Mini Gewohnheiten Beispiele: 7 kleine Dinge, die uns komplett verraten

Mini Gewohnheiten Beispiele: 7 kleine Dinge, die uns komplett verraten

Manchmal erkennen wir nicht, dass kleine Dinge unsere wahre Essenz verraten können. Interessanterweise werden sie bei weitem nicht von allen wahrgenommen.

Wir haben die Gewohnheiten gesammelt, die viel über unseren Charakter verraten können. Lies bis zum Ende für einen unerwarteten Bonus.

1. Einkaufen

Die meisten Käufer können in 2 Typen eingeteilt werden. Die ersten studieren aktiv Etiketten und verlangen so viele Details wie möglich, bevor sie etwas kaufen. Sie sind neugierige Menschen, die allem auf den Grund gehen wollen.

Letztere ziehen es vor, keine Zeit zu verlieren und beschränken sich auf Oberflächeninformationen. Sie können als frivol bezeichnet werden.

Diese Typen verhalten sich in anderen Lebenssituationen ähnlich. Die Gründlichen stellen sicher, dass sie deine gesamte Lebensgeschichte kennen, bevor sie sich dir nähern. Menschen des zweiten Typs werden höchstwahrscheinlich sogar wichtige Nuancen verpassen.

2. Der Wunsch, eine Uhr zu tragen

Menschen, die mindestens ein Jahr lang Armbanduhren tragen, sind in der Regel pünktlicher und gewissenhafter als diejenigen, die lieber auf dieses Accessoire verzichten.

Menschen, die eine Uhr tragen, sind möglicherweise introvertiert, aber emotional stabil, während diejenigen, die keine tragen, emotional weniger stabil sind.

3. Essgewohnheiten

Mini Gewohnheiten Beispiele 7 Kleine Dinge, Die Uns Komplett Verraten

Essgewohnheiten können viel über die Natur eines Menschen aussagen. Impulsive, weniger offene und weniger gewissenhafte Menschen bevorzugen süßen Wein und essen sehr selten Obst.

Gleichzeitig mögen offene, ruhigere und gewissenhaftere Menschen eher trockenen Wein und bauen gerne Obst in ihren Speiseplan ein.

4. Worte

Die Worte, die wir im Alltag verwenden, charakterisieren unsere Persönlichkeit. Und es spielt keine Rolle, ob wir sie laut sagen oder schreiben oder tippen.

Ängstliche und emotional instabile Menschen verwenden normalerweise Wörter, die sich auf negative Emotionen beziehen. Extrovertierte bevorzugen Wörter, die positive Emotionen beschreiben.

Lies auch:  7 Dinge, die wirklich erfolgreiche Menschen niemals tun

Gewissenhafte Menschen verwenden häufiger Wörter, die sich auf Leistungen beziehen, und offene Menschen wählen normalerweise anspruchsvolle Wörter und Sätze, bei denen man prägnanter sein könnte.

5. Musikalische Vorlieben

Die Art von Musik, die du gerne hörst, kann anderen etwas über die Besonderheiten deiner Psyche erzählen, denn Musik hat eine langfristige Wirkung auf das Gehirn.

Menschen, die traurige oder aggressive Musik bevorzugen, um ihre Gefühle auszudrücken, sind normalerweise unruhig und nervös.

Menschen, die lustige oder ruhige Musik bevorzugen, sind glücklicher. Denn schon allein das Hören solcher Musik hebt die Stimmung und wirkt sich nachhaltig auf das Wohlbefinden aus.

6. Hausarbeit

Menschen, die gerne bügeln, Geschirr spülen und mit Kindern spielen, fällt es leichter zu kommunizieren als Menschen, die keine Hausarbeit mögen. Für den ersten Typ ist das Glück anderer wichtig.

Deshalb arbeiten sie lieber im Haushalt, als über häusliche Kleinigkeiten zu stöhnen. Sie können auch als introvertierter bezeichnet werden.

Extrovertierte machen normalerweise keine Hausarbeit und ruhen sich lieber aus oder treffen sich mit Freunden.

7. Kunst

Auch die Einstellung zur Kunst in all ihren Erscheinungsformen kann viel über das Wesen eines Menschen aussagen.

Menschen, die Poesie mögen, in die Oper gehen oder sich selbst mit Kunst beschäftigen, sind geselliger und offener für alles Neue, im Gegensatz zu denen, die Kunst ignorieren.

Bonus

Es wurde festgestellt, dass man erkennen kann, wie wohlhabend jemand ist, indem man einfach auf sein Gesicht schaut, wenn es keine Emotionen ausdrückt.

Diese Fähigkeit wird oft genutzt, wenn wir uns entscheiden, jemanden einzustellen.

Menschen mit einem „reichen“ Gesicht werden seltener abgelehnt. Dementsprechend können kleine Signale dich daran hindern, die Karriereleiter zu erklimmen oder dein Einkommen zu erhöhen.