Mutter-Tochter-Beziehung: Wie man eine großartige Beziehung aufbaut und pflegt

Mutter-Tochter-Beziehung: Wie man eine großartige Beziehung aufbaut und pflegt

Baue eine starke Mutter-Tochter-Beziehung auf, die den Prüfungen der Zeit standhält – selbst in den schwierigen Teenagerjahren!

Obwohl die Liebe zwischen dir und deiner Tochter unendlich ist, kann eure Beziehung kompliziert sein. Es gibt diese erstaunlichen goldenen Tage voller blumiger Maniküre, Einkaufen (für sie, nicht für dich) und Lachen.

Aber natürlich gibt es Momente, in denen du das Gefühl hast, eure Beziehung könnte einfach in Flammen aufgehen, entzündet durch harte Worte und auf Knopfdruck.

Wie alle kostbaren Dinge muss auch eine Mutter-Tochter-Beziehung mit Sorgfalt gepflegt werden.

Hier sind einige Tipps, wie du eine starke Bindung zu deinem kleinen Mädchen aufbauen und aufrechterhalten kannst:

Wie kannst du eine großartige Beziehung aufbauen?

Das Selbstwertgefühl und das Körperbild Ihrer Tochter werden sehr stark davon beeinflusst, wie Sie sie sehen. Tatsächlich spielt Ihre Beziehung eine große Rolle bei ihrer Fähigkeit, anderen zu vertrauen (aber kein Druck!).

Hier sind vier Möglichkeiten, um früh eine starke Mutter-Tochter-Beziehung aufzubauen:

Konzentriere dich auf ihre Stärken

Sobald sie zappeln kann, wird deine Tochter alles auf ihre eigene Art und Weise machen wollen – immer. Anstatt sich darauf zu konzentrieren, was sie möglicherweise falsch macht, hebe hervor, was sie richtig macht.

Achte darauf, liebevolle Vorschläge zu machen, anstatt kritische Anschuldigungen zu machen. So kannst du deiner Tochter ein Sicherheitsnetz bieten, auf das sie sich verlassen kann.

Lass sie einzigartig sein

Du kannst das Leben deiner Tochter nicht für sie leben, und wenn du es versuchst, wird sie es dir übel nehmen. Du solltest immer ihr größter Cheerleader sein, auch wenn du denkst, dass das Erdnussbutter-Gurken-Sandwich, das sie unbedingt machen wollte, ekelhaft ist. Dies wird ihr helfen, Selbstvertrauen und Entscheidungsfähigkeit zu erwerben.

Lies auch:  Er liebt mich nicht mehr: 5 Zeichen, dass dein Partner dich nicht mehr liebt

Respekt zeigen, um Respekt zu bekommen

Ja, du bist die Mutter und verdienst ein gewisses Maß an Macht, aber deine Tochter braucht auch, dass du ihre Grenzen respektierst.

Habe realistische Erwartungen

Wolltest du schon immer, dass deine Tochter Ärztin oder Primaballerina wird? Sie hat vielleicht andere Träume, und wenn sie welche hat, ist es wichtig, dass du sie unterstützt.

Wie kannst du eure Verbindung im Laufe der Zeit pflegen und aufrechterhalten?

Wenn deine Tochter älter wird, ist es wichtig, dass du die Kommunikationswege offen hältst. Leider ist das nicht immer einfach, besonders wenn du einen Teenager hast. Plötzlich möchte deine vernarrte Tochter vielleicht in Ruhe gelassen werden, und das kann schwer zu akzeptieren sein.

Hier sind drei Schritte, die du unternehmen kannst, um eine liebevolle, gesunde Beziehung aufrechtzuerhalten, wenn deine Tochter älter wird:

Hilf ihr, eine eigenständige Person zu werden

Die Pubertät ist eine schwierige Zeit, vor allem, weil jeder versucht, herauszufinden, wer er ist. Stelle sicher, dass du in Bezug auf alle Veränderungen, die deine Tochter durchmacht, eine Anleitung gibst, ohne überheblich zu sein. Du kannst sogar ein paar modische und romantische Ratschläge einwerfen!

Höre ihr zu

Egal, ob die Sorgen deiner Tochter unbedeutend oder lebensverändernd erscheinen, es ist wichtig, dass du immer zuhörst, was sie zu sagen hat. Wenn du feststellst, dass sie ihre Wut oder ihren Stress auf dich umleitet, bleib ruhig und bring ihr bei, wie sie diese Gefühle sicher dorthin lenken kann, wo sie hingehören.

Stehe zu deinen Fehlern

Nichts macht dich verletzlicher oder menschlicher, als eine Mutter zu sein. Manchmal vermasselst du es, und wenn du es tust, solltest du es zugeben und versuchen, es wieder gut zu machen. Indem du dich aufmachst und dich entschuldigst, kannst du deiner Tochter helfen, sich sicher zu fühlen.

Deine Tochter mag deine Komplizin sein, aber es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass sie auch eine eigenständige Person ist. Stelle sicher, dass du ihr die Unterstützung gibst die sie braucht, und gib ihr gleichzeitig Raum, sich selbst zu entwickeln.

Lies auch:  Was brauchen Männer wirklich in einer Beziehung?