Entfernen Sie sich von toxischen Menschen, einschließlich toxischer Verwandter

Entfernen Sie sich von toxischen Menschen, einschließlich toxischer Verwandter

Die Entscheidung, den Kontakt zu einem Familienmitglied nicht aufzunehmen, ist zutiefst persönlich. Für einige von uns ist der einzige Weg, die Wunde mit der Mutter zu heilen, der Kontakt zur Mutter. In diesem Szenario schafft die Heilung eine neue, tiefere Beziehung zwischen Mutter und Tochter, die unendlich schön ist. Ich habe gesehen, dass dies geschieht, und es ist wirklich inspirierend.

Für einige von uns ist es unmöglich, geheilt zu werden, wenn wir den Kontakt zur Mutter aufrechterhalten.

Die Trennung von Familienmitgliedern wird immer noch als Tabu angesehen, insbesondere wenn es um die Mutter geht. Manchmal reicht eine vorübergehende Distanzierung oder Aussetzung aus. In anderen Fällen kann die Trennung dauerhaft sein. Es erfordert immense Stärke und Mut, dies zu durchleben.

Was kann zu einer Trennung führen?

Es gibt viele Gründe, warum Menschen die Entscheidung zur Trennung treffen.

Diese Entscheidung basiert oft auf der Erkenntnis, dass das dysfunktionale Verhalten der Mutter die emotionale und mentale Gesundheit beeinträchtigt und die Kosten dafür einfach zu hoch sind.

Ich glaube, solche Entscheidungen werden in der Regel nicht leichtfertig oder aus Angeberei getroffen. Oft geschieht dies nach Jahren des Versuchs, die Beziehung auf verschiedene Weisen aufrechtzuerhalten und zu verbessern. Irgendwann wird der Preis zu hoch, und Sie müssen eine Entscheidung treffen.

Dies kann die schwierigste Entscheidung in Ihrem Leben sein, aber gleichzeitig auch die befreiendste.

Familie ist ein komplexes System. Wenn jemand aufhört, seine übliche Rolle darin zu spielen, erfährt das System eine Art Druckabbau oder Chaosminderung. Konflikte können zur Transformation des gesamten Systems führen und zu einer höheren Ebene übergehen, wenn die Familienmitglieder offen für Wachstum und Lernen sind.

Leider stoßen der Wunsch nach Wachstum und der Versuch, Veränderungen herbeizuführen, manchmal auf Widerstand in der Familie. In diesem Fall hat die Person, die wachsen möchte, die Wahl: in einem giftigen und dysfunktionalen Umfeld zu bleiben oder das ungesunde System zu verlassen.

Die Entscheidung, den Kontakt abzubrechen, wird in der Regel getroffen, wenn klar ist, dass Heilung im familiären System nicht möglich ist.

Die Tochter spielt oft die Rolle des Vermittlers, des Sündenbocks, des Hüters von Geheimnissen oder der Hüterin von Emotionen.

Wenn die Tochter auf dem Weg zum Erwachsenwerden ist und die typische familiäre Rolle überwinden möchte (vielleicht indem sie stärker wird, Grenzen setzt oder sich weigert, Misshandlung zu tolerieren, usw.), führt ihre Entscheidung zwangsläufig zu Veränderungen. Das Ausmaß des Chaos, das daraus resultiert, zeigt, wie dysfunktional dieses Familiensystem insgesamt ist.

Wenn Familienmitglieder relativ gesund, stabil und offen sind, kann die Familie ohne viel Chaos in ein Gleichgewicht kommen. Wenn jedoch die Familienmitglieder selbst tief traumatisiert und verletzt sind, kann die Entwicklung der Tochter als ernsthafte Bedrohung für das Familiensystem wahrgenommen werden.

Lies auch:  12 Anzeichen dafür, dass du dein Kind zu sehr verwöhnt hast

In solchen Fällen kann das Chaos die Situation tief destabilisieren, und es kann sehr schwierig sein, damit umzugehen. Unterstützung ist in solchen Situationen äußerst wichtig.

