10 starke Streits, die zeigen, dass eine Beziehung am Ende ist

Beziehung am Ende

Streiten ist in einer Beziehung normal. Es kann sogar gesund sein. Es zeigt, dass ihr Probleme lösen möchtet, dass ihr mehr kommunizieren und euch bemühen möchtet, zusammenzuhalten.

Aber wann wird ein Streit zum todsicheren Zeichen des Endes? Wann ist das Streiten eher negativ als positiv? Ihr müsst euch destruktiver Meinungsverschiedenheiten bewusst sein, die euch keinen Gefallen tun.

HIER SIND 10 STREITS, DIE DAS ENDE EINER BEZIEHUNG SIGNALISIEREN

1. Streit über Lebensziele

An einer langfristigen Beziehung sind normalerweise zwei Personen beteiligt, die beide die Ziele des anderen respektieren und ähnliche Dinge aus dem Leben heraus wünschen. In engagierten Beziehungen hat ein Paar normalerweise bereits besprochen, wohin ihr gemeinsames Leben führen soll. Sie haben eine allgemeine Vorstellung davon, wo sie sein wollen, und diese Zukunft schließt sich immer gegenseitig ein.

Aber plötzlich fangt ihr an, um eure Lebensziele zu streiten. Eure Ambitionen scheinen nicht mehr zu passen. Du fragst dich, ob du deinen Partner in den kommenden zehn Jahren überhaupt noch sehen kannst. Wenn diese Ziele nicht mehr übereinstimmen, seid ihr möglicherweise nicht mehr kompatibel. Einige dieser Ziele können sein:

  • Wo ihr leben oder arbeiten möchtet
  • Ob und wie viele Kinder ihr wollt
  • Religiöse oder spirituelle Überzeugungen
  • Finanzverwaltung
  • Lifestyle-Ziele

Langzeitpaare müssen nicht alles gemeinsam haben, wenn es um ihre Zukunftspläne geht – aber sie sollten einen ähnlichen Überblick oder eine ähnliche Vorstellung davon haben, wohin sie gehen. Kein positives Denken hilft dir, wenn du noch zehn Jahre mit jemandem verbringen wirst, nur um festzustellen, dass du in eine Sackgasse geraten bist, nachdem du so viel geopfert hast, um seinen Zielen nachzugeben.

2. Wenn ihr über Intimität streitet

Viele Menschen ignorieren den Einfluss von Intimität auf die Gesundheit einer Beziehung. Da es bei guter Intimität oft um gute Kommunikation geht, dauert es nicht lange, bis eure Bindung auch außerhalb des Schlafzimmers auseinander fällt, wenn sie innerhalb des Schlafzimmers zusammenbricht.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Partner unterschiedliche Interessen, Knicke, Vorlieben und Libidostufen haben, wenn es um Intimität geht. Wenn ihr jedoch anfangt, über eure Unterschiede im Schlafzimmer zu streiten, geht das schief. Dies weist auch darauf hin, dass mindestens einer von euch körperlich unzufrieden ist, was nicht gesund ist und dazu führen kann, dass sich romantische Beziehungen platonisch anfühlen.

Intimität sollte natürlich kommen. Keiner der Partner sollte sich gezwungen oder schuldig fühlen, was im Schlafzimmer vor sich geht oder nicht. Wenn du beginnst, die Schlafgewohnheiten des anderen zu bemängeln, seid ihr physisch nicht mehr kompatibel.

Körperliche Kommunikation ist genauso wichtig wie verbale Kommunikation. Wenn ihr im Bett stottert und streitet, habt ihr möglicherweise überall andere ernsthafte Beziehungsprobleme übersehen.

3. Meta-Streit

beziehung am ende-wann ist eine beziehung am ende-ist unsere beziehung am ende-Soll ich mich trennen

Die Art und Weise, wie ihr streitet, kann auch ein Hinweis darauf sein, dass das Ende einer romantischen Beziehung nahe ist. Bestimmte Streitmuster, unabhängig davon, worum es sich tatsächlich handelt, können ein großes Zeichen dafür sein, dass es an der Zeit ist, die Beziehung als beendet zu bezeichnen. Hier sind einige Beispiele.

