Die Bildung deines Kindes wird sein Schwert sein, mit dem es sich durch das Leben kämpfen wird

Die Bildung deines Kindes wird sein Schwert sein, mit dem es sich durch das Leben kämpfen wird

Glück gibt es nicht, es gibt keine bessere Waffe oder Werkzeug, das man einem kleinen Kind geben kann, das von klein auf trainiert wurde. Zweifellos wird die Bildung deines Kindes sein Schwert sein, mit dem es sich durch das Leben kämpfen wird. Aus diesem Grund halten viele es zu Recht für die beste Investition in der Kindheit.

Die Erziehung deines Kindes ist das raffinierteste Galakleid oder der Smoking, mit dem es das Fest des Lebens besuchen wird. Es geht darum, geduldig und beharrlich Samen des Guten zu säen, damit die süßesten Früchte im Laufe der Zeit blühen.

Die Arbeit besteht daher darin, die besten Werkzeuge zu sammeln, die dein Kind zu einem guten Menschen machen, der in der Lage ist, sich mit Mut und Widerstand jeder Herausforderung des Lebens sowie jeder vom Schicksal auferlegten Enttäuschung zu stellen.

Erziehung deines Kindes: Verteidigungsrüstung und Angriffsschwert

Die Bildung deines Kindes bezieht sich nicht nur auf die Schulnoten und die unserer Meinung nach in den ersten Lebensjahren entwickelte Intelligenz, sondern geht darüber hinaus auch auf die Persönlichkeit des Kindes ein.

Davon sprechen wir so oft, wenn wir sagen, dass es erstrebenswert ist, Werte zu lehren.

Nur so können wir es schaffen, dass es optimal mit der Umgebung koexistiert und dass wir es schaffen, dass es sich jederzeit wohlfühlt. Deshalb ist es auch wichtig, die emotionale Intelligenz des Kleinen zu stimulieren.

So bilden Werte wie Freundschaft, Verständnis, Toleranz, Geduld, Solidarität und Respekt die beste Rüstung, um dein Kind zu verteidigen. Und wie du schon gehört hast: „Es gibt keine bessere Verteidigung als einen guten Angriff“.

Lies auch:  Von anderen Kulturen lernen: 5 Dinge, die du von skandinavischen Eltern lernen kannst

Die Bildung, die wir Kindern geben, ist ihre beste Waffe, um sich dem Leben von morgen zu stellen.

Die Bildung Deines Kindes Wird Sein Schwert Sein, Mit Dem Es Sich Durch Das Leben Kämpfen Wird

Dieser Satz gilt auch, da dieselben Ressourcen, die für die gesunde Entwicklung des Kindes äußerst wichtig sind, auch Elemente sind, um angesichts einer Krisen- oder Konfliktsituation einen Gegenangriff zu organisieren.

Wenn du die Erziehung deines Kindes richtig und weise schmiedest, festigst du nur die Fundamente einer sehr großen und undurchdringlichen Mauer. Nichts wird diesen Kleinen mehr umhauen können, der die beste Rüstung trägt, die ihn vor jedem Schlag des Alltags schützt.

Bei einer guten Erziehung deines Kindes wird es keine Möglichkeit geben, den klügsten und lehrreichsten Reaktionen zu entkommen, die von der Schneide dieses Schwertes gekennzeichnet sind, das nicht tötet, sondern angreift und das seinerseits durch die Härte der guten Beispiele zuhause geschärft wurde.

Grundwerte für die Bildung deines Kindes

Es gibt keine schlechten oder guten Kinder, nur Eltern, Erzieher und Angehörige, die sich nicht voll und ganz dafür einsetzen, das Beste Beispiel für das Kind vor ihnen zu geben.

In der Tat, wenn es darum geht, die richtige Erziehung für dein Kind zu wählen, um bestimmte Werte zu vermitteln, darfst du es nicht versäumen, ihm beizubringen, was gut und was schlecht ist.

Natürlich ist es immer eine gute Idee, mit gutem Beispiel voranzugehen. Es ist wichtig für das Kind zu sehen, wie sich der Ältere gegenüber anderen verhält, wie er um Unterstützung bittet, teilt, verteidigt oder hilft und wie er Verhaltensmuster akzeptiert, respektiert und toleriert, beobachtet und Verhaltensweisen, die richtig und angemessen sind.

Lies auch:  Wutanfälle bei Kindern stoppen: Fünf effektive Wege, um auf Wutanfälle und Durchdrehen zu reagieren

Die Grundwerte in der Bildung sind zahlreich, darunter finden wir Respekt und Toleranz.
Aber wenn Eltern nicht die Geduld mit ihrem eigenen Kind haben, können die Bildungsergebnisse wirklich nachteilig sein.

Offensichtlich ist die Verantwortung jedes Elternteils bei der Weitergabe von Werten wirklich entscheidend.

Welche Werte soll ich in der Erziehung meines Kindes vermitteln?

Freundlichkeit, Respekt, Toleranz, Solidarität, Durchhaltevermögen, Großzügigkeit, Brüderlichkeit, Ehrlichkeit, Dankbarkeit, Zusammenarbeit, Verantwortung, Mitgefühl, Organisation, Geduld, Empathie, Optimismus, Mitleid, Treue, Verständnis und Mut sind einige der wichtigen Werte für jedes Kind.

Denn durch sie wird es möglich sein, die beste Ausbildung zu schmieden, die dein Kind zu einem wahren Krieger des Lebens macht, der die beste Rüstung und das Schwert zur Verfügung hat, um sich gegen jeden Angriff mit den edelsten Mitteln zu verteidigen, die du ihm gegeben hast.