9 Merkmale des nachgiebigen Erziehungsstils

9 Merkmale des nachgiebigen Erziehungsstils

Jeder Elternteil hat einen anderen Erziehungsstil. Beim nachgiebigen Erziehungsstil scheinen die Eltern mit ihren Kindern eher befreundet zu sein oder eher zu versuchen, der Freund ihres Kindes zu sein, um ihre Beziehung ohne Probleme zu führen.

Dies wird normalerweise als ein fürsorglicher und liebevoller Erziehungsstil ohne Regeln beschrieben. Es gibt viele Debatten über den nachgiebigen Erziehungsstil, da viele ihn als zu nachsichtig empfinden.

Nachgiebige Eltern haben normalerweise viel Spaß mit ihren Kinder. Sie gewähren Zugang zu allen Wünschen ihres Kindes und setzen keine Grenzen.

Diese Eltern versuchen zu vermeiden, „Nein“ zu sagen oder sie zu disziplinieren, nur um ihren BFF-Status aufrechtzuerhalten. Darüber hinaus treten sie zurück und lassen ihre Kinder Entscheidungen treffen, um das Leben ihres Kindes angenehm zu gestalten.

Während es immer nett ist, freundlich zu deinem Kind zu sein, wann wird es zu freundlich? Was sind die Vor- und Nachteile der nachgiebigen Erziehung? Lasst uns diese diskutieren.

Was ist ein nachgiebiger Erziehungsstil?

Bei einem nachgiebigen Erziehungsstil fordern die Eltern ihre Kinder nicht. Die Kinder tragen bei diesem Erziehungsstil keine große Verantwortung.

Sie dürfen ihr Verhalten regulieren und ihre eigenen Entscheidungen treffen. Die Eltern haben am meisten Angst davor, ihren Kindern Grenzen zu setzen, und glauben an das Konzept, dass das Kind von Natur aus wachsen muss.

Die Auswirkungen der nachgiebigen Erziehung wirken sich stark auf das heranwachsende Kind aus. Bei dieser Art der Erziehung verwenden nachgiebige Eltern Geschenke und Bestechung als die wichtigsten Erziehungsinstrumente, anstatt Grenzen und Erwartungen zu setzen.

Diese Eltern vermeiden es, Autorität geltend zu machen und zögern auch, zu den wenigen Forderungen ihres Kindes „Nein“ zu sagen.

Einige nachgiebige Erziehungsmerkmale sind:

  • Fürsorglich und warmherzig sein und zögern, Grenzen zu setzen
  • Die Idee ablehnen, Kinder unter Kontrolle zu halten
  • Emotional unterstützend sein und auf die Bedürfnisse des Kindes eingehen
  • Nachgiebige Eltern sind nicht anspruchsvoll. Es steht den Kindern frei, ihre eigene Wahl zu treffen
  • Diese Kinder haben unbegrenzte Zeit vor dem Bildschirm und Snacks, was schwerwiegende
  • Auswirkungen auf ihre Gesundheit haben könnte
  • Sie scheitern daran, maßgebliche Persönlichkeiten zu entwickeln

Vorteile des nachgiebigen Erziehungsstils

Es ist nicht alles negativ, wenn es um einen nachgiebigen Erziehungsstil geht. Aufgrund der freien Auswahl an Erziehungsstilen hat dieser in letzter Zeit ein Wiederaufleben erlebt.

Obwohl es kein beliebter Erziehungsstil ist, hat er auch seine positiven Seiten.

Selbstsicherheit

Wenn Kinder sich frei ausdrücken dürfen, werden sie selbstbewusster beim Ausprobieren neuer Dinge. Wenn du möchtest, dass dein Kind sich selbst wertschätzt, ist bedingungslose Liebe der Schlüssel.

Lies auch:  Reisen Sie alleine, entdecken Sie sich selbst

Erkunden

Da Kinder bei dieser Art der Erziehung mehr Freiheiten haben, lieben sie es zu entdecken und werden zu neuen Abenteuern inspiriert, wodurch sie mehr Selbstvertrauen gewinnen.

Kreativität

Es wird angenommen, dass Kinder, die in einer weniger starren Umgebung aufwachsen, am ehesten ihre innere Kreativität anzapfen.

Diese Kinder können leicht mit ihren Hobbys und Leidenschaften experimentieren.

Nachteile des nachgiebigen Erziehungsstils

9 Merkmale Des Nachgiebigen Erziehungsstils

Wenn die Eltern einem nachgiebigen Erziehungsstil folgen, sehen sie ihre Kinder als sich selbst gleich und vergessen, dass sie die Rolle der Eltern spielen müssen.

