11 einfache Dehn-Übungen bei Osteoporose, die brüchige Knochen heilen

11 einfache Dehn-Übungen bei Osteoporose, die brüchige Knochen heilen

Über 75 Millionen Menschen weltweit leiden an Osteoporose oder brüchigen Knochen. Es ist eine sehr häufige Erkrankung bei Frauen über 40 und es ist schwierig zu diagnostizieren, es sei denn, du brichst dir aufgrund einer geringfügigen Verletzung einen Knochen. Es kann nur in einigen Bereichen des Körpers oder über größere Teile des Körpers auftreten. Es kann auch manchmal zu chronischen Schmerzen kommen, wenn Frakturen der Wirbelsäule auftreten.

Durch Osteoporose verursachte Frakturen können dein Leben erheblich beeinträchtigen und sollten Anlass zur Sorge geben, wenn du ein Osteoporoserisiko hast. Manchmal können Frakturen zu einer langfristigen Pflegebedürftigkeit führen oder sogar das Sterberisiko erhöhen. Auch ein Mangel an Kalzium und Vitamin D sind ernstzunehmende Risikofaktoren für Osteoporose.

Es kann aber eine Lösung geben. Forscher haben herausgefunden, dass einige Yoga-Posen bei täglicher Ausführung die Knochendichte positiv erhöhen und somit das Osteoporose-Risiko verringern können. Darüber hinaus eignet sich Yoga hervorragend für andere mobilitätsbeeinflussende Erkrankungen wie Gelenkhypermobilität und Ehlers-Danlos-Syndrom. Am besten gehst du natürlich zu einem Yogalehrer und fragst ihn nach den besten Positionen für deinen Zustand. Mit einigen Trainingsvideos auf YouTube und illustrierten Anleitungen kannst du diese Posen jedoch auch zu Hause lernen! Es ist eine kostengünstige und unterhaltsame Möglichkeit, dein Osteoporose-Risiko zu reduzieren. Hier sind einige Yoga-Positionen, die von der Wissenschaft empfohlen werden, um die Knochenstärke zu erhöhen.

HIER SIND 11 EINFACHE DEHNÜBUNGEN FÜR OSTEOPOROSE, DIE KNOCHENBRÜCHE HEILEN

1. DER ABWÄRTSHUND

Dies ist eine der beliebtesten Yoga-Posen, die es gibt. Um den abwärts gerichteten Hund auszuführen, lege deine Hände auf den Boden und hebe dein Becken an, stärke deinen Rücken und halte ihn gerade, so dass dein Körper die Form eines V bildet. Diese Pose ist großartig, um deiner Wirbelsäule etwas Kraft zu verleihen und Frakturen im Rücken zu vermeiden.

Lies auch:  6 Arten von Kinderverhalten, die gefährlich sind zu ignorieren

2. DIE SALABHASANA

Diese Pose, auch Heuschrecke genannt, wird ausgeführt, indem du den Kopf mit nach hinten gestreckten Armen vom Boden hebst und gleichzeitig deine Beine vom Becken hebst, während du auf dem Bauch liegst. Dies ist eine wunderbare Pose, um deine Kernkraft zu erhöhen und die Muskeln in deinem Rücken zu entwickeln.

3. DER GERADES-BEIN-TWIST

Ein weiterer für den Rücken, der Gerades-Bein Twist ist eine beliebte Lösung für alle, die mit Schmerzen im unteren Rücken oder in der Hüfte zu kämpfen haben. Lege dich auf den Rücken, mit den Handflächen gegen den Boden. Hebe langsam deine Beine an, achte darauf, dass deine Knie so gerade wie möglich bleiben, und drehe dann deinen Oberkörper, um deine Füße in Richtung Boden zu bringen. Wechsele die Seiten dieser Position, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

4. DIE BRÜCKE

Beginne auf dem Rücken, mit gebeugten Beinen an den Knien und mit Handflächen und Füßen auf dem Boden. Hebe dein Becken langsam vom Boden ab, bis dein ganzer Oberkörper in einer Linie mit deinen Knien ist. Bleibe für ein paar Sekunden so, entspanne dich dann und versuche es erneut. Dies ist wunderbar, um deine Arme und Schultern zu stärken und deine allgemeine Kernkraft zu erhöhen.

