Fragen beantworten: 8 Möglichkeiten, mit unerwünschten Fragen umzugehen, um sicherzustellen, dass du sie nie wieder hören wirst

Fragen beantworten: 8 Möglichkeiten, mit unerwünschten Fragen umzugehen, um sicherzustellen, dass du sie nie wieder hören wirst

Es gibt viele Gründe, warum manche Menschen sehr persönliche Fragen stellen, auf die sie eine Antwort erwarten. Ein Grund ist, dass sie dir gegenüber feindselig sind und dich gegen eine Wand drücken wollen.

Manchmal merken die Leute jedoch nicht, dass das, was sie fragen, dazu führen kann, dass du dich unwohl fühlst. Es liegt also an dir, sie wissen zu lassen, dass du ihre Frage in keiner Weise beantworten wirst.

Wir möchten 8 Methoden vorstellen, die neugierige Leute aus deinem Unternehmen heraushalten können.

1. Wandele deine Antwort in eine parallele Frage um.

Fragen zu deinem Familienstand oder zu deinem Privatleben im Allgemeinen sind nicht nur aufdringlich, sondern auch beleidigend. Anstatt defensiv zu werden und ein passiv-aggressives Gespräch zu beginnen, kannst du einfach eine parallele Frage stellen.

Du solltest nicht das Bedürfnis verspüren, deine persönlichen Entscheidungen gegenüber Leuten zu verteidigen, die einfach nur neugierig sind. Eine parallele Frage wird die Aufmerksamkeit auf sie lenken, und sie könnten erkennen, dass ihre Lebensentscheidungen nicht so groß waren, wie sie dachten.

2. Sei direkt und unkompliziert, auch wenn dich das unhöflich macht.

In einem sehr klaren Ton zu antworten, kann von manchen Menschen als unhöflich empfunden werden, aber es ist eine Möglichkeit, deine wahren Gefühle zu zeigen. Wenn du also denkst, dass die andere Person die Grenze überschreitet, kannst du ihr sagen, dass sie das nichts angeht.

Sei selbstbewusst in deinem Auftreten und die andere Person wird definitiv verstehen, dass sie das Gesprächsthema fallen lassen muss. Auf diese Weise werden sie wahrscheinlich lernen, in Zukunft niemals wieder persönliche Fragen zu stellen.

Lies auch:  Beförderung Tipps: 10 Sätze, die deine Chancen auf eine Beförderung ruinieren können

3. Frage sie, warum es für sie so wichtig ist, das zu wissen.

Eine unbequeme Frage könnte von jemandem kommen, der sich um deine persönliche Erfahrung kümmert oder wissen möchte. Wenn du sie fragst, warum sie etwas Bestimmtes über dich wissen möchten, werden ihre wahren Absichten offenbart.

Du musst nicht aggressiv oder misstrauisch sein, es sei denn, sie geben dir ein klares Zeichen dafür, dass sie ein Wichtigtuer sind. Halte deine Stimme leicht und freundlich, da du nicht möchtest, dass die andere Person defensiv oder beleidigt wird, wenn ihre Absichten aufrichtig sind.

4. Formuliere die Frage neu.

Dies ist eine Möglichkeit, eine „Brücke“ von einer unangenehmen Frage zu einem angenehmeren Diskussionsbereich zu schlagen. Du lenkst damit das Gespräch im Grunde auf einen Punkt, an dem du kein Problem hast, darüber zu sprechen.

Und das ist vollkommen logisch, wenn du nicht bereit bist, mit anderen über deine Gedanken und Gefühle zu einem bestimmten Thema zu sprechen.

Du kannst nicht nur vermeiden, direkt zu antworten, sondern auch ein anderes Thema erstellen, das dich zu etwas anderem führen könnte, über das du sprechen kannst.

5. Gib einen Rat statt einer direkten Antwort.

Über deine kürzliche Trennung zu sprechen kann ziemlich schwierig und emotional sein, aber neugierige Leute werden dich trotzdem danach fragen.

Du kannst aus der schwierigen Position herausspringen, indem du einige persönliche Ratschläge gibst, die dir geholfen haben, die schmerzhafte Zeit zu überstehen.

Auf diese Weise musst du nicht zu viele Details über deine Beziehung preisgeben, aber du schaffst eine allgemeinere Konversation. Andere Menschen können einspringen und ihre eigenen Ratschläge und Erfahrungen teilen, die ihnen in ähnlichen Situationen geholfen haben.

6. Die andere Person scherzhaft beschämen, aber nur ein bisschen.

Seien wir ehrlich, diejenigen, die ihre Nase in die Angelegenheiten anderer Leute stecken wollen, verdienen ein bisschen Blamage. Es ist nicht die Art von Scham, die sie beleidigen wird, sondern sie erkennen lassen, dass sie zu neugierig sind.

Lies auch:  Warum du dich an deine Träume erinnerst – oder sie vergisst

Du kannst einfach antworten mit: „Wow, du bist ziemlich neugierig, nicht wahr?“ und weggehen. Dadurch verhinderst du, dass das Gespräch weitergeht und vermeidest mögliche Unannehmlichkeiten.

7. Vermeide sie, indem du mit einem Kompliment antwortest.

Viele Menschen lieben Komplimente und nehmen gerne eines an und sprechen über etwas, das sie selbst betrifft. Wenn dir also die berühmte Frage gestellt wird: „Wann wirst du endlich Kinder bekommen?“ kannst du sie auf die andere Person umwenden.

Fange an, über ihre Kinder zu sprechen und wie wunderbar sie sind. Du kannst sogar noch weiter gehen, indem du diese Person für die wunderbare Arbeit lobst, die sie geleistet hat, um sie zu perfekten kleinen Menschen zu erziehen.

8. Antworte mehrdeutig.

Mehrdeutigkeit lässt der anderen Person keinen Raum, weitere Fragen zu stellen, da sie keine eindeutigen Antworten erhält. Das funktioniert, wenn du eine Frage nicht beantworten oder nur darüber nachdenken möchtest.

Daher schaffst du einen Schleier des Geheimnisses und die andere Person erkennt, dass sie keine klare Antwort bekommen kann. Und das ist definitiv besser, als eine Fake-Story zu kreieren, die früher oder später auffliegen wird.