12 alltägliche Handlungen, die Eltern ihren Kindern zeigen können, um ein gutes Beispiel zu geben

12 alltägliche Handlungen, die Eltern ihren Kindern zeigen können, um ein gutes Beispiel zu geben

Vielleicht einer der schwierigsten Aspekte der Elternschaft ist es, ein Vorbild für deine Kinder zu werden. Denn als Eltern haben wir den ganzen Tag ein Paar Augen auf uns gerichtet. Es kann nicht anders sein: Kinder ahmen alles nach, was wir tun.

Deshalb zeigen wir dir 12 Wege, wie du ohne zusätzlichen Aufwand ein Vorbild für deine Kinder werden kannst.

Sei optimistisch

Wir wissen, dass es unmöglich ist, immer optimistisch zu sein, besonders an einem Montagmorgen oder am Ende eines schlechten Arbeitstages.

Es gibt Zeiten, in denen uns die Müdigkeit übermannt, aber es ist am besten, wenn Kinder unsere Negativität nicht wahrnehmen.

Sie müssen eine Mutter oder einen Vater sehen, die nicht aufgeben, egal was das Leben ihnen entgegenwirft. Früher oder später werden sie lernen, diese optimistische Sichtweise nachzuahmen.

Achte auf den Ton deiner Stimme

Manchmal vergessen Erwachsene, darauf zu achten, wie sie mit Kindern sprechen. Denke daran, dass die Art und Weise, wie du Dinge sagst, das Verhalten deiner Kinder stark beeinflusst.

Der Ton deiner Stimme ist entscheidend: Schreie nicht und sei nicht verletzend. Stattdessen ist es am besten, in einem einfühlsamen Ton zu antworten. Deine Stimme sollte ruhig und verständnisvoll sein.

Nimm einen gesunden Lebensstil an

Frage dich, wie oft deine Kinder sehen, dass du gut isst, Sport treibst oder dich um dich selbst kümmerst.

Lies auch:  10 Absichten für dein authentischstes Leben

Dies sind zweifellos gute Gewohnheiten, die sie nachmachen könnten. Aber im Gegenteil, wenn sie sehen, dass du ständig Junk Food isst oder einfach nicht genug Wasser trinkst, werden sie das auch lernen!

Das logische, was zu tun ist, ist, die guten Gewohnheiten zu zeigen, die sie für das Leben haben können.

Beteilige dich an ihrem Leben

Egal wie groß oder wichtig ein Ereignis ist, mische dich immer in das Leben deiner Kinder ein. So lernen sie, dass es wichtig ist, immer füreinander da zu sein.

Manche Eltern sehen zu, wie ihre Kinder aufwachsen und fragen sich, wo all die Jahre geblieben sind, nun ja: Es sind diese kleinen Dinge im Leben.

Gib niemals Gruppenzwang nach

Druck von anderen kann stark sein, auch im Erwachsenenalter. Wir tun oft Dinge, um „nicht schlecht auszusehen“.

Aber etwas zu tun, wenn es provoziert wird, ist nicht immer ein gutes Beispiel für unsere Kinder. Kinder werden die Zeiten nicht vergessen, in denen du weniger als ehrenhafte Dinge getan hast. Stehe vor allem für deine Prinzipien ein.

Lächle und habe ab und zu Spaß

Eltern wollen ihren Kindern immer alles geben, damit es ihnen an nichts fehlt. Sie werden sich jedoch eher an die lustigen Zeiten erinnern, als sie mit dir laut gelacht oder Spaß hatten.

Verpasse nicht die Gelegenheit, mit ihnen zu lachen, fühle dich nicht schuldig, wenn du die Arbeit um eine halbe Stunde verschiebst. Die Welt ist kompliziert genug. Das Leben sollte zu Hause glücklicher und leichter sein.

Freundlichkeit zeigen

Deine Kinder interessieren sich für jede Art von Freundlichkeit, die du für andere tust, ob du dich ehrenamtlich für einen Verein engagierst oder einfach jemandem in öffentlichen Verkehrsmitteln einen Platz überlässt.

Lies auch:  Das gelesene merken: 5 intelligente Strategien, um Kindern zu helfen, sich an das zu erinnern, was sie lesen

Kinder werden durch deine Großzügigkeit lernen. Wenn du freundlich zu anderen bist, werden sie sehen, dass dies eine akzeptable Art ist, das Leben zu leben, und sie werden es nachahmen.

Übertreibe es nicht

Übertreibe es nicht. Ja, es mag kontraintuitiv erscheinen. Aber manche Eltern wollen mit gutem Beispiel vorangehen, indem sie so fordernd sind, dass sie sich zu sehr anstrengen.

Auch wenn du dich deiner Bemühungen bewusst bist, mache die Dinge verhältnismäßig. Ersticke deine Kinder nicht, nur um ein positives Vorbild zu sein, denn du könntest als Heuchler dastehen.

Zeige ihnen Stabilität

Dein Kind will Aufmerksamkeit und Liebe von dir, aber es braucht auch Stabilität. Es ist das Rückgrat des Lebens eines Kindes.

Der Mangel an Struktur kann sogar zu Verhaltens-, Angst- und Gesundheitsproblemen führen. Das bedeutet, dass auch für dich regelmäßige Zeiten zum Essen, Schlafen, Spielen und Hausaufgaben machen gelten.

Zeige ihnen, was du beruflich machst

Alle Eltern möchten, dass ihre Kinder gute Menschen sind, und das hat viel damit zu tun, sich durch Anstrengung, Talent oder harte Arbeit etwas zu verdienen, nicht wahr?

Du kannst deinem Kind zeigen, wie du deinen Lebensunterhalt verdienst, indem du es mit zur Arbeit nimmst (natürlich wann immer du kannst) oder ihm einfach erzählst, was du tust, um deine Familie zu unterstützen.

Sei ehrlich

Lügen scheinen eine sehr effektive alte Erfindung zu sein. Wir sind alle damit aufgewachsen, sie zu hören oder sie zu erzählen, aber vielleicht ist es an der Zeit, etwas anderes auszuprobieren.

Sag nichts zu deinem Kind nur, um es zu beruhigen oder damit es dich in Ruhe lässt. Sei zuerst ehrlich und zeige ihm nicht, dass es lügen kann.

Lies auch:  Helikopter Eltern Erziehungsstile: Wenn du diese 11 Dinge tust, gehörst du DEFINITIV zu den Helikopter-Eltern

Sei präsent

Achte vor allem darauf, das zu praktizieren, was du predigst. Handele konsequent und verteidige deine Position unter allen Umständen.

Ein positives Vorbild im Leben deiner Kinder zu sein, mag wie eine große Belastung erscheinen, aber das ist es nicht, wenn du denkst, dass es nur darum geht, deinen Prinzipien zu folgen und sie auf großzügige und einfühlsame Weise zu zeigen.