8 Dinge, die Depressionen natürlich lindern (ohne Medikamente)

8 Dinge, die Depressionen natürlich lindern (ohne Medikamente)

Viele Menschen sind von Depressionen betroffen. Depression ist nicht nur vorübergehende Traurigkeit. Es betrifft jeden Bereich des Lebens.

Die Beziehungen, der Job und die körperliche Gesundheit sind betroffen. Wenn man nicht aufpasst, können Depressionen so schlimm sein, dass es sich sogar wie eine lästige Pflicht anfühlt, aus dem Bett zu kommen oder Schlimmeres.

Einige Menschen, die darunter leiden, benötigen keinen Psychiater, um ihre Symptome zu behandeln. Diese Menschen müssen nur einige Anpassungen vornehmen, um ihre Symptome zu überwinden.

Und selbst diejenigen, die ein Rezept zur Behandlung ihrer Symptome benötigen, müssen einige Anpassungen vornehmen, um die besten Ergebnisse bei der Überwindung dieser Symptome zu erzielen.

Im Folgenden findest du jedoch acht leistungsstarke Tipps, die dir helfen, mit Depressionen umzugehen:

1. Geh nach draußen, um Sonne zu tanken

Sich dem natürlichen Sonnenlicht auszusetzen, trägt viel dazu bei, gesund zu bleiben. Sonneneinstrahlung hilft dabei, die innere Uhr der Person zu regulieren und einen guten Schlaf zu bekommen.

2. Training

Es ist immer unerlässlich, zuerst einen Arzt zu konsultieren, bevor du mit einem Trainingsprogramm beginnst. Zweitens ist Gehen immer eine großartige Übung. Es ist kostengünstig und hat geringe Auswirkungen. Du solltest mindestens 30 Minuten am Tag und mindestens dreimal pro Woche gehen.

3. Nimm ausreichend Omega-3-Fettsäure zu dir

8 Dinge, die Depressionen natürlich lindern (ohne Medikamente)

Diese Ergänzung unterstützt die Neuronenkonnektivität des Körpers. Es kommt auch aus fettem Fisch, wie bestimmten Eier- und Lachssorten.

4. Sorge für ausreichend Schlaf

Änderungen der Umgebung und der Routine helfen dabei, mehr Schlaf zu bekommen. Andere Schlüsselfaktoren sind die folgenden: Vermeide Alkoholkonsum, vermeide Koffeingetränke am späten Nachmittag oder später, gehe jede Nacht zur gleichen Zeit ins Bett, beseitige Lärm und Unordnung im Schlafzimmer und in der Umgebung und führe entspannende Aktivitäten vor dem Zubettgehen durch, wie Lesen oder ein warmes Bad.

Lies auch:  7 Verhaltensweisen von jemandem, der emotional süchtig nach Stress ist

5. Viel Spaß

Mit Freunden in Kontakt bleiben und neue Freundschaften schließen. Geht regelmäßig zusammen aus, trefft euch und habt Spaß. Es ist keine tiefgründige Konversation erforderlich, nur die Freude an anderen Menschen reicht aus, um das Gefühl der Isolation zu beseitigen.

6. Passe deine Physiologie an

8 bewährte Methoden, um negative Emotionen auf natürliche Weise loswerden zu können

Wissenschaftliche Beweise zeigen, dass die Physiologie die Stimmung beeinflusst. Die depressive Person kann sich auf bestimmte Weise verhalten, z. B. indem sie die Schultern nach vorne sinken lässt, flach atmet, eine weiche und monotone Tonhöhe beim Sprechen hat, wenig Bewegung hat, nicht sehr lebhaft ist und viel nach unten schaut.

Die leidenschaftlichere und optimistischere Person wird das Gegenteil der depressiven Person sein. Er/sie wird aufstehen oder gerade mit den Schultern nach hinten sitzen, tief durchatmen, im Laufe des Tages öfter lächeln, Abwechslung in der Tonhöhe haben und vieles mehr.

Daher wird es einem helfen, mit Depressionen umzugehen, wenn man seine Physiologie in die Taten einer leidenschaftlicheren und energischeren Person ändert.

7. Kontinuierliches Verfolgen der eigenen Gedanken

Eine Selbsteinschätzung der eigenen Gedanken durchzuführen, wenn einem zum Weinen zumute ist, den ganzen/den Großteil des Tages im Bett zu liegen und keine Motivation zu haben, wird der Person helfen, ihren eigenen Denkprozess anzupassen.

Zu beobachten, ob Gedanken über die Vergangenheit oder die Zukunft statt über die Gegenwart sind, ist der Schlüssel. Auch die Dinge in der Umgebung zur Kenntnis zu nehmen und dankbar zu sein, trägt viel dazu bei, Depressionen zu überwinden.

Frage dich beim Beobachten des Denkprozesses, ob Annahmen und Urteile getroffen werden oder nicht. Annahmen machen ein großes Durcheinander für die Menschen. Zu denken, dass eine Person etwas tut, bedeutet, dass es ihr egal ist, ist nicht unbedingt oft der Fall.

Es könnte eine schreckliche Sache sein, dies anzunehmen, wenn in Wirklichkeit niemand außer der Person weiß, was ihr durch den Kopf geht. Menschen verarbeiten Situationen unterschiedlich, da sie ihren gesamten sensorischen Input durch ihre Überzeugungen, vergangenen Erfahrungen und Wahrnehmungen filtern.

Lies auch:  Wie Narzissten psychologische Kriege führen

Wenn man also denkt, dass eine Handlung einer Person zeigt, dass es ihm/ihr egal ist, könnte dies den Beziehungen zu jemandem schaden, der sich wirklich interessiert.

Wenn es um Urteile geht, ist es am besten, etwas ohne den Anhang einer Geschichte zu akzeptieren. Es ist gefährlich, Personen und Ereignissen im Leben „Möglichkeiten“ zuzuordnen.

Auf einem kleinen Fleck in Zeit und Raum zu stehen, kann sich im Laufe der Jahre eine andere Perspektive entwickeln als die heutige Wahrnehmung von einem anderen Standpunkt aus. Daher ist es wichtig, nur zu beobachten und nicht zu urteilen.

8. Mach etwas anderes

Ein Nährboden für Einsamkeit und Depression ist eine abgestandene Routine ohne Abenteuer. Wenn du also für ein kleines Abenteuer die Komfortzone verlässt, werden depressive Symptome beseitigt. Einfach in einen nahegelegenen Park oder Laden zu gehen, ist ein wunderbarer erster Schritt, um die alte, abgenutzte Routine zu ändern.

Andere kleine, aber effektive Schritte, um aus dem Alltäglichen herauszukommen, sind der Beitritt zu einem Online-Forum zu einem selbstinteressierten Thema, die Kontaktaufnahme mit jemandem im Forum, der Besuch der Bibliothek und mehr.

Abschließende Gedanken

An Depressionen zu leiden, kann das Leben eines Menschen verheeren. Dies ist selbst dann der Fall, wenn Medikamente benötigt werden oder nicht.

Dies gilt insbesondere auch dann, wenn dir das Leben einige harte und unerwartete Schläge gibt.

Alles in allem ist es unerlässlich, den Stier bei den Hörnern zu packen und wende die oben genannten Schritte proaktiv an, um diese Symptome zu überwinden. Dadurch wird das Leben und seine Qualität wieder auf Kurs kommen und es enorm verbessern.