Die Bedeutung der Vater-Tochter-Beziehung

Vater-Tochter-Beziehung

Mädchen, die eine positive Beziehung zu ihren Vätern haben, erzielen bessere akademische Ergebnisse, treffen bessere Beziehungsentscheidungen und haben mehr Selbstvertrauen.

Als ich aufwuchs, hatte ich eine großartige Beziehung zu meinem Vater und ich liebe es, meinen Mann mit unserer Tochter zu sehen. Sie haben auch eine besondere Bindung. Sie machen Projekte zusammen, albern zusammen und machen schreckliche Wortspiele hin und her. Und während wir oft mehr über die Vater-Sohn- und Mutter-Tochter-Beziehungen hören, hat die Wissenschaft in letzter Zeit die große Bedeutung der Vater-Tochter-Beziehung bewiesen.

Zwischen Ultraschall, Geburtsunterricht und dem Aufenthalt im Zimmer während der Geburt sind Väter im Leben unserer Kinder viel präsenter als andere Generationen. Mein Mann und ich haben beide über die Fortschritte unseres zukünftigen Babys gelesen und sogar mit dem Kleinen gesprochen. Mit Männern, die sich jetzt sofort mit dem werdenden Baby verbinden, ist die Bindung einfacher, wenn das Kind ankommt.

Aber es braucht mehr als nur das Auftauchen, damit ein Vater seine Tochter nachhaltig positiv beeinflusst. Um den so genannten „Vater-Effekt“ zu sehen, müssen Väter täglich involviert sein – ihre Windeln wechseln, sie füttern und mit ihnen spielen. Die Rolle spielt eine entscheidende Rolle – ebenso wie das Halten, das Zeigen von Wärme und das Geben emotionaler Unterstützung.

Der Vater-Effekt

Interessanterweise beginnt der Vater-Effekt bereits in sehr jungen Jahren zu wirken. Zahlreiche Studien zeigen, dass Kinder, die in einem Haushalt mit einem Vater aufwachsen, bei Intelligenztests überlegene Ergebnisse erzielen – sie haben tendenziell höhere IQ-Testergebnisse im Alter von 3 Jahren. Mit einem höheren Grad an Intelligenz steigen Glück, Erfolg und Langlebigkeit. Das wollen wir alle für unsere Kinder.

Das heißt, Kinder mit aktiven Vätern schneiden auch akademisch besser ab und brechen die Schule seltener ab. Kleine Handlungen wie das Helfen bei den Hausaufgaben und das Ermutigen der Töchter, anspruchsvolle Kurse zu belegen, sind mit einem höheren Maß an Geselligkeit, einer höheren Schulleistung und weniger Verhaltensproblemen verbunden. Zum Beispiel sind sie weniger aggressiv, werden weniger kriminell und landen seltener im Gefängnis. Interessanterweise haben sie auch eher hochbezahlte Jobs, wenn sie erwachsen werden.

Lies auch:  11 Angewohnheiten erfolgreicher Frauen

Aber die Bedeutung von Vätern geht weit über Akademiker und Kluge hinaus. Eines der Dinge, die Väter ihren Kindern oft bringen, ist ein Gefühl des Abenteuers. Ich weiß, dass mein Mann das getan hat und es begann, als unsere Kinder noch sehr jung waren – er spielte mit ihnen und brachte sie alle direkt vor dem Schlafengehen in Aufruhr. Hat mich verrückt gemacht, aber anscheinend ist es eine wirklich gute Sache.

Männer neigen im Allgemeinen dazu, rauer zu spielen, Sport zu fördern und mehr Unabhängigkeit zu bieten als manche Mütter. Damit Töchter abenteuerlustig sind und ihre Komfortzone verlassen, müssen sie befähigt sein, ihre Probleme zu lösen und Verantwortung zu übernehmen. Sie müssen sich in der Lage fühlen, Risiken einzugehen und Fehler zu machen. Väter können dabei helfen, indem sie Mädchen sagen, dass sie fähig und stark sind und an sie glauben. Meine Eltern sagten mir immer, ich könnte alles sein und tun – und das ist entscheidend für das Vertrauen. Väter müssen ihre Töchter ermutigen, groß zu träumen und sie für die Zukunft zu stärken.