Der unbewusste Versuch, das Gleichgewicht aufrechtzuerhalten und Veränderungen zu widerstehen, kann dazu führen, dass die Tochter angegriffen wird. Eine häufige und gefährliche Reaktion ist die „Pathologisierung“ der Tochter. Dabei wird die Ursache des Konflikts in einer Pathologie der Tochter gesehen.

Es wird die folgende Botschaft vermittelt: „Ihre Unfähigkeit, Ihre Rolle im Familiensystem weiterzuspielen, zeigt, dass mit Ihnen etwas nicht stimmt.“ Diese demütigende Botschaft ist im Wesentlichen eine Ablehnung der Mutter oder eines anderen Familienmitglieds, sich ehrlich mit ihrem eigenen Verhalten auseinanderzusetzen und Verantwortung zu übernehmen.

Die geistige Stabilität der Tochter, ihre sexuelle Aktivität, ihre Fehler in der Vergangenheit, alles über sie kann offen in Frage gestellt werden, außer der Rolle der Mutter im Konflikt.

Es ist erstaunlich, wie sehr sich Menschen dagegen sträuben, nach innen zu schauen, und wie lange sie bereit sind, in der Verleugnung zu verweilen, einschließlich der Ablehnung ihres eigenen Kindes. Dies ist eigentlich ein unbewusster Versuch, Veränderungen zu widerstehen, indem man alle Konflikte oder „Schuld“ auf die Person projiziert, die die Transformation des Familiensystems initiiert.

Am Ende ist hier nichts Persönliches. Dies geschieht einfach, wenn Menschen, die ihre inneren Zustände verdrängen, mit ihrem unterdrückten Schmerz durch ein katalytisches Ereignis konfrontiert werden. Zum Beispiel kann eine Frau, die die dominante Familiendynamik überwachsen hat, die Generationen lang das Familiensystem im Gleichgewicht gehalten hat, ein solcher Katalysator sein.

Wir können unsere Mütter nicht retten. Wir können unsere Familien nicht retten. Wir können nur uns selbst retten.

Sie benötigen kein Verständnis von Ihrer Mutter (oder einem anderen Familienmitglied), um vollständig geheilt zu werden.

Das Verständnis dafür, dass Ihre Mutter (oder Ihre Familie) Sie einfach nicht verstehen kann oder will, kann herzzerreißend sein. Egal, wie Sie es erklären oder wie oft Sie Ihre Botschaft übermitteln, es kommt einfach nicht an. Es scheint, als ob Sie verschiedene Sprachen sprechen.

Sie können Ihr Verständnis unbeabsichtigt blockieren, weil es ihre tief verwurzelten Überzeugungen und Werte in erhebliche Gefahr bringt.

Das Verständnis kann eine seismische Verschiebung im Fundament auslösen, auf dem ihr Weltbild und ihre Identität aufgebaut sind. Es tut weh, das zu erkennen, aber es hilft, eine besondere geistige Stärke zu entwickeln.

Es wird klar, dass Sie mit Ihrem eigenen Verständnis von sich selbst zufrieden sein müssen. Ihre eigene Meinung über sich selbst wird zur Hauptrolle. Sie erkennen, dass Sie in Ordnung sein können, selbst wenn Sie von anderen nicht verstanden werden.

Nachdem Sie den Kontakt abgebrochen haben, kann Ihr Leben in vielerlei Hinsicht besser werden. Ich habe gesehen, wie chronische Krankheiten, neurotische Ängste und lebenslange Muster verschwinden.

Tatsächlich kann es manchmal sogar schwer sein zu akzeptieren, wie viel angenehmer Ihr Leben geworden ist. Jedes neue Maß an Erfolg, Intimität, Freude und Freiheit erinnert Sie daran, dass Ihre Familie dies nicht mit Ihnen teilen kann. In solchen Zeiten können wir Unruhe und Trauer erleben.

