „linke“ oder „rechte Gehirnhälfte“ keine wirklich wichtige Angelegenheit sind. Es hilft dir nur, die Eigenschaften zu beobachten, die du bereits hast.

Lies auch:  Leitfaden zu Engelszahlen: Warum du immer wieder Engelszahlen siehst

Stecke dich selbst nicht in eine Schublade, indem du dich nur mit dem einen oder anderen identifizierst, denn in Wirklichkeit funktionieren beide Hemisphären.

Die Feststellung, ob du dem Stereotyp der linken oder rechten Gehirnhälfte entsprichst, hilft dir lediglich dabei, deine Stärken und Schwächen zu identifizieren und sie später auszubauen.