Was tun, wenn Kinder schlechte Noten bekommen?

Was tun, wenn Kinder schlechte Noten bekommen?

Wenn Ihr Kind schlechte Noten bekommt, helfen Sie ihm dabei, die Schwierigkeiten zu identifizieren und Änderungen vorzunehmen, um die Situation umzukehren.

Bildung ist entscheidend für die ganzheitliche Entwicklung von Menschen. Das Beste aus den Schuljahren zu machen, hilft Ihren Kindern nicht nur dabei, in der Zukunft mehr Möglichkeiten zu haben, sondern fördert auch ihre persönliche Entwicklung.

In dieser Phase werden Werte wie Verantwortung, Planung und Ausdauer entwickelt, und darauf sollten wir uns konzentrieren, wenn Kinder schlechte Noten bekommen.

Kurz gesagt, wir alle wissen, dass das Bildungssystem nicht das fairste und angemessenste ist. Eine Zahl auf einem Stück Papier spiegelt nicht zuverlässig die Fähigkeiten des Kindes oder die Anstrengungen wider, die es während des Schuljahres unternommen hat.

Es kann jedoch als Leitfaden für zukünftige Entscheidungen dienen. Aber wie geht man vor, wenn Kinder schlechte Noten bekommen?

Es ist wichtig zu bedenken, dass es verschiedene Faktoren gibt, die die schulische Leistung beeinflussen können, wie Lernschwierigkeiten; persönliche, familiäre oder soziale Probleme; schlechte Lerngewohnheiten oder die Neigung zum Aufschieben, unter anderem.

Wie Sie sehen können, sind schlechte Noten nicht immer das Ergebnis von Faulheit und mangelndem Engagement.

Darüber hinaus, selbst wenn es so wäre, wäre dies das Ergebnis eines Mangels an Motivation, der nicht allein die Verantwortung des Kindes ist. Eltern und Lehrer müssen eingebunden sein, damit die Schüler ihr volles Potenzial entfalten können.

Daher, wenn Ihr Kind Ihnen seine Noten mitteilt und sie nicht so gut sind, wie Sie es sich wünschen, versuchen Sie, einen breiten Blickwinkel zu bewahren.

Lies auch:  38 Beispiele für Gaslighting durch Eltern

Schreien, übermäßige Bestrafungen und Demütigungen sind keine angemessenen Wege, um mit dem Problem umzugehen. Aus diesem Grund bieten wir Ihnen einige Alternativen an, die Ihnen hilfreich sein könnten.

Bleiben Sie ruhig:

Das Studieren und Einhalten schulischer Verpflichtungen ist die Aufgabe der Kinder. Daher kann die erste Reaktion der Eltern auf schlechte Noten sein, sich wütend, empört oder enttäuscht zu fühlen.

Dennoch ist es nicht die beste Lösung, die Geduld zu verlieren. Kinder wegen schlechter Noten anzuschreien, sie als faul zu bezeichnen oder zu demütigen, schafft nur Distanz und kann emotionale Verletzungen verursachen.

Stattdessen ist es wichtig, ruhig zu bleiben, den Dialog zu suchen und gemeinsam die Ursachen zu analysieren.

Anerkennen und stärken Sie positive Aspekte

Vergessen Sie nicht, die Bereiche anzuerkennen und zu würdigen, in denen das Kind gute Ergebnisse erzielt hat.

Misserfolge können oft die positiven Leistungen überlagern, dürfen jedoch nicht übersehen werden. Wenn Ihr Kind beispielsweise in Englisch durchgefallen ist, aber in Mathematik hervorragend abgeschnitten hat, sollten Sie diese Leistung nicht gering schätzen.

Es ist eine gute Gelegenheit, das Selbstwertgefühl des Kindes positiv zu stärken, was ihm helfen wird, sich den Herausforderungen in schwierigeren Fächern zu stellen.

Identifizieren möglicher zugrunde liegender Probleme

Einige Kinder haben Lernschwierigkeiten, die professionelle Hilfe erfordern.

