Lebensmittel, die deine Kinder schlauer machen

Lebensmittel, die deine Kinder schlauer machen

Gute Ernährung ist der Grundstein für schulische Leistungen. Es ist auch für den Aufbau und Erhalt der Organe des menschlichen Körpers sowie für die Festigkeit der Knochen unerlässlich. Gehirnfördernde Lebensmittel helfen deinem Kind, sein Leben effizient zu entwickeln und zu organisieren

Für eine optimale Gesundheit und ein funktionierendes Gehirn benötigt dein Kind jeden Tag bestimmte essentielle Nährstoffe in ausreichender Menge. Ausgewogenheit und Abwechslung sind die Schlüssel zu einer nahrhaften Mahlzeit.

Ein Mangel an nur einem der Nährstoffe kann dein Kind ernsthaft daran hindern, im Unterricht oder bei der Arbeit gute Leistungen zu erbringen.

Frisches Obst

Biologisch aktive Energieressourcen, die den Körperzellen helfen, mehr Energie und Vitalität zu produzieren, sind der wichtigste Parameter der Mahlzeit deines Kindes. Forscher schlagen vor, dass einfache und komplexe Zucker ein wichtiger Bestandteil der Ernährung sein sollten.

So liefern zum Beispiel fast alle Früchte Energie in großen Mengen in Form von Fruchtzucker und einfacher Saccharose.

Ein paar Stücke frisches Obst in der Brotdose deines Kindes halten dein Kind nicht nur den ganzen Tag gesund. Sie werden ihm auch helfen, seine Konzentration sowie seine Aufmerksamkeit zu steigern.

Aminosäuren

Die meisten Aminosäuren müssen über die Nahrung zugeführt werden. Ein Mangel an nur einer der wichtigen Aminosäuren kann eine Reihe von Körperfunktionen beeinträchtigen.

Eine vollständige, proteinreiche Ernährung kann grundlegende Teile des Gehirns deines Kindes verbessern, wie z. B. Neurotransmitter, die eine Art Botenstoff sind, der Signale von Gehirnzellen zu verschiedenen Teilen des Körpers überträgt.

Lebensmittel, Die Deine Kinder Schlauer Machen

Die Aminosäure namens Tyrosin, die hauptsächlich in Fisch, Milchprodukten, Eiern, Hafer und Truthahn vorkommt, kann die Stimmung verbessern und die geistige Wachsamkeit steigern. Eine weitere entscheidende Aminosäure, Phenylalanin, kann den Blutzucker regulieren und das Gedächtnis und komplexe mentale Prozesse erhalten.

Lies auch:  Selbstbewusste Kinder kommen von Eltern, die diese 5 Dinge tun

Essentielle Fette

Essentielle Fette sind vielleicht das wichtigste Element in der Ernährung deines Kindes. Die Art und Qualität des Fetts beeinflusst weitgehend den Grad und das Niveau der Gehirnentwicklung und die Fähigkeit zu denken, zu speichern und sich an Ereignisse zu erinnern.

Hilfreiche Zusatzstoffe, die in Fetten wie Omega-3-Fettsäuren enthalten sind, sind dafür bekannt, die Gehirnentwicklung bei Kindern zu fördern und dabei zu helfen, eine geringe Gehirnaktivität abzuwehren. Omega-3-Fettsäuren sind in Fischölen, Eiern, getrockneten Früchten und Samen enthalten.

Wertvolle Vitamine und Spurenelemente

Die Gehirnfunktion deines Kindes wird durch eine Reihe lebensnotwendiger Vitamine und Spurenelemente deutlich verbessert bzw. beeinflusst.

Essentielle Vitamine und Spurenelemente sind auch für eine Reihe anderer Aspekte wie die Stärkung des Immunsystems und die Stärkung der Funktionen des Nervensystems von entscheidender Bedeutung.

Essentielle gehirnfördernde Nahrungsmittel sind reich an folgenden Nähr- und Zusatzstoffen:

1. Grundzucker wie Saccharose und Fruktose (Orange, Avocado, Beeren, Aprikosen, Äpfel und Weintrauben.)
2. Biologisch aktive Proteine ​​(Geflügel, Kabeljau, Sardinen, Makrelen, Garnelen und Schalentiere, Eier, Truthahn und rotes Fleisch.)
3. Essentielle Fette (Sojaöl, Maisöl, Omega-3-Fettsäuren aus bestimmten Fischarten, Milchprodukte, Joghurt, begrenzte Mengen an Käse, Kakao und Thunfisch).
4. Ballaststoffe (Mais, Nüsse, Samen, grüne Blätter, Gemüse wie Spinat und Brokkoli und Karotten)

Tipp: Lass dein Kind wegen der Nebenwirkungen wie Schwindel, Reizbarkeit und Stimmungsschwankungen nicht zu viele zuckerhaltige Lebensmittel essen.