  • Böse Streiten
    Werden eure Streits extrem ungesund, bis zu dem Punkt, an dem ihr vom jeweiligen Thema abweicht und euch gegenseitig Namen nennt, persönliche Schläge verteilt oder nicht zusammenhängende Dinge aus der Vergangenheit ansprecht? Ihr streitet auf giftige Weise und euer Respekt voreinander lässt nach.
  • Streiten über Streiten
    Hast du ein Problem mit dem Tonfall deines Partners, wenn ihr streitet? Oder findest du es vielleicht ärgerlich, dass er viel auf und ab geht? Streitet ihr, weil ihr nicht streiten solltet? Diese Art des Streiten zeigt an, dass ihr euch nicht mehr darauf konzentriert, die wirklich wichtigen Themen zu finden. Stattdessen bemängelt ihr alles.
  • Einen Streit auswählen
    Einige Paare versuchen aktiv, miteinander zu streiten. Oft ist es ein Schrei nach Aufmerksamkeit oder ein Weg, eine Veränderung in einer langweiligen Beziehung zu suchen oder Intimität oder Leidenschaft daraus zu ziehen.
  • Anstatt zu streiten, solltet ihr über die Dinge sprechen, die ihr wollt. Wenn ihr euch beide für passive Aggression und Manipulation entschieden habt, sind eure Aussichten nicht so gut.
  • Streiten um des Streits Willen
    Etwas Kleines, das dir nicht gefällt, ist keine große Sache? Ihr streitet trotzdem. Ein spontaner Kommentar, der mit sanfter Kommunikation hätte gelöst werden können? Ihr streitet trotzdem. Wenn dies eure Beziehung beschreibt, geht ihr einen gefährlichen Weg.
Lies auch:  Frisch verliebt? Hier erfährst du, wie du eine neue Beziehung beginnst

4. Wenn sich jeder Streit auf eine Person fokussiert, die sich für die andere Person ändern muss

Selbstverbesserung ist Freiwild. Veränderung ist unvermeidlich. Aber darüber zu streiten, dass einer von euch sich ändern muss, ist eine sehr negative Sache.

Wirst du dazu gedrängt, dich für deinen Partner zu ändern, oder drängst du deinen Partner dazu, dass er sich für dich ändert? Das ist kein gutes Zeichen. Als du angefangen hast, deinen Partner zu daten, hast du es getan, weil dir gefallen hat, wer er war – warum reichen all diese positiven Dinge nicht mehr aus?

Wenn dein Partner etwas Schlechtes oder Zerstörerisches tut, kannst du mit ihm darüber sprechen. Es ist kontraproduktiv, jemanden zu drängen, sich schneller zu verbessern.

5. Wenn es euch darum geht, Recht zu haben oder zu gewinnen

Bei Streit in einer Beziehung sollte es nicht darum gehen, zu gewinnen oder die Nase vorn zu haben. Stattdessen sollten sich die Paare auf die Lösung des Problems konzentrieren. Es sollte um das Paar gegen das vorliegende Problem gehen, nicht um einen Partner gegen den anderen.

Der wichtigste Teil eines Streits besteht darin, die Wurzel zu finden und von dort aus zu arbeiten. Wenn ihr euch mehr darauf konzentriert, das letzte Wort zu bekommen oder zu gewinnen, geht es in euren Streits nicht mehr darum, worauf es ankommt, sondern um Kleinlichkeit und Feindseligkeit.

Manchmal bist du der Schuldige. In dieser Situation solltest du dich entschuldigen und lernen, wie du eine zukünftige Situation vermeiden kannst anstatt defensiv zu sein. Wenn du und dein Partner nicht zugeben könnt, wenn ihr euch irrt, wird die Beziehung nicht mehr lange dauern.

Lies auch:  Was du tun kannst, wenn er dir sagt, er will keine Beziehung

6. Wenn ihr über Geld streitet

Geld kann ein heikles Thema sein. Langfristige Beziehungen müssen lernen, wie man von der Verwaltung persönlicher Finanzen zur Verwaltung gemeinsamer Finanzen übergeht. Daher ist es nicht ungewöhnlich, dass es zu Streitigkeiten in Bezug auf Geld kommt.

Das Problem beginnt, wenn es für keinen von euch möglich ist, sich auf etwas Finanzielles zu einigen. Ihr seid euch möglicherweise nicht einig über die richtigen Wege, um zu:

  • Investieren
  • Verbrauchen
  • Verdienen
  • Sparen
  • Spenden

Manchmal kann die Person, die in einer Beziehung mehr verdient, auch mehr Kontrolle über die Finanzen ausüben. Oder die Person, die weniger verdient, ist möglicherweise unsicher in Bezug auf ihren finanziellen Status und handelt auch kontrollierend.

Unabhängig von der Quelle des Geldstreits ist die Beziehung zum Scheitern verurteilt, wenn ihr eure Geldprobleme nicht löst. Studien zeigen, dass die Unfähigkeit, Finanzen positiv zu diskutieren, zu einem höheren Scheidungsrisiko bei verheirateten Paaren führt.

7. Wenn ihr nicht in der Lage seid, den Standpunkt des anderen zu sehen

beziehung am ende-wann ist eine beziehung am ende-ist unsere beziehung am ende-Soll ich mich trennen

Eine Beziehung besteht aus zwei unterschiedlichen Personen. Jeder Mensch ist einzigartig und hat seine eigenen Ideen, Ansichten, Meinungen und Werte. Jeder reagiert unterschiedlich auf Dinge. Ihr habt unterschiedliche Vorlieben. Eine Beziehung erfordert gegenseitigen Respekt in Bezug auf diese Unterschiede.