Wenn es diesbezüglich Bedenken gibt, ist es entscheidend, Hilfe zu suchen, um die Situation zu klären und Anleitungen zu erhalten.

Darüber hinaus können familiäre Probleme, Konflikte mit Gleichaltrigen oder Lehrern und sogar das Niveau der emotionalen Intelligenz der Kinder sie daran hindern, in der Schule angemessen zu performen.

Lies auch:  4 Gewohnheiten, damit sich ein Kind besonders fühlt

Es ist möglich, dass Ihr Kind durch eine schwierige Situation geht, von der Sie noch nichts wissen oder die Sie übersehen haben. Verpassen Sie nicht die Gelegenheit, sich zu informieren.

Verbesserung der Lerngewohnheiten und Festlegung eines guten Zeitplans

Was Tun, Wenn Kinder Schlechte Noten Bekommen

Studieren bedeutet nicht nur, sich auf einen Stuhl zu setzen und ein Buch zu lesen. Lerngewohnheiten und -techniken sind entscheidend, um die Zeit und kognitiven Ressourcen effektiv zu nutzen.

Stellen Sie sicher, dass Sie in dieser Hinsicht gute Gewohnheiten entwickeln und Ihrem Kind beibringen, das Lernen zu planen, die Lernzeit zu organisieren und angemessene Methoden zu verwenden.

Belohnen Sie die Anstrengung anstelle des Ergebnisses

Die schulischen Noten kommen nur dreimal im Jahr, aber die wirklich wichtige Arbeit wird jeden Tag erledigt. Lernt Ihr Kind und erledigt die Hausaufgaben?

Das ist es, worauf Sie achten sollten und was Sie verbessern sollten, ohne auf eine Zahl auf dem Papier zu warten.

Ermutigen Sie Ihr Kind, jeden Tag hart zu arbeiten, um kleine Ziele zu erreichen, und feiern Sie seine tägliche Hingabe. Auf diese Weise nehmen Sie den Druck von ihrer Erfahrung und bieten ihnen tägliches positives Feedback.

Bestrafungen und Konsequenzen

Und Bestrafungen, sind sie angemessen und zu empfehlen? Die Antwort hängt vom Erziehungsstil jeder Familie ab.

Im Allgemeinen ist es effizienter und gesünder, sich auf natürliche Konsequenzen zu verlassen.

Das bedeutet, wenn Ihr Kind in mehreren Fächern durchgefallen ist, muss es im Sommer für Nachprüfungen lernen, und natürlich wird ihnen das Zeit für Spaß nehmen.

Es ist nicht notwendig, es von Videospielen zu verbannen, um diese Konsequenzen zu erleben.

Lies auch:  Alleinerziehend: Hast du dich selbst verloren?

Wenn Sie Ihrem Kind jedoch unbedingt eine Strafe geben möchten, sollte diese proportional sein und sich auf Privilegien auswirken, ohne seine grundlegenden Bedürfnisse zu beeinträchtigen.

Mit anderen Worten, Sie können die Stunden, die Sie Ihrem Kind erlauben, fernzusehen, reduzieren, aber Sie sollten keine anderen vorteilhaften Aktivitäten wie Sport- oder Kulturaktivitäten beschränken oder ihm den sozialen Kontakt mit Freunden verweigern.

Denken Sie daran, dass das Ziel nicht ist, es leiden oder für seinen Fehler bezahlen zu lassen, sondern ihm zu helfen, verantwortungsbewusster zu sein.

Wenn Ihre Kinder schlechte Noten bekommen, sollten Sie versuchen, herauszufinden, auf welche Schwierigkeiten sie stoßen könnten, und sich darauf konzentrieren, gemeinsam nach Lösungen zu suchen.

Suchen Sie nicht nach Lösungen oder legen Sie sie nicht einseitig fest. Es wird empfohlen, das Kind stattdessen in den Entscheidungsprozess einzubeziehen, da es so stärker eingebunden wird und Konflikte vermieden werden können.