Es gibt Nachteile bei diesem Erziehungsstil, wie zum Beispiel:

Riskantes Verhalten

Da den Kindern keine Grenzen gesetzt sind, können sie ohne Zögern und Grenzen an bestimmte Situationen herangehen und leicht in Streit und Probleme geraten.

Eltern verlieren ihre Macht

Machtkämpfe mit den Eltern sind bei dieser Art von Erziehungsstil hoch. Das liegt vor allem an der entspannten Art der Eltern, die die Kinder kennen und nutzen.

Geringere Motivation

Kindern, die von nachgiebigen Eltern aufgezogen werden, mangelt es im Allgemeinen an Motivation. Da diese Art von Kindern ihre eigenen Entscheidungen treffen, haben sie nicht das Bedürfnis, motiviert zu werden.

Beispiel für einen nachgiebigen Erziehungsstil

Ein nachgiebiger, nachsichtiger Erziehungsstil ist für die Eltern in der Regel schön und entspannt, wenn sie keine Regeln oder Strukturen durchsetzen.

Einige Beispiele für einen nachgiebigen Erziehungsstil sind:

Nicht in der Lage zu sein, „Nein“ zu sagen, weil sie ihr Kind nicht verärgern wollen
Beispiel: Dein Kind hat vielleicht schon drei Pralinen an einem Tag gegessen. Wenn du mit ihm einkaufen gehst, verlangt es noch eine, mit der Absicht, es und seine Gefühle nicht zu verletzen, bekommt es noch eine.

Die Wünsche des Kindes an erste Stelle setzen
Beispiel: Ein nachgiebiger Elternteil muss möglicherweise immer warten, bis er seine Lieblingssendung im Fernsehen sieht, weil er seinem Kind möglicherweise erlaubt hat, die Kontrolle darüber zu übernehmen.

Keine Grenzen setzen
Beispiel: Ein nachgiebiger Elternteil hat möglicherweise keine Kontrolle oder setzt dem Kind keine Grenzen, obwohl es nicht gut für das Kind ist. Ein Beispiel könnte sein, dem Kind zu erlauben, bis spät in die Nacht hellwach zu bleiben, obwohl es am nächsten Morgen früh für die Schule aufstehen muss.

Kein Zeitdruck
Beispiel: Er bittet sein Kind, sein Zimmer zu putzen und Unordnung aufzuräumen, wann es ihm passt, und mit der Entspannung, es nur zu tun, wenn es nicht müde ist.

9 Merkmale des nachgiebigen Erziehungsstils

Obwohl das Kind aufgrund des nachgiebigen Erziehungsstils sehr glücklich ist, ein nachsichtiges Leben zu führen, kann dies dazu führen, dass es dem Kind an Selbstdisziplin oder der Fähigkeit fehlt, sich selbst zu organisieren, oder dass es frustriert ist.

Lies auch:  Die stille Behandlung: Ein narzisstischer Trick für emotionalen Missbrauch

Mit dem nachgiebigen Erziehungsstil sind die Kinder gefährdet, da sie nicht in der Lage sind, als selbstlose und selbstgesteuerte Erwachsene zu wachsen.

Die Strategie, die du anwendest, um dein Kind zu erziehen, wird in verschiedene Erziehungsstile eingeteilt. Es spielt auch eine wichtige Rolle bei der Gestaltung der Zukunft deines Kindes.

Wenn nachgiebige Eltern den Forderungen des Kindes keinen Einhalt gebieten, lassen sie ihr Kind über seinen weiteren Weg entscheiden.

Nachfolgend sind einige Merkmale des nachgiebigen Erziehungsstils aufgeführt.

Du liebst und pflegst dein Kind zu sehr

Alle Eltern lieben ihr Kind und kümmern sich um sein Wohlergehen.

Wenn du jedoch ein Elternteil bist, der überfürsorglich ist und sich um sein Kind kümmert, ist dies ein Zeichen für eine nachgiebige Erziehung. Diese Eltern interessieren sich in der Regel für das Wohlergehen des Kindes, auch wenn sich herausstellt, dass das Kind bereits erwachsen ist.

Fehlende Struktur

In einem nachgiebigen Erziehungsstil gibt es keine Struktur oder Grenzen, die von den Eltern gesetzt werden.

Diese Eltern halten sich normalerweise nicht an einen geplanten Zeitplan, wie z. B. eine routinemäßige Badezeit, Schlafenszeit usw. Sie tun alles nach den Wünschen des Kindes.

Wann immer das Kind baden möchte, lassen sie das Kind baden und schlafen, wenn das Kind möchte. Dem Kind wird keine besondere Verantwortung übertragen, und sie delegieren selten Haushaltspflichten an das Kind.

