Wie man sich nicht ausnutzen lässt: 12 Zeichen, dass eine Person sich von niemandem ausnutzen lässt

Wie man sich nicht ausnutzen lässt: 12 Zeichen, dass eine Person sich von niemandem ausnutzen lässt

Die meisten von uns verbinden das Wort „egoistisch“ mit einer unangenehmen Person, die nur an sich selbst denkt. Aber Psychologen behaupten, dass Egoismus in manchen Situationen tatsächlich nützlich ist. Zum Beispiel, wenn du Menschen wieder zurechtweisen musst, wenn sie versuchen, dich dazu zu bringen, dich zu überfordern.

Wir haben die Situationen herausgefunden, in denen wir uns selbst mehr Liebe zeigen und unseren Mitmenschen unsere Zähne zeigen müssen.

Hier sind die Merkmale des Verhaltens eines gesunden Egoisten, der seine persönlichen Grenzen schützen kann.

Du gibst dich so, wie du bist, berücksichtigst aber deine Unvollkommenheiten.

Wir alle kennen die Nuancen unseres Aussehens sowie unsere Charaktereigenschaften – wir alle haben sie. Aber manchmal mangelt es Menschen an guten Manieren und sie haben das Bedürfnis, uns aus irgendeinem Grund an sie zu erinnern. In diesem Fall hilft eine scharfe, aber intelligente Antwort, die unhöfliche Person wieder in die Schranken zu weisen.

Du versuchst nicht, andere Menschen dazu zu bringen, dich zu mögen.

Der Wunsch, jeden um dich herum zu bekehren, so wie du zu sein, ist nicht der beste Weg, um es milde auszudrücken. Noch ärgerlicher ist es, wenn Menschen versuchen, ihren kleinen Kindern dies beizubringen.

Heute sind Zufriedenheit und Höflichkeit im Trend, nicht Lob und Schmeichelei. Wenn wir Egoismus den Wunsch nennen, jemanden aus eigenem Interesse nicht wie dich zu machen, dann ist dies die gesündeste seiner Manifestationen.

Du erklärst deinen Standpunkt ruhig und klar.

Es ist normal, um das zu bitten, was man haben soll, und sich nicht davor zu scheuen. Die Worte von Aschenputtels guter Fee über den Schaden, wenn man nicht zum Ball geht, wenn man es verdient hat, wären in dieser Situation äußerst nachvollziehbar.

Lies auch:  Was ist in der Erziehung besser: Belohnung oder Bestrafung? Weder noch

Ein bisschen Aschenputtel steckt in jedem von uns, aber statt des Zauberstabs haben wir das Recht auf bestimmte Dinge, an die wir uns alle erinnern sollten.

Du scheust dich nicht vor deiner Meinung.

Wie Man Sich Nicht Ausnutzen Lässt 12 Zeichen, Dass Eine Person Sich Von Niemandem Ausnutzen Lässt

Manchmal tun wir Dinge gegen unseren eigenen Willen, nur weil andere Leute versuchen, uns seltsame Pflichten aufzuerlegen.

In diesem Fall ist es besser, innezuhalten und darüber nachzudenken, ob du deine persönliche Zeit wirklich mit gemeinnütziger Arbeit verbringen möchtest. Wenn deine Antwort nein ist, lehne das Angebot ohne einen Anflug von Reue ab.

Du kannst „Nein“ sagen, wenn die Bitte von jemandem gegen deine Interessen verstößt.

Wir opfern oft unsere eigenen persönlichen Interessen für andere, weil wir Angst haben, die Beziehung zu zerstören, oder? Und manchmal beginnen andere Leute, nachdem sie dies gesehen haben, unsere Zuverlässigkeit für ihre eigenen Interessen zu nutzen. Gleichzeitig ist das Wort „Nein“ nicht schlecht. Es ist stark und ehrlich.

