4 Stufen der intellektuellen Entwicklung bei Kindern

4 Stufen der intellektuellen Entwicklung bei Kindern

Die intellektuelle Entwicklung von Kindern kann nicht wie ihre körperliche Entwicklung mit körperlichen Maßstäben gemessen werden. Es ist jedoch wichtig zu verstehen, was intellektuelle Entwicklung ist, um sie bei Kindern zu verfolgen.

Intellektuelle Entwicklung bezieht sich auf die Fähigkeit eines Kindes, Dinge vernünftig zu denken und zu verarbeiten. Sie fangen an, die Dinge um sie herum zu hinterfragen und suchen nach Antworten. Laut Piaget, einem berühmten Psychologen, kann die intellektuelle Entwicklung in der frühen Kindheit in vier Stadien eingeteilt werden.

Was ist intellektuelle Entwicklung bei Kindern?

Die intellektuelle Entwicklung bei Kindern erfolgt schnell anhand der Art von Erfahrungen, die sie sammeln. Mit der Zeit und Erfahrung werden ihr Gedächtnis, ihre Fähigkeiten zur Problemlösung, ihr logisches Denken und ihre Denkfähigkeiten verfeinert und entwickelt.

4 Stufen der intellektuellen Entwicklung bei Kindern:

Die kognitive und intellektuelle Entwicklung eines Kindes ist durch bestimmte Aktivitäten und Muster gekennzeichnet, die wir erkennen können, wenn wir sie kennen. Es gibt vier verschiedene Stadien der intellektuellen Entwicklung eines Kindes, die Piaget spezifiziert hat, wie unten angegeben.

Beachte, dass es für Eltern wichtig ist, die Entwicklung ihres Kindes zu verfolgen. Es ist jedoch auch wichtig, dass Eltern sich daran erinnern, dass jedes Kind anders ist und Kinder nicht unbedingt dem Lehrbuch für jeden Entwicklungsmeilenstein folgen.

Sensomotorische Stufe:

4 Stufen der intellektuellen Entwicklung bei Kindern

Dies ist der Zeitraum von 0 bis 2 Jahren, in dem bei einem Kind bestimmte Aktivitäten beobachtet werden, die das Wachstum seiner geistigen Fähigkeiten kennzeichnen.

Die ersten zwei Monate sind geprägt von ganz elementaren motorischen Bewegungen wie Saugen und Greifen. Dies ist die reflexive Phase.

Lies auch:  Eltern negative Einstellung: Negative Gedanken, die alle Eltern vermeiden sollten

Die nächsten zwei Monate sind von sich wiederholenden Bewegungen geprägt. Dies ist das Stadium der primären Kreisreaktionen.

In der Phase von 4 bis 8 Monaten wiederholt das Kind Bewegungen mit Konsequenz, wie z. B. ein hängendes Spielzeug über der Krippe zu bewegen, indem es berührt oder getreten wird. Dies ist das Stadium sekundärer Kreisreaktionen.

Wenn das Kind ein Jahr alt ist, wirst du feststellen, dass seine Bewegungen komplexer werden. Diese Stufe ist die Koordination von Sekundärreaktionen.

In den nächsten sechs Monaten wird das Kind neue Wege entdecken, um dieselbe Aufgabe zu erledigen. Du kannst feststellen, dass dein Kind an einem Kissen zieht, um ein darauf befindliches Spielzeug zu nehmen, ohne es direkt zu nehmen. Dies umfasst die tertiären Kreisreaktionen.

Im Alter von zwei Jahren zeigt das Kind Anzeichen dafür, dass es einfache tätigkeitsbezogene Probleme mental löst, bevor es die Handlungen ausführt. Das ist die Erfindung neuer Mittel durch mentale Kombination.

Vorbetriebszeit:

Diese frühkindliche geistige Entwicklungsphase dauert vom 2. bis zum 7. Lebensjahr und ist durch folgende Entwicklungen des Kindes gekennzeichnet.

Im Alter von 2 bis 4 Jahren entwickeln sich die Sprachkenntnisse des Kindes. Seine oder ihre Sprache ist jedoch nicht sehr logisch. Das Kind kann sich an Gegenstände erinnern und über diese sprechen, die gerade nicht in Sichtweite sind. Dies ist die vorbetriebliche Phase.

Im Alter von vier bis sieben Jahren entwickelt das Kind seine Sprechfähigkeiten. Das Gespräch ergibt mehr Sinn und das Kind kann einfache Logik erkennen und anwenden.
Spiele mit einfachen Regeln sind jetzt für das Kind verständlich. Dies ist die intuitive Phase.

Zeitraum der konkreten Operationen:

Diese intellektuelle Entwicklungsphase des Kindes umfasst das geistige Wachstum, das beim Kind im Alter von 7 bis 12 Jahren stattfindet.

Lies auch:  Was tun, wenn dein Kleinkind keinen Mittagschlaf macht

Das Kind ist nun in der Lage, logische Muster zu verstehen und auch anzuwenden. Die mentalen Fähigkeiten wenden sich nun dem soliden Verständnis und Erkennen dessen zu, was für was zu tun ist.
Das Kind kann jetzt Kategorien verstehen und auch Probleme logisch und richtig lösen.

Zeitraum des formellen Betriebs:

Dies ist die Entwicklungsphase, die ab dem 12. Lebensjahr stattfindet.

In dieser letzten Phase der intellektuellen Entwicklung ist das Kind in der Lage, abstrakte Konzepte zu verstehen und darüber nachzudenken.
Logik und schlussfolgerndes Denken werden für das Kind verständlich. Komplexe logische und abstrakte Sequenzen werden für das Kind leicht nachzudenken und bei der Problemlösung anzuwenden.

Sowohl das geistige als auch das körperliche Wachstum eines Kindes wird in den ersten Lebensjahren stark beschleunigt. Du musst dabei bedenken, dass jedes Kind auf seine Weise anders ist. Setze deinen Liebling nicht unnötig unter Druck. Lass dein Kind seine Fähigkeiten selbstständig entwickeln und genieße die Wachstumsphasen!

Kinder erleben in ihren ersten Wachstumsjahren große kognitive, intellektuelle und körperliche Entwicklungen. Es ist wichtig, die geeigneten Ressourcen und ein unterstützendes Umfeld bereitzustellen, um das allgemeine Wachstum deines Kindes zu fördern.

Wenn du dich der verschiedenen Stadien der intellektuellen Entwicklung bei Kindern bewusst bist, kannst du sie gut überwachen. Denke daran, dass jedes Kind einzigartig ist, ebenso wie sein Entwicklungsmuster.

Setze dein Kind nicht zu sehr unter Druck, seine Meilensteine ​​zu erreichen. Lass es stattdessen Dinge selbst lernen und verstehen, während du die Wachstumsphasen genießt.