Du bist sehr freundlich und ungezwungen mit deinem Kind

Eltern mit einem nachgiebigen Erziehungsstil sind normalerweise freundlich zu ihrem Kind und versuchen, ihren Freundschafts-Status aufrechtzuerhalten.

Daher gibt es keinen autoritären Charakter. Kinder hingegen sehen ihre Eltern nicht als Autoritätspersonen, weshalb sie sich jede Freiheit nehmen. Es gibt nie eine Vorschrift, weil sie wissen, dass es nie ein „Nein“ gibt.

Es gibt weniger Konflikte

In einem nachgiebigen Erziehungsstil werden die Anforderungen der Kinder leicht erfüllt und daher gibt es keinen Konflikt zwischen den Eltern und dem Kind, um die Bedürfnisse der Kinder zu erfüllen.

Es gibt seltene oder weniger Chancen auf ein „Nein“. Außerdem haben Eltern die geringsten Erwartungen an ihre Kinder, was der Hauptgrund für weniger Konflikte ist.

Eltern reagieren auf die Wünsche des Kindes

Wenn du jemand bist, der oft alle Anforderungen deines Kindes erfüllt, von einer teuren PlayStation bis hin zu häufigen Restaurantbestellungen, folgst du einem nachgiebigen Erziehungsstil.

Diese Eltern sind ihren Kindern gegenüber nachsichtig und erfüllen deren Wünsche sehr schnell.

Lies auch:  Sind Grenzen mit Kleinkindern überhaupt möglich

Keine negativen Konsequenzen für schlechtes Verhalten

Eltern, die einem nachgiebigen Erziehungsstil folgen, möchten meist eine sichere und freundliche Beziehung zu ihren Kindern haben.

Um ihre Beziehung nicht zu ruinieren oder ihre Unwilligkeit, ihre Kinder für ihre schlechten Taten zu konfrontieren, scheuen sie sich davor, Strafen oder negative Konsequenzen für ihre Taten vorzusehen.

Zu viele Belohnungen

Ein sehr guter Grund dafür, dass eine nachgiebige Erziehung als nachsichtige Erziehung bezeichnet wird, liegt in der Angewohnheit der Eltern, ihr Kind mit zu vielen Geschenken und Belohnungen zu verwöhnen.

Diese Eltern versuchen, ihre Kinder wann immer möglich zu verwöhnen. Sie bieten ihren Kindern meistens Geschenke und Belohnungen für Dinge an, die sie nicht einmal verdienen.

Zu viel Bildschirmzeit

Wie wir wissen, kann zu viel Bildschirmzeit für Kinder ihr Wachstum und die Entwicklung des Kindes behindern.

Eltern, die einem nachgiebigen Erziehungsstil folgen, erlauben ihren Kindern aufgrund ihrer unangemessenen Struktur eines Routineplans, Stunden vor dem Fernseher oder am Telefon zu verbringen. Solche Eltern umgehen alle Gründe, Kinder von Smartphones fernzuhalten.

Die Freiheit des Kindes ist wichtiger

Der große Teil der Erziehung eines Kindes besteht darin, verantwortungsbewusst zu sein und einem Kind beizubringen, Verantwortung zu tragen und unabhängig zu sein.

Beim nachgiebigen Erziehungsstil konzentrieren sich die Eltern jedoch mehr darauf, die Freiheit für das Kind zu erweitern, als ihr Kind in Situationen, in denen es erforderlich ist, unter Kontrolle zu halten.

Fazit zum nachgiebigen Erziehungsstil

Der Mangel an Struktur und Disziplin ist der Hauptnachteil eines nachgiebigen Erziehungsstils.

Während wir dem Kind ein wenig Freiheit geben können, das zu genießen, was sein muss, ist es nicht akzeptabel, ihm die allgemeine Kontrolle zu überlassen.

Die nachgiebige Erziehung kann Probleme für die Zukunft des Kindes bringen, wenn es erwachsen wird. Denke daran, dass das Kind das Selbstvertrauen und die Motivation verliert und oft verletzt wird, wenn es nicht bekommt, was es sich wünscht.

Es ist nie zu spät, den Erziehungsstil zu ändern, falls du ein nachgiebiger Elternteil bist. Beginne damit, Regeln aufzustellen und diese regelmäßig zu befolgen.

Lass dein Kind wissen, dass es Konsequenzen haben wird, wenn es gegen die von dir festgelegten Regeln verstößt. Wenn es für dein Kind besser ist, wenn du streng bist, warum nicht ein Freund und Eltern sein, die das Kind gut formen können!