Wer sind Diamantkinder und wie erkennt man sie?

Wer sind Diamantkinder und wie erkennt man sie?

Wer sind die Diamantkinder? Haben sie eine Verbindung mit Indigo- und Kristallkindern? Und warum gelten sie als besonders? Finden wir es gemeinsam heraus.

Das Universum der Kinder ist unglaublich facettenreich, besonders was ihre emotionalen und geistigen Fähigkeiten betrifft.

Die Theorie der Indigokinder, Kristallkinder und Regenbogenkinder stützt die Vorstellung, dass es unter den neuen Generationen von Kindern ab den siebziger Jahren einige mit besonders verfeinerten Fähigkeiten gibt, dank einer besonderen Aura, die von den Eltern identifiziert, eifersüchtig gehütet und genährt werden muss.

Sogar die Diamantkinder gehören zu dieser Gruppe von Kindern mit besonderen „Kräften“, wobei Macht eine stärker entwickelte psychische und emotionale Fähigkeit bedeutet. Aber gibt es wissenschaftliche Theorien, die diese Überzeugungen stützen?

Und wie können wir möglicherweise Kinder erkennen, die unter dieser besonderen Aura geboren wurden, damit wir sie als Eltern pflegen können, ohne sie verwelken zu lassen?

Diamantkinder, wer sind sie?

Aus einigen Büchern der New-Age-Philosophie wie „Die Indigo-Kinder“ von Lee Carrol und Jan Tober geboren, orientieren sich die Indigo- und Kristallkinder (letztere sind die Kinder der ersteren) sowie die Diamantkinder an der Bewegung, die Geist und Körper auf völlig innovative Weise bringt.

Genau wie die Indigos verfügen die Diamantkinder über besondere emotionale Fähigkeiten, das heißt, sie haben von klein auf ganz besondere Züge in ihrem Charakter und in ihrem Verhalten, weil sie „Kanalisierer der neuen Zeit“ sind.

Diamantkinder werden seit 2013 geboren, während Indigos traditionell mit Kindern in Verbindung gebracht werden, die in den 1970er Jahren geboren wurden, Kristallkinder mit denen, die in den 1990er Jahren auf die Erde kamen.

Lies auch:  Wie entfernt man negative Gedanken aus dem Unterbewusstsein

Es gibt auch die Regenbogenkinder und auch sie fallen in die Gruppe der begabten, weisen, gelassenen und glücklichen Kinder.

Mit einer besonderen Fähigkeit, die Seele derer zu lesen, die vor ihnen stehen: Tatsächlich glaubt man, dass die oft sehr klaren Augen dieser als besonders anerkannten Kinder das Tor zu ihren großen Fähigkeiten sind.

Eigenschaften der Diamantkinder

In der New-Age-Philosophie sind die Diamantkinder mächtige Wesen, die im Körper eines Kindes auf die Erde kamen, um Weisheit zu verbreiten.

Sie gelten als die „Meister von Zeit und Raum“ und haben sich entschieden, von Familien aufgenommen zu werden, die in der Lage sind, ihr besonderes Wesen ohne Unterdrückung zu erkennen, zu akzeptieren und zu kultivieren.

Hier sind die Merkmale der Diamantkinder:

  • Sie beweisen, dass sie in allem Recht haben, so sehr, dass man leicht glauben kann, dass sie sich der Arroganz schuldig gemacht haben
  • Sie verfügen über hervorragende Lernfähigkeiten und akademische Leistungen
  • Sie lieben Musik und Gesang
  • Sie sind nicht egozentrisch
  • Streit mögen sie nicht

Während die Indigo- und Kristallkinder für Veränderung stehen, gelten die Diamantkinder als große Energiekanalisierer, die beispielsweise in der Lage sind, den Rhythmus der von ihnen gewählten Familie, ihre Essgewohnheiten zu ändern und Exzesse einzuschränken.

Existieren Indigo-, Kristall- und Diamantkinder wirklich?

Wer sind Diamantkinder und wie erkennt man sie

Viele verwechseln hochbegabte Kinder mit Indigo-, Kristall-, Regenbogen- und Diamantkindern.

Aber während es für erstere viele wissenschaftliche, pädagogische und psychologische Hinweise gibt, die helfen, in den Verstand lernfähiger und intelligenter Kinder einzudringen, gibt es für die Gruppe der letzteren keine eindeutige Literatur.

Das heißt, es gibt keine Studien, die die reale Existenz dieser Kreaturen belegen, die seit den 1970er Jahren den Planeten Erde bevölkern, um Liebe, Gelassenheit, Frieden und Harmonie erleben zu können.

Lies auch:  Negative Gedanken: So verhinderst du, dass negative Gedanken dein Leben sabotieren

Das Konzept der Aura selbst ist nicht durch wissenschaftliche Grundlagen gestützt: Es gibt jedoch Kinder mit einer besonderen Sensibilität, die von ihren Eltern natürlich bewahrt und verwöhnt werden muss.

Das Erkennen von Merkmalen im Zusammenhang mit emotionaler Intelligenz und Empathie bei Kindern ist wichtig, um ihnen zu helfen, diese Fähigkeiten zu kultivieren, unabhängig von der Farbe ihrer Aura.

Darüber hinaus ist es, wie verschiedene wissenschaftliche Studien zu ADHS zeigen (z. B. Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung), immer gut, hyperaktive Kinder angemessen zu behandeln und die Störung überhaupt zu erkennen.

Seit den 1990er Jahren werden Kinder mit ADHS oft als Indigo- oder Kristallkinder bezeichnet, wodurch das psychologische Problem effektiv minimiert und der Umfang der Früherkennung erheblich erweitert wird.