Es ist keine Schande, „nein“ zu Menschen zu sagen, die egoistisch handeln. Wenn deine Freundin weiß, dass du viel arbeitest und spät nach Hause kommst, aber immer wieder versucht, dich zu bitten, auf ihr Kind aufzupassen, ist es höchste Zeit, dass du über deine Beziehung nachdenkst.

Du leidest nicht unter Schuldgefühlen.

Viele Frauen leben bereits nach dem Grundsatz: „Wenn ich mich nicht um mich kümmere, tut es keiner“ und fühlen sich deswegen nicht schuldig. Es ist wunderbar, dass das Aufteilen von Haushaltspflichten zwischen Familienmitgliedern nicht mehr als etwas Schändliches angesehen wird.

Du machst niemandem Versprechungen.

Eine Möglichkeit, eine Person psychologisch zu manipulieren, besteht darin, sie zu einem Versprechen zu zwingen. Aber selbstbewusste Menschen machen keine Versprechungen und tun nichts gegen ihren Willen.

Lies auch:  7 Tipps, um deine Ruhe zu finden und als introvertierte Mutter erfolgreich zu sein

Sie denken zunächst daran, wie groß die Chancen sind, dass sie ihre Versprechen einhalten können, und nicht daran, wie nett sie in den Augen des Fragestellers aussehen werden.

Du fällst nicht auf die Tricks der Manipulatoren herein.

Arbeitnehmer im Dienstleistungsbereich sind Stammkunden sehr zugetan und gewähren ihnen Sonderrabatte. Aber manchmal brechen sogar seriöse Unternehmen das Protokoll, um uns dazu zu bringen, uns immer wieder an sie zu wenden.

Ein kurzes und kategorisches „Nein“ funktioniert perfekt mit dieser Art von Unhöflichkeit. So einfach ist das.

Du lässt dich nicht von Nebenaufgaben ablenken.

Ein gesunder Egoist weiß, was er braucht, und bewegt sich in diese Richtung – auch wenn er interessantere Dinge zu tun hat.

Zuerst erledigen sie wichtige Aufgaben und wechseln dann zu den angenehmen Aktivitäten. Kann es sein, dass der Satz „Erfolgreiche Menschen fallen über andere her“ nur deshalb da ist, weil andere sie um ihre Selbstbeherrschung beneiden?

Du beachtest Kritiker nicht.

Manchmal versuchen Menschen, etwas zu bekommen, indem sie andere beleidigen. Wenn sie beispielsweise in öffentlichen Verkehrsmitteln einen bequemen Sitzplatz ergattern möchten, fangen sie an, ihr Alter oder ihre Position zu nutzen.

Aber diese Techniken funktionieren nicht bei „gesunden“ Egoisten, weil sie sich nicht beeilen, sich zu rechtfertigen, bevor sie die Situation einschätzen.

Du weist mutige Menschen zurecht.

Die Fähigkeit, rechtzeitig für sich selbst einzustehen, ist kostbar. Es ist keine Schande, mutige Menschen nicht in dein Territorium eindringen zu lassen.

Denn wenn du einmal dem charmanten Lächeln und den süßen Worten deiner Wochnungsnachbarin erliegst, liegen ihre Habseligkeiten vielleicht schon bald dauerhaft neben deiner Haustür.

Lies auch:  9 Fehler, die du vermeiden solltest, um dein Kind vom Lügen abzuhalten

Du vergisst dein inneres Kind nicht.

Menschen, die sich innerlich und äußerlich mögen und akzeptieren sind auch gesunde Egoisten. Es ist in Ordnung, traurig zu sein, wenn man möchte, und es ist auch in Ordnung, Freude zu empfinden, wenn einem danach ist.

Unser Alter sollte uns davon nicht abhalten. Andere versuchen uns so oft Normen und Anstandsrahmen aufzuzwingen, dass wir vielleicht das Gefühl bekommen, wir leben nach der Lebensanleitung eines anderen.