Diese Ermächtigung und der Glaube an sie sind das Fundament des Selbstwertgefühls eines Mädchens. Väter, die Lob, Unterstützung und bedingungslose Liebe bieten, stärken das Vertrauen ihrer Töchter. Studien zeigen, dass sie eher dazu neigt, sich so zu sehen, wenn er sie für schön, klug und stark hält. Wenn sie nicht nach ihrem Aussehen beurteilt werden und ihr Vater andere nicht nach ihrem Aussehen beurteilt, sind Mädchen mit ihrem Aussehen und Gewicht zufriedener.

Es geht um Empowerment

vater tochter beziehung-vater tochter beziehung stärken

Für junge Frauen ist diese Selbstakzeptanz von entscheidender Bedeutung – die meisten Mädchen fühlen sich irgendwann weniger sicher mit ihrem Körper. Für einige ist dies eine Kleinigkeit. Leider eskaliert es für viele andere. Mädchen mit schlechten Körperbildern können sich sozial isolieren, sich über ihr Aussehen ärgern und das Vertrauen verlieren. Das kann zu Depressionen, Angstzuständen oder Essstörungen führen. Mit einer liebevollen Beziehung zu ihrem Vater ist es weniger wahrscheinlich, dass Mädchen klinisch depressiv werden oder eine Essstörung entwickeln.

Die meisten Studien legen nahe, dass der Vater-Effekt bis zur Pubertät von Kindern für Jungen und Mädchen ungefähr gleich ist. Sowohl Jungen als auch Mädchen, die das Glück haben, Väter in ihrem Leben zu haben, zeichnen sich aus und übertreffen in einigen Fällen ihre Altersgenossen. Später, wenn die Pubertät kommt und Hormone toben, haben Väter einen etwas anderen Einfluss. Während beide Geschlechter darauf achten, wie sich Eltern verhalten, neigen Jungen dazu zu sehen, wie sich ein Mann verhalten soll, aber Töchter nehmen oft mit, wie ein Mann sie behandeln soll.

Lies auch:  10 Versprechen, die du in einer Beziehung machen musst

Viele Psychologen glauben, dass die Art und Weise, wie sie ihren Vater wahrnimmt und mit ihm interagiert, die zukünftigen romantischen Beziehungen einer Tochter beeinflussen wird. Respektvolle und unterstützende Väter, die ihre Versprechen halten, lehren ihre Töchter, dies in ihren Beziehungen zu erwarten.

Video: 5 Arten ungesunder Vater-Tochter-Beziehungen

Die Messlatte setzen

Väter legen die Messlatte für die Dates ihrer Tochter – Mädchen wählen oft diejenigen aus, die ähnliche Eigenschaften wie ihr Vater haben – und ihre allgemeine Qualität der Beziehungen zu Männern. Frauen mit einer starken Beziehung zu ihrem Vater warten länger, um eine ernsthafte Beziehung einzugehen, sexuell aktiv zu werden und später sogar zu heiraten oder Kinder zu bekommen.

Wenn es darauf ankommt, hat die Wissenschaft einige wirklich wichtige Punkte über Väter hervorgehoben, aber wir alle können es auch mit unseren eigenen Augen sehen. Ich habe es geliebt zu sehen, wie mein Mann unseren Kindern jeden Tag vorliest, mit ihnen spielt, sie auf Abenteuer mitnimmt und ihnen wirklich Liebe zeigt. Jetzt ist diese Bindung so klar, wenn sie von der Schule nach Hause kommen oder sogar telefonieren.

Ich denke, es wäre schwierig, den Wert der Vater-Tochter-Beziehung zu überschätzen. Junge Frauen, die eine positive Beziehung zu ihren Vätern haben, erreichen bessere akademische Leistungen. Sie treffen bessere Beziehungsentscheidungen. Sie haben mehr Selbstvertrauen, ein hohes Selbstwertgefühl und glauben, dass sie ihre Ziele erreichen können

Wichtiger geht es nicht.