Eltern reden mit Kind: 3 Dinge, an die du dich erinnern solltest, wenn du mit deinen Kindern sprichst‌

Eltern reden mit Kind: 3 Dinge, an die du dich erinnern solltest, wenn du mit deinen Kindern sprichst‌

Mein 3-jähriger Sohn kam eines Morgens in die Garage, um mit seinen Monstertrucks zu spielen, während ich trainierte.

Er mag es, so oft wie möglich in meiner Nähe zu sein, und jemanden zu haben, der mich ablenkt, während ich Bauchmuskeln mache, hilft mir immer dabei, meinen Fokus von meiner Abneigung gegen Sit-ups abzulenken.

Während ich gerade einige schwere Kreuzhebungen ausführte, bemerkte er, dass ich mich abmühte, und ging hinüber, um zu „helfen“, eine Seite zu heben. In meiner Dringlichkeit, ihn aus dem Weg zu räumen, rief ich „GEH AUS DEM WEG!“

Seine Augen füllten sich mit Tränen, als er schüchtern wieder mit seinen Monstertrucks spielte. Als ich das Gewicht abstellte und mich neben ihn setzte, entschuldigte ich mich für das Schreien und drückte die Sicherheitsbedenken aus, die ich in diesem Moment für uns beide hatte.

Meine Dringlichkeit, ihn aus der Gefahrenzone zu bringen, brachte mich zum Schreien. Obwohl es ein verständlicher Zeitpunkt war, meine Stimme zu erheben, veranlasste es mich, neu zu bewerten, wie ich mit Kindern kommunizieren sollte.

Hier sind 3 Dinge, an die du dich erinnern solltest, wenn du mit deinen Kindern sprichst.

Verlangsame die Dinge

Wenn sich frühere Gespräche in Streit verwandelten, war ich so sehr damit beschäftigt, meinen Standpunkt zu beweisen und den Streit zu „gewinnen“, dass es oft eine große Diskrepanz zwischen meiner Antwort und dem gab, was die andere Person tatsächlich zu kommunizieren versuchte.

Mit zunehmender Reife habe ich gelernt, mich an den Rat in Jakobus 1:19 zu halten, der lautet: „Jedermann soll schnell zuhören, langsam reden und langsam zum Zorn kommen.“

Mit dieser Faustregel in der Kommunikation war ich in der Lage, langsamer zu werden, die Informationen zu verarbeiten und auf eine Weise zu antworten, auf die ich später stolz sein kann.

Lies auch:  Die herausragendsten Merkmale der Generation Alpha

Es hilft mir, konsequent zu bleiben und mich nicht von meinen Emotionen überwältigen zu lassen.

Versuche zu verstehen

Eltern Reden Mit Kind 3 Dinge, An Die Du Dich Erinnern Solltest, Wenn Du Mit Deinen Kindern Sprichst_

Stelle dir vor, du fährst die Straße hinunter und jemand schneidet dich so, dass du auf die Bremse treten oder ausweichen musst, um das Fahrzeug nicht zu treffen.

Frustrierend, oder? Stelle dir nun vor, du wüsstest, dass eine Frau in diesem Auto Wehen hat und auf dem Weg ins Krankenhaus ist, um zu gebären.

Deine Wut ändert sich schnell, einfach weil du Verständnis für ihre Handlungen hast. Verlagere nun denselben Gedankengang auf ein Gespräch, in dem jemand unhöflich war oder dich unterbrochen hat.

Es ist so wichtig, Verständnis zu erlangen.

Sprichwörter sagen sogar: „… und mit allem, was du bekommst, verstehst du.“ (Sprüche 4:7b) Wenn wir besser verstehen können, was unsere Kinder erleben, hilft uns das zu verstehen, warum sie negativ reagieren.

Das bedeutet nicht, dass wir schlechtes Verhalten dulden, sondern hilft uns, eine bessere Perspektive zu bekommen, um das Problem gemeinsam zu meistern.

Es wird mehr aufgenommen als gelehrt

Das Leben mit Kindern kann eine unendliche Lehrgelegenheit sein.

Manchmal müssen sie sich hinsetzen, um Anleitungen oder Anweisungen zu geben, aber in den meisten Fällen wird die Kommunikation mehr aufgenommen als gelehrt.

Das bedeutet, dass jede Interaktion mit deinem Kind eine Gelegenheit zum Lernen ist, auch wenn es sich nicht wie ein Unterrichtsmoment anfühlt.

Wie du kommunizierst, wirkt sich direkt darauf aus, wie deine Kinder lernen, mit ihren Geschwistern, Gleichaltrigen, Lehrern und allen anderen, denen sie begegnen, zu kommunizieren.