10 Anzeichen dafür, dass du eine gute Mutter oder ein guter Vater bist

10 Anzeichen dafür, dass du eine gute Mutter oder ein guter Vater bist

Wie alle Eltern passiert es manchmal, dass du dich nicht auf dem Laufenden fühlst, und das ist normal! Eltern zu sein ist ein alltäglicher Job, der Energie und Selbstaufopferung erfordert.

Hier sind die Anzeichen dafür, dass du Super-Eltern für deine Kinder bist

1. Du sagst deinen Kindern einmal am Tag, dass du sie liebst

Die Liebe von Eltern zu ihrem Kind ist unermesslich. Obwohl dein Kind weiß, dass du es liebst, sage es ihm jeden Tag. Ein kleines Geschenk, das du ihm gibst und das ihn sichert.

2. Du lässt deine Kinder ihre Gefühle ausdrücken

Tränen, Wut, Ärger, sie haben das Recht auszudrücken, wenn es mal nicht so läuft. Und in deinen Armen kommen sie, um sich über ihren Kummer auszuweinen auf der Suche nach Trost.

3. Du weißt, wie du deinen Kindern Grenzen setzen kannst

Du liebst sie, aber vergisst nicht, dass du nicht seine Freundin oder sein Freund bist: Ein ausgeglichenes Kind ist ein Kind, das eine beruhigende Umgebung hat und du hast dies verstanden.

10 Anzeichen Dafür, Dass Du Eine Gute Mutter Oder Ein Guter Vater Bist

4. Du spielst mit deinen Kindern

Auch wenn es nicht jeden Tag oder sehr lang ist, 10-15 Minuten, die du deinem Kind widmest, sind wertvoll für es und für eure Eltern-Kind-Beziehung.

5. Sie schenken dir keine Aufmerksamkeit, wenn sie mit ihren Freunden zusammen sind

Park, Essen mit Freunden oder Geburtstag, wenn dein Kind dich nicht einmal mehr im Blick hat, liegt es daran, dass es sich bei seinen Freunden wohl und zufrieden fühlt. Und das geht auch, wenn es genug Zuwendung von seinen Eltern bekommen hat: Es fühlt sich einfach geborgen.

Lies auch:  Selbstbestimmter und erholsamer Schlaf durch den Montessori Ansatz

6. Du weißt, wie du deinen Kindern nein sagen kannst

Ja, auch wenn es hart ist, auch wenn ihr eine phänomenale Krise hinter euch habt, du gibst einer Bitte deines Kindes nicht nach und weißt, wie du standhaft bleibst. Nein ist nein!

7. Du umarmst sie

Vergeht kein Tag ohne eine Umarmung? Das ist wichtig!

8. Du hinterfragst dich regelmäßig

Dein Kind wächst… und du auch! Indem du dir Fragen stellst und zweifelst, entwickelst und überprüfst du deine Art der Erziehung.

9. Du weißt, wie man sich entschuldigt, wenn man falsch liegt

Ja, wenn du erwachsen bist, kannst du auch falsch liegen. Sich bei deinem Kind dafür zu entschuldigen, dass du dein Wort gebrochen hast oder unfair warst, ist eine wirklich gute Sache.

10. Deine Kinder sehen glücklich aus

An Tagen, an denen du Zweifel hast, schaue einfach auf deine Kinder: Wenn sie lächeln, endlos lachen, herumlaufen (meist nackt) und sehr kreativ sind, wenn sie Unfug anstellen, dann ist alles in Ordnung!