Beratung für Eltern: 5 Möglichkeiten, wie du deinem Kind hilfst, sich auf zukünftigen Erfolg vorzubereiten

Beratung für Eltern: 5 Möglichkeiten, wie du deinem Kind hilfst, sich auf zukünftigen Erfolg vorzubereiten

Von der Akzeptanz von Babysprache bis hin zum Ernstnehmen des Spielens – einfache, effektive und wissenschaftlich fundierte Tipps für alle Eltern.

Kindererziehung gilt als eine der schwierigsten Aufgaben der Welt, aber es gibt keine formale Ausbildung, wie man erfolgreich Eltern wird.

Die gute Nachricht ist, dass es viele Möglichkeiten gibt, wie Eltern das Gehirn ihrer Babys stimulieren und alltägliche Ereignisse als außergewöhnliche Lerngelegenheiten nutzen können.

Carlota Nelson, Regisseurin des Dokumentarfilms Brain Matters, verrät fünf einfache, effektive und wissenschaftlich fundierte Tipps, die deinem Baby helfen werden, sich auf zukünftigen Erfolg vorzubereiten.

1. Stimuliere die Babysprache und gehe ein echtes Gespräch ein

Die Geräusche und Gesten, die Babys machen, scheinen nicht immer viel zu sein, aber es ist ihre einzige Form der Kommunikation. Wissenschaftler für frühkindliche Entwicklung sagen, wir sollten Babysprache anregen und sie als echte Konversation behandeln.

Eltern sollten auf die Geräusche, Hinweise und Handlungen des Babys reagieren und sich den ganzen Tag über mit ihnen beschäftigen.

Die Anzahl der Wörter, denen ein Baby ausgesetzt ist, bestimmt die Anzahl der Wörter im Wortschatz eines Kindes im Alter von 2 Jahren und die Lesefähigkeit eines Kindes später. Nimm Babygeplapper ernst und ermutige es zum Reden.

2. Lese deinem Baby vor, um die Sprache zu üben

Babys sprechen oder lesen vielleicht noch nicht, aber sie sind bereit zu lernen. Bereits im Alter von 3 Monaten können sie jeden Laut unterscheiden, der in jeder Sprache auf der ganzen Welt verwendet wird. Jedes Mal, wenn du deinem Baby laut vorliest, baust du Sprachkenntnisse auf.

Zeige auf die Bilder im Buch und stelle Fragen zur Geschichte und den Charakteren. Einfache Fragen wie „Was tragen sie?“ und „wie viele sind es?“ fördert die Sprachkenntnisse deines Kindes.

Lies auch:  10 Dinge, die emotional vernachlässigte Kinder glauben, wenn sie aufwachsen - die einfach nicht wahr sind

Vorlesen macht Babys nicht nur mit neuen Wörtern vertraut, sondern weckt auch die Liebe zu Büchern und zum Lesen. Denke daran, dass Führungskräfte alle Leser sind, warum also nicht früh damit anfangen?

3. Alltagserfahrungen als Lerngelegenheiten nutzen

5 Möglichkeiten, Wie Du Deinem Kind Hilfst, Sich Auf Zukünftigen Erfolg Vorzubereiten

Für Babys dreht sich bei jeder Lebenserfahrung alles ums Lernen. Ob Baden, Wäsche sortieren, Kochen oder Besorgungen machen, diese Aktivitäten sind tolle Lernmomente. Erzähle, was du tust, um die Sprache zu stimulieren.

Zähle und sortiere Wäsche, um Mathematik zu unterrichten, und spiele mit Lebensmittelzutaten und -texturen, um wissenschaftliches Denken zu fördern. Gesichter zu machen, die unterschiedliche Emotionen zeigen, ist eine großartige Möglichkeit, emotionale Intelligenz zu lehren.

4. Nimm das Spiel ernst

Kleine Kinder lernen ständig. Wenn sie spielen, bauen sie wichtige Lebenskompetenzen auf. Im Spiel können sie erfahren, wie es ist, jemand anderes zu sein, und die Gefühle anderer verstehen. Wenn sie mit anderen spielen, lernen sie, Kompromisse einzugehen und sich abzuwechseln.

Sich auf ein fantasievolles freies Spiel einzulassen, wie zum Beispiel so zu tun, als ob eine Spielzeugeisenbahn durch den Weltraum reisen könnte, weckt Kreativität und Sprache, während sie lernen, ihre Ideen verbal auszudrücken.

Wenn sie sich neue Welten vorstellen, lernen kleine Kinder, Probleme zu lösen und neue Möglichkeiten zu schaffen. Was wie Spaß aussieht, ist tatsächlich sehr wichtige Arbeit. Nimm das Spielen ernst, denn Spielen ist ernsthaftes Lernen.

Vermeide es, zu oft vor deinem Kind mit einem Gerät beschäftigt zu sein. Untersuchungen zeigen, dass sich Kinder dadurch weniger wichtig fühlen.

5. Gehe mit gutem Beispiel voran

Babys sind geniale Nachahmer. Sie nehmen alles auf, was sie bei dir sehen. Bis sie sprechen, werden sie zu Experten darin, Gesichter und nonverbale Einstellungen zu lesen und lernen, sie nachzuahmen.

Lies auch:  3 Dinge, die bei der Kindererziehung wichtiger sind als Disziplin

Indem sie deine Körpersprache beobachten, wie du andere behandelst oder wie du auf eine Herausforderung reagierst, werden Babys diese Einstellungen und Handlungen selbst übernehmen. Die Art und Weise, wie du dich vor deinem Baby verhältst, prägt die Person, die es werden wird.

Baue diese fünf wichtigen Verhaltensweisen in deinen Alltag ein und du wirst die Chancen deines Babys, in Zukunft erfolgreich zu sein, dramatisch verbessern.

Deinem Kind die besten Werkzeuge für zukünftigen Erfolg zu geben, hat nichts mit Geld oder extravaganten Lernressourcen zu tun. Es hat alles mit dir, deiner Zeit und deinem Engagement zu tun.