Wenn du aufhörst, dich in deinen Partner hineinzuversetzen, geht die Beziehung zu Ende. Wenn du also mitten in einem Streit nur darüber nachdenken kannst, wie das, was der andere sagt, keinen Sinn ergibt und nicht berücksichtigt werden sollte, führst du ein ungesundes Schiff.

8. Häufigkeit der Streits

Wie oft streitet ihr? Extreme Frequenzen können das Ende einer Beziehung anzeigen. Die zwei Möglichkeiten sind wie folgt.

A) Ihr streitet überhaupt nicht

Sicher, streiten ist unangenehm. Aber was passiert, wenn diese Streits plötzlich ganz aufhören, selbst wenn es Dinge gibt, über die ihr normalerweise streiten würdet? Dies zeigt an, dass etwas nicht stimmt. Es ist schlicht und einfach Vermeidung – und Vermeidung ist ein großer Beziehungskiller.

In Maßen zu streiten ist in einer Beziehung gesund. Es kann sogar zu länger anhaltenden, positiveren Partnerschaften führen. Es zeigt, dass ihr euch darum kümmert, dass ihr bereit seid, Dinge zusammenzubringen, und dass ihr emotional reif genug seid, um eurem Partner zu sagen, dass euch etwas stört. Wenn ihr aufgehört habt zu streiten, denken du oder dein Partner möglicherweise nicht mehr, dass sich die Mühe lohnt.

B) Zu viel streiten

Jeden Tag streiten? Jede einzelne Stunde? Habt ihr vor eurem nächsten Krach kaum eine Chance zu atmen? Wir sind nicht hier, um äußerst leidenschaftliche Beziehungen zu beurteilen, aber in den meisten Fällen ist diese Art intensiver Streits – insbesondere wenn es sich um eine Neuentwicklung handelt – kein gutes Zeichen.

Lies auch:  7 brutale, aber wahre Gründe, warum er mit dir Schluss gemacht hat

9. Es sind immer wieder die gleichen Streits

Der gleiche Streit, der immer wieder auftritt, zeigt, dass das Problem nicht gelöst wird und dass keine Partei genug Anstrengungen unternimmt, um es zu lösen. Es zeigt:

  • Mangel an Verlangen nach Veränderung.
  • Die Unwilligkeit, aus Fehlern der Vergangenheit zu lernen.
  • Mangel an Fürsorge oder Anstrengung.
  • Unfähigkeit, einem Partner zuzuhören oder ihn zu verstehen.
  • Eine Tendenz, zu viele Chancen zu geben.
  • Ein unwiderruflicher Persönlichkeitsunterschied.
  • Mangelnde Kompatibilität.
  • Der Beginn eines destruktiven Musters, das für den Rest eurer Beziehung weiterhin auftritt.


Wenn ihr zum hundertsten Mal den gleichen Streit habt, frage dich: Bist du bereit, in einer Beziehung zu sein, in der dieses Problem niemals verschwindet? Wenn du ja sagst, mach weiter und lerne, dies als eine Eigenart der Beziehung zu akzeptieren. Wenn du Nein sagst, ist es Zeit, es zu beenden.

Video: WORAN ERKENNE ICH, OB MEINE BEZIEHUNG AM ENDE IST

10. Wenn ihr darüber streitet, dass der Funke stirbt

Vielleicht hat sich eure Bindung geschwächt. Vielleicht fühlst du dich mit dem anderen nicht mehr glücklich. Vielleicht sind die Leidenschaft und Romantik weg. Vielleicht gibt es keinen Funken mehr.

Dies kann für jedes Paar verwirrend sein. Beide möchten etwas fühlen, und du möchtest, dass dein Partner etwas fühlt – aber es gibt nichts zu fühlen. Viele Partner, die von dieser Situation verwirrt und frustriert sind, beginnen sich gegenseitig anzudrehen und beschuldigen sich gegenseitig in einem verzweifelten Versuch, der Romantik wieder Leben einzuhauchen.

Leider sind einige Beziehungen wirklich ausgefallen, und es liegt an keiner der beiden Personen. Wenn ihr streitet, weil ein Funke stirbt, kann er wahrscheinlich nicht entzündet werden und es ist das Ende einer Beziehung.

SCHLUSSGEDANKEN

Wenn ihr über diese Dinge streitet, ist es ein automatisches Todesurteil für eure Beziehung? Nein natürlich nicht! So funktionieren Streits nicht. Aber sie können ein Zeichen dafür sein, dass ihr einen zerstörerischen Weg beschreitet und schnell umkehren solltet.

Wenn ihr also eure Beziehung bewahren möchtet, haltet Ausschau nach diesen 10 Streits, die das Ende einer Beziehung signalisieren. Wenn du sie bemerkt, sprich mit deinem Partner und findet Möglichkeiten, sie zu überarbeiten. Mit positivem Denken und Engagement gibt es noch Hoffnung für euch.