Lies auch:  Angespannte Beziehung: 7 Möglichkeiten, eine angespannte Beziehung zu deiner Mutter zu reparieren

Es gibt nichts anderes zu tun, als die aufkommende Traurigkeit zu fühlen und sich selbst zu erlauben, voranzukommen.

Sich traurig zu fühlen bedeutet nicht, dass Sie die falsche Entscheidung getroffen haben. Tatsächlich ist dies ein Zeichen von Gesundheit und Heilung.

Akzeptieren Sie die Denkweise, die Ihnen die Stärke gegeben hat, sich von toxischen Interaktionen zu lösen. Andernfalls könnten Sie durch Schuldgefühle oder Scham zurückgezogen werden.

Es ist wichtig, Unterstützung zu erhalten und sich Zeit und Raum zu geben, um alle Emotionen zu durchleben, die diese Entscheidung mit sich bringt. Verankern Sie sich in Ihrem Warum für diese Wahl und nutzen Sie die Gelegenheit, eine völlig neue Phase Ihres Lebens zu beginnen.

Die Loslösung ist eine Startplattform, um Stärke zu gewinnen

Entfernen Sie Sich Von Toxischen Menschen, Einschließlich Toxischer Verwandter

Sie könnten etwas Tiefgreifendes entdecken: die Erkenntnis, dass Sie überleben können, selbst wenn Ihre Mutter Sie ablehnt.

Nur wenige Menschen gelangen zu dieser Erkenntnis. Dies kann Sie auf eine neue Ebene innerer Freiheit und Entschlossenheit führen und einen Quantensprung in Ihrem Leben auslösen. Es kann Ihr Engagement für die Wahrheit fördern und Integrität bringen, die sich auf jeden Bereich Ihres Lebens auswirkt.

Es wird das Feuer der Wahrheit in Ihnen entfachen, das schon immer da war, aber jetzt erst in seiner vollen Stärke brennen kann. Sie werden Ihre innere Quelle spüren.

Trauer, Trauer und noch mehr Trauer werden Sie zur … FREIHEIT führen.

Trauer kann bei jedem Übergang zu einer neuen, höheren Ebene auftreten, auf die Ihre Mutter (Ihre Familie) nie eingetreten ist.

Es kann ein Kummer sein, der tief in die Knochen geht, fast stammes- und urväterlicher Kummer darüber, dass Sie ohne sie weitergehen. Aber mit der Zeit wird es leichter.

Ich glaube, je mehr Liebe wir uns selbst erlauben zu trauern, desto mehr Wunder, Schönheit und Freude wird es in unserem Leben geben.

Es gibt etwas Zutiefst Heiliges in der Trauer, die mit dieser Entscheidung einhergeht. Es kann uns den Weg öffnen, uns tief mit unserer Wahrheit zu verbinden und sie auf der tiefsten Ebene zu verkörpern. Sie müssen eine neue Bedeutung für diesen Verlust finden und ihn nutzen, um Ihr Leben zu verbessern. Dies ist der Schlüssel zu anhaltender Heilung.

Ihre Integrität wird zu einem festen Fundament für den Rest Ihres Lebens.

„Sie müssen nicht arm werden, um den Armen zu helfen, oder krank werden, um die Kranken zu heilen. Sie können nur aus einer Position der Stärke, Klarheit und Konzentration Einfluss nehmen.“ – Abraham

Es ist völlig normal, sich von toxischen Menschen, einschließlich toxischen Verwandten, zu distanzieren

Die Heilung von Geburtstraumata kann eine einsame Reise sein. Aber in dem neuen Raum, den Sie geschaffen haben, wird es spirituelle Verbindungen geben.

Das Bedürfnis nach Zuneigung ist das stärkste Bedürfnis unserer menschlichen Natur.

Sich mit Ablehnung auseinanderzusetzen, bedeutet, sich mit Ihrem tiefsten Schmerz und Ihrer Menschlichkeit auseinanderzusetzen und den Wert Ihres Lebens zu proklamieren.