5. VRIKSASANA

Dies ist besser bekannt als die Baumpose und ist noch eine der häufigsten Yoga-Posen. Es ist wunderbar für die schwächeren Sehnen und Knochen deines Körpers, wie deine Knöchel und Handgelenke. Beginne im Stehen mit den Füßen auf dem Boden. Hebe dein rechtes Bein an und beuge das Knie, wobei du deinen Fuß gegen dein anderes Bein legst. Hebe deine Hände über deinen Kopf und verbinde sie mit deinen Handflächen.

Lies auch:  105 Gesprächsanfänger für Kinder jeden Alters

6. DAS DREHENDE DREIECK

Diese Pose ist für Ischiaspatienten sehr nützlich, da sie einem höheren Osteoporoserisiko ausgesetzt sind. Es ist auch hervorragend geeignet, um Schmerzen im unteren Rücken zu lindern. Stehe mit gespreizten Füßen und parallel zum Boden ausgerichteten Armen auf. Drehe deinen Oberkörper und berühre mit einer Handfläche den Boden neben deinem Vorderbein, während dein anderer Arm nach oben streckt. Wechsele die Seiten für maximale Effizienz.

7. DAS ERWEITERTE DREIECK

Dies ist dem gedrehten Dreieck sehr ähnlich, nur der Arm deines Vorderbeins ruht auf deinem Knöchel und nicht auf dem Boden und deine Hüfte ist leicht nach vorne gestreckt. Diese Pose ist wirklich nützlich für schwache Gelenke und verspannte Muskeln, die dafür bekannt sind, Verspannungen fast sofort zu lösen. Stelle wie beim gedrehten Dreieck sicher, dass du die Seiten wechselst.

8. DIE LIEGEENDE HAND-ZUM-GROSSZEH

Diese Position, auch Supta Pandagusthasana genannt, hat zwei Variationen, die hier beschriebene ist jedoch besser für Yoga-Anfänger geeignet. Lege dich auf den Boden und blicke mit den Händen an den Seiten nach oben. Hebe eines deiner Beine an und halte das Knie gestreckt. Lege mit der Hand ein Gummiband auf die Fußsohle und drücke es so fest wie möglich nach unten. Stelle sicher, dass du auch die Beine wechselst. Diese Position gewährleistet eine korrekte Beckenausrichtung und lindert Schmerzen im unteren Rücken.

9. DIE KRIEGERPOSITION

Beginne mit den Füßen auf dem Boden, die Arme an deiner Seite. Trete mit einem Fuß nach vorne und lehne dich nach unten, wobei du deinen hinteren Fuß streckst, bis das Knie vollständig straff ist. Hebe deine Hände auf Schulterhöhe parallel zum Boden mit den Handflächen nach oben. Wechsele dann das führende Bein. Diese Übung eignet sich hervorragend bei schmerzenden Hüften und einer Beckenfehlstellung als Folge von Osteoporose.

Lies auch:  Montessori Ansatz: Überleben mit einem willensstarken, sturen Kind

10. DER GEBOGENE KNIE-TWIST

Dies ist eine etwas fortgeschrittenere Pose, die für Menschen, die nicht sehr flexibel sind, möglicherweise schwierig ist. Beginne im Sitzen mit geradem Rücken, die Arme an deiner Seite. Beuge dein linkes Bein am Knie und lege dein rechtes Bein darüber, wobei du deinen Oberkörper nach rechts drehst. Hake deine Arme durch das rechte Bein und halte deine Hände zusammen. Wechsele nach einigen Sekunden die Seite.

11. DIE TIEFE ENTSPANNUNGSPOSE

Lege dich auf den Rücken, mit den Handflächen zur Decke. Halte deine Füße gespreizt, deine Hüften entspannt und deine Knie gestreckt. Atme tief ein und schließe die Augen, während du spürst, wie deine Anspannung nachlässt. Versuche, nicht einzuschlafen. Diese Position entspannt auch alle Schmerzen in deinem Körper und in deinem Geist.

ABSCHLIESSENDE GEDANKEN

„Heute sind mehr als 75 Millionen Menschen in den USA, Europa und Japan von Osteoporose betroffen und verursacht allein in den USA und Europa mehr als 2,3 Millionen Knochenbrüche.“ – Gro Harlem Brundtland

Wenn du ein Osteoporose-Risiko hast, denke an positives Denken – du kannst dir mit diesen entspannenden Yoga-Posen auf jeden Fall selbst helfen und in der Zwischenzeit auch etwas Spaß haben!