Bis zu welchem ​​Alter darf man sich vor seinen Kindern nackt zeigen

Bis zu welchem ​​Alter darf man sich vor seinen Kindern nackt zeigen

Ist deinem Kind langsam Nacktheit peinlich? Es will sich waschen und es ist ihm peinlich, dich oben ohne zu sehen?

Keine Panik! Wenn du in der Lage warst, etwas Nacktheit mit ihm zu teilen, als es klein war, ändern sich die Dinge mit dem Alter.

Zeige dich nackt vor deinen Kindern von der Geburt bis zum 4. Lebensjahr
Familienbäder bleiben unvergessliche Momente, sind aber nicht von Dauer. Genieße sie!

Wenn das Kind zwischen 0 und 4 Jahren zwischen Nacktheit und Kleidung unterscheidet, gibt es dem nackten Körper noch keine genaue Bedeutung.

Nacktheit ist für es im Moment ein natürlicher Zustand, der es nicht schockiert, weil es sich der Geschlechterunterschiede und der unterschiedlichen Geschlechtsmerkmale noch nicht wirklich bewusst ist.

Ab 4 Jahren das Alter der Scham

Ab dem 4. Lebensjahr beginnt dein Kind, Geschlechtsunterschiede sowie die unterschiedlichen sexuellen Eigenschaften zu verstehen und sich daher manchmal für die Nacktheit des anderen Geschlechts zu schämen.

Was du tun solltest: Bringe etwas Abstand zwischen deinen Körper und den deines Kleinen. Wichtig ist immer, die Gründe für diese Verhaltensänderung zu erklären.

Was du nicht tun solltest. Darauf bestehen. Wenn deinem Kind deine Nacktheit nicht peinlich zu sein scheint, versuche trotzdem, diskreter zu sein, denn es wird es nicht immer wagen, dir zu sagen, dass es in Schwierigkeiten steckt… Aber vielleicht denkt es selbst darüber nach.

Abstand ab 8 Jahren setzen

Wenn der Ödipuskomplex bereits gut etabliert ist, gewinnt er in diesem Alter noch mehr an Bedeutung.

Lies auch:  Kindheitstrauma erkennen: Wie schaden Kindheitstraumata unserer inneren Freude

Diese Zeit, in der das Kind in die Voradoleszenz eintritt, ist insofern sehr heikel, als das Kleine sich weiterhin wie ein Kind fühlt, dass es seine Eltern noch braucht, sich aber allmählich in Richtung Unabhängigkeit bewegt.

Infolgedessen fängt es an, sich im Badezimmer einzuschließen und will keine echte Intimität mehr mit seinen Eltern teilen.

Was du tun solltest: Höre ihm zu. Es geht nicht darum, ein Kind zu bescheiden oder exhibitionistisch zu machen, sondern seinem Charakter zu folgen. Helfe ihm, seine Privatssphäre geheim zu halten, damit es ohne Schuldgefühle seine Begierde wecken kann.

Wenn du dich am Strand oben ohne sonnen möchtest, stelle ebenfalls sicher, dass es ihn nicht stört, insbesondere wenn du dich vor seinen Freunden zeigen musst. Stelle ihm die Frage und wenn es sich unwohl fühlt, gehe dieser Freiheit an intimeren Orten nach (zum Beispiel auf deiner Terrasse oder in deinem Garten).

Was du nicht tun solltest: Unbekleidet herumlaufen oder nackt die Wohnung durchqueren, wenn du aus der Dusche kommst.

In diesem Alter ist es besser, wenn sich dein Kind vor Nacktheit nicht schämt, denn wenn es beginnt, Lust zu verspüren, könnte es blockiert werden. Wieso den?

Weil es jetzt weiß, was gut, böse und Inzest ist. Wenn es andererseits versehentlich dein Zimmer betritt, während du dich umziehst, verjage es nicht. Wenn es ihm peinlich ist, wird er aus sich herauskommen, um eine gewisse Intimität zu bewahren, die für das Familienleben spezifisch ist.

Nacktheit vor Kindern im Jugendalter

Bis Zu Welchem __Alter Darf Man Sich Vor Seinen Kindern Nackt Zeigen

Mit etwa zwölf Jahren treten deine Kinder in die Pubertät ein.

Lies auch:  Erziehungsfehler, die sich negativ auf die Moral deines Kindes auswirken können

Du hast nun keine Wahl mehr! Außer in FKK-Familien, in denen Nacktheit eine echte Vorliebe und Philosophie ist, wird sich dein Teenager nicht nackt vor dir zeigen und noch weniger akzeptieren, dass du dies tust.

Manchmal zögert er sogar, seine Körperformen unter seiner Kleidung zu zeigen: Schaffe Raum für weite Hosen und lange T-Shirts!

Was du tun solltest: Lass ihn sich in seinem Zimmer einschließen, solange er auch die Familienregeln respektiert.

Der Ödipuskomplex erwacht wieder. Abstand ist daher unerlässlich. Respektiere deinerseits auch sein „Territorium“. Wenn du nackt herumlaufen möchtest, tu dies in deinem Schlafzimmer oder Badezimmer.

Was du nicht tun solltest: Respektiere die Privatsphäre deines Teenagers.

Versuche nicht, in sein Leben einzudringen, es sei denn, du denkst, er ist in Gefahr.

Achte beispielsweise nicht auf ihre Unterwäsche und andere Accessoires, die mit Nacktheit zu tun haben. Es könnte ihm sehr peinlich sein.

Was ist mit dem Ödipus-Komplex?

Alle reden darüber, aber wissen wir genau, was es ist, wenn wir über den Ödipuskomplex sprechen?

Lasst uns zunächst festhalten, dass wir diesen Namen Freud verdanken: Ödipus, ein junger Held der griechischen Mythologie, tötete seinen Vater, um seine Mutter zu heiraten. Etwa im Alter von 3 Jahren beginnt das Kind, sich seines geschlechtsspezifischen Charakters bewusst zu werden.

Das kleine Mädchen wendet sich an ihren Vater und der kleine Junge an seine Mutter. Plötzlich wird der andere Elternteil zum Rivalen, den das Kind ausschalten will.

Das ist völlig normal, keine Sorge! Im Gegenteil, dies ist ein grundlegender Schritt in der Konstituierung der Identität des Kindes.

Lies auch:  Fürsorgliche Mutter: Machst du dir den ganzen Tag Sorgen um deine Kinder?

Wenn ihm klar wird, dass es ihm unmöglich ist, eine der Säulen dieser Dreiecksbeziehung verschwinden zu lassen, wird er beschließen, seinem oder ihrem Rivalen so ähnlich wie möglich zu sein: der Junge seinem Vater und das Mädchen seiner Mutter, und von da an eine männliche oder weibliche Persönlichkeit zu konstituieren.

Dieses Prinzip wurde in den letzten Jahren in Frage gestellt, insbesondere bei Erziehungsentscheidungen wie z. B. bei Eltern, die ihrem Kind keine Vorstellung von Geschlecht vermitteln und es über seine Identität entscheiden lassen möchten.