Unsere größte Angst ist es, allein zu sein. Aber die Einsamkeit, vor der wir uns fürchten, existiert bereits in den Wunden unserer Art.

Lies auch:  Tiger Erziehung: Was ist Tigererziehung

Hier bin ich, um Ihnen zu sagen, dass Sie nicht allein sind, dass im Laufe der Zeit Menschen auftauchen werden, die Ihnen spirituell nahestehen, die in der Lage sein werden, Sie zu sehen und zu schätzen.

Die verstreuten Töchter sind spirituelle Kriegerinnen

In einer Welt, in der von Frauen erwartet wird, dass sie schweigen, sich um die Bedürfnisse anderer kümmern und die dunkle Seite des Mutterseins nicht erkannt wird, kann die Erfahrung der Entfremdung der Beginn einer Bewusstseinsebene sein, zu der nur wenige Menschen Zugang haben.

Der Raum ist geklärt, damit Sie in Ihrer Fülle erstrahlen können. Was werden Sie mit dem Licht tun, das in Ihnen strahlt?

Verstoßene Töchter finden einander und schaffen eine neue Linie von Müttern; die Kombination von Authentizität und Wahrheit in jeder unterstützt das wachsende Bewusstsein bei allen. Ich habe solche Freundschaft zwischen Frauen gesehen, die diesen Weg gegangen sind. Mehr, als viele sich vorstellen können. Sie sind nicht allein!

Sie müssen das tun, was für Sie richtig ist. Vertrauen Sie sich selbst!

Die Trennung bedeutet nicht zwangsläufig, dass Sie Ihre Familie nicht lieben. Es bedeutet nicht, dass Sie nicht dankbar für all das Schöne sind, das sie Ihnen gegeben haben.

Es bedeutet einfach, dass Sie Raum benötigen, um Ihr Leben so zu leben, wie Sie es möchten. Frauen, die keine andere Option sehen, als den Kontakt zu ihren dysfunktionalen Müttern abzubrechen, schaffen eine Kluft, denn das ist die einzige Möglichkeit, eine starke Botschaft zu senden: „Mama, dein Leben ist deine Verantwortung, und mein Leben ist meins.

Ich weigere mich, ein Opfer auf dem Altar deines Schmerzes zu sein. Ich weigere mich, in deinem Krieg zu sterben. Selbst wenn du mich nicht verstehen kannst, muss ich meinen eigenen Weg gehen. Ich muss das Leben wählen.“

Die Heilung der Muttertrauma ist ein Initiationsprozess in Ihre volle Weiblichkeit

Die patriarchale Kultur fördert dysfunktionale Beziehungen zwischen Müttern und Töchtern.

In unserer Kultur gibt es kein Ritual für die natürliche Ablösung eines Erwachsenen von seiner Mutter und die Initiierung in sein eigenes Leben. (Es gibt auch kein solches Ritual für Männer.)

Die Heilung der Muttertrauma ist ein notwendiger Initiationsprozess, unabhängig davon, ob Sie Kontakt zu Ihrer Mutter haben oder nicht.

Ich träume davon, dass eines Tages das Muttertrauma selten wird, die meisten Frauen von patriarchalen Botschaften wie „Minderwertigkeit“ befreit sein werden, und sowohl Mütter als auch Töchter werden die Gelegenheit haben, sich zu öffnen und die Fülle ihrer Stärke und ihres Potenzials zu finden, indem sie sich im Herzen verbinden, aber dennoch freie und eigenständige Individuen bleiben.

Die Individualität der Tochter wird nicht mehr als Bedrohung für die Mutter erscheinen, da genügend Liebe und Respekt für sich selbst und ihre Tochter vorhanden sein werden.

Durch die Heilung der Muttertrauma schaffen wir eine neue Welt für uns selbst, für die Frauen von morgen und